Frage von 53Herbie53, 54

Viele Lautsprecher zusammenlaufen lassen?

Ich plane im mehreren Räumen Lautsprecher zu installieren.
(ich gehe von bis zu 20 Stück aus)

Dabei sollen diese an einem Windows 10 PC angeschlossen werden.
Das Problem dabei ist, all diese Lautsprecher in 1 Klinkenstecker zusammenzuführen damit diese Problemlos von Windows angesprochen werden. Reicht es in dem Fall all diese in Reihe zu schalten, oder gibt es dafür ein passendes Mischpult, oder gar einen völlig anderen Weg?

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zamon, 14

Man kann Lautsprecher in kleinem Bereich ohne weiteres parallel anschließen. Dazu gibts z.B. die Spiltter Y- Kabel, die man nutzt um zwei  Kopfhörer an einen MP3 Spieler anzuschließen.

In deinem Maßstab kommt aber noch die Kabellänge hinzu. Du würdest dir sicher Störsignale einfangen, die du dann auf allen Lautsprechern hörst.

Wenn deine Lautsprecher keinen Hochohmigen Verstärkereingang haben, dann wird noch dazu die Lautstärke stark sinken, im schlimmsten Fall machst du dir dein Motherboard kaputt.

Ich würde  entweder:

Passivlautsprecher und eine entsprechend dimensionierte Endstufe nehmen. Auf "Lautsprecherpegel" machen Längen innerhalb eines Hauses nicht viel aus. Der Klang leidet zwar minimal (leicht dumpfer, wegen Kapazitätsverlusten = Tiefpassverhalten der Kabel), aber dafür hast du keine Störgeräusche.

oder

Aktivlautsprecher und einen / meherere Signalsplitter nehmen. Zu den Lautsprechern dann aber symmetrische Verkabelung (XLR Stecker, dreiadriges Kabel und entsprechende Lautsprechereingänge), um auf die Strecke bessere Abschirmung zu haben. Einen günstigen Splitter findest du z.B. hier: 

https://www.thomann.de/de/millenium\_sp8\_splitter.htm


Antwort
von JaniXfX, 4

Wollte noch ein kleines Warnsignal geben: Im Kaufhaus geht es darum, einfach nur irgendwas dudeln zu lassen. 

Wenn Du allerdings in Raum 1 steht und in allen Räumen Deines Hauses Musik läuft, dann klingt der Klang sehr breit und Matschig. Das liegt daran, dass der Schall von den anderen Räumen wesentlich länger zu Dir braucht als der Schall in dem Raum, in dem Du bist. Du bräuchtest ein Delay, also der Lautsprecher in dem Raum in dem Du stehst müsste immer ein tick später Signal ausgeben als aus den anderen Räumen. Allerdings ändert sich das jedes Mal - je nachdem in welchem Raum Du stehst. Deshalb wird auf Events auch immer nur von der Bühne ins Publikum hinein geschallt und nicht auch noch von hinten in den Rücken der letzten Reihen...

Antwort
von Gaskutscher, 11

So einfach wie du es dir vorstellst geht es leider nicht.

Daher Gegenfrage: Was ist das Ziel der zahlreichen Lautsprecher?

Ähnlich wie im Supermarkt die flächige Beschallung mit Hintergrundmusik?

Kommentar von 53Herbie53 ,

Genau. Zum Beispiel über den Computer in mehreren Räumen Musik hören etc.

Kommentar von Gaskutscher ,

Normalerweise würde man dann einfach das Ausgangssignal vom PC in eine Endstufe leiten, welche für die entsprechende Anzahl von Lautsprechern ausgelegt ist.

Direkt an den PC anschließen wird nichts, die Ausgangsleistung ist zu gering.

Kommentar von 53Herbie53 ,

Reicht dafür auch ein Kopfhörerverstärker (z.B.: https://www.thomann.de/de/ld_systems_hpa_6.htm) mit mehreren Ausgängen aus, oder entstehen dadurch zu viele Störgeräusche...

Kommentar von Gaskutscher ,

Kopfhörerverstärker -> für Kopfhörer.
_____

Was du haben willst: ELA 100 Volt

-> http://www.sound-systems24.de/100-Volt-ELA-Beschallung/
-> https://de.wikipedia.org/wiki/Elektroakustische_Anlage

Antwort
von Beings140, 18

Wenn es aktivlautsprecher sind dann einfach Klinkenstecker die von ein auf 2 und immer so weiter :D

Wenn die einen weiten weg haben dann nimm 3 striche an den Klinkenstecker da sie dann weite wege ohne ihrgenwas an audio zu "verlieren"

Kommentar von Beings140 ,

"da sie dann weite wege ohne ihrgenwas an audio zu "verlieren""

Ich nix deutsch :D

Fail

Kommentar von Zamon ,

Schwachsinn. Ein Vierpolstcker kann noch ein Mikro mit anschließen. Hilft aber nichts für Symmetrische signalübertragung.

Kommentar von Beings140 ,

Hast recht hab da anscheinend ihrgenwas verwechselt :/

Antwort
von Gutfrager156, 11

So eine große Leistung hat Dein Rechner gar nicht.

Stell diese Frage am Besten in einem richtigen HiFi Forum.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten