Viele Hunde versuchen ihre Hinterlassenschaft zuzuscharren bzw abzudecken. Ist das ein Zeichen von Anstand?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi Konzulweyer,

viele Hundebesitzer neigen dazu, ihr Tier zu vermenschlichen. Hunde haben keinen Anstand, lesen aber sehr wohl die Reaktionen ihrer Besitzer und reagieren instinktiv darauf.

Deshalb kommt man schnell auf die Idee, dass Hunde zum Beispiel ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie auf den Teppich gemacht haben. In Wahrheit haben sie durch frühere Erfahrungen gelernt, das jetzt gleich eine Bestrafung folgt, um verhalten sich deshalb so.

Das intensive Scharren mit den Hinterpfoten ist für Hunde eine gewohnter Abschluss des Geschäfts. Bei Wölfen wurde das gleiche Scharren beobachtet, was die Vermutung nahe legt, dass es sich um ein genetisch bedingtes verhalten handelt. Über die genauen Hintergründe ist man sich aber noch uneinig.

Ich hoffe das hilft dir.

ElGatpSupremo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe gehört, dass Hunde durch das Scharren mit den Hinterpfoten ihre Duftstoffe verteilen wollen.

Und ich glaube das ist auch so eine Art "Machogehabe". Einer meiner Rüden steigert sich manchmal in das Scharren richtig rein und knurrt sogar dabei.

Mit Anstand hat das nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es soll Beutetiere nicht verschrecken. Alter Instinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wollen das nicht verscharren sondern verteilen ihren Duft.

So in etwa will der Hund seinen Artgenossen mit teilen "ich war hier"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, der hund will nicht verscharren -sondern seine "duftmarken" moeglichst weit verteilen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein Zeichen von Anstand wäre könnten Menschen es dann übernehmen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die versuchen nicht es zu verscharren.

Die erweitern die Duftfläche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?