Frage von Schischa3, 25

Viele Länder wirken auf mich nicht arm?

Ich habe das Gefühl, die Leute bei mir in der Schweiz wären ärmer als andere. Das stimmt aber nicht. Wieso habe ich dieses Gefühl? Ich kenne die ganze Schweiz und wenn ich in den Ferien bin, gehe ich viele Orte und Städte besichtigen. Bin erst 16.

Antwort
von Tellensohn, 13

Salue Schischa

Wenn Du unsere Schweiz als Gesamtes betrachtest, gehört unser Land zu den Reichsten der Welt.

Nur, und da hast Du Recht, wenn Du die Bevölkerungsgruppen einzeln anschaust, wirst Du tatsächlich feststellen, dass es einige Hunderttausend gibt, die unter dem Existenzminimum leben.

Du wirst weiter einige Hunderttausend finden, die man als "Working Poor" bezeichnet, also Leute, die 100 % arbeiten und der Lohn gerade knapp reicht, um zu überleben.

Anderseits findest Du auch sehr viele Leute, die Millionen von Franken "schwer" sind.

Ich betreue das Budget einer solchen 4 köpfigen Working Poor Familie.

Wenn im Jahr 60'000 Franken reinkommen, davon gehen für die Steuern 6000.-, für die Krankenkasse 18000.-, für die Miete 15000.- weg, brauchst Du den Rest für Esswaren usw. Da bliebt nichts mehr übrig um mal bescheidene Ferien zu machen oder sich einen Kinobesuch zu gönnen.

Da schneidet man sich die Haare selber und die Kinder verdienen sich ihr Taschengeld mit Rasenmähen beim Nachbar.  

Natürlich gilt dies auch für andere Länder ! Das Volksvermögen wäre schon vorhanden, nur ist es sehr ungleichmässig verteilt.

Du hast Dein Leben noch vor Dir. Denk daran, wenn Du mal zu den Glücklichen gehörst, die sich Alles leisten können, dass es auch andere Menschen gibt.

Es Grüessli

Tellensohn

Kommentar von bzervo2 ,

Die Schweiz, ist vor allem das Land, wo die Einbildung vom "Reichtum" besonderst krass ist.

Alles ist Lug und Trug.

Leute, die 450 Franken im Monat "verdienen", müssen schon Steuern bezahlen,

Firmen werden mit angeblichen Steuervergünstigungen betrogen ... wenn Vergünstigungen wirklich existeren, dann geht das Geld locker wieder drauf, weil die Büro Mieten, die Löhne und die Lebenshaltungskosten, völlig aus dem Rahmen gelaufen sind.

Und dann die ganzen "Berater", die, den armen Leuten, das Geld aus der Tasche ziehen, weil die Armen systematisch "arm" gemacht werden und weil die Armen, mit der unglaublichen Komplexität und der unglaublichen Sturheit der Behörden nicht mehr zurecht kommen. 

In der Schweiz ist alles darauf abgestellt, die Leute abzuzocken und zu schikanieren.  

Kommentar von Schischa3 ,

Ich habe aber auch das Gefühl, den Schweizer Millionäre mangelt es auch an Geld. Der starke Franken, der unsere Produkte zu teuer macht. Ich habe immer das Gefühl, als würde uns Geld fehlen.
Und in den anderen Europäischen Ländern haben die Menschen ähnliche Kleidung, ähnliche Autos und sehr schöne Städte. Sie sehen nicht arm aus.

Kommentar von ctest ,

Es ist nicht der starke Schweizer Franken, der die Produkte teuer macht. Es ist die nationalistische Abschottung ... dadurch wird alles viel teurer und weil es teuer ist, müssen auch die Löhne hoch sein, was Alles wiederum verteuert.

Antwort
von weblurch, 17

Definiere "arm" - das ist wichtig um deine Frage zu beantworten. Generell ist die Schweiz und Europa nicht arm, im Sinne von "kein Geld".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten