Viele Dates und Kontakt, aber kein näherkommen. Was will Sie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo ich würde an deiner Stelle mal versuchen ihre Hand zu nehme wenn sie das nicht möchte merkst du es eh oder du wartest noch ein paar treffen ab vl ist sie auch nur sehr schüchtern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es, mal mit deiner Angebeteten zu sprechen?

Wenn Sie eine halbwegs vernünftige Mutter ist, dann ist sie vorsichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realistir
03.08.2016, 14:47

Willst du damit sagen, wenn eine Frau nicht sooo vorsichtig ist, ist sie keine halbwegs vernünftige Mutter?

Man kann nicht mit allen Frauen einfach so sprechen ;-)
Ich erlebte bei Dates etliche sehr zurück gezogene Frauen und wenn Mann damit nicht vernünftig umgehen kann, liegt es nicht alleine an der Frau.

0

Du fragst falsch. Es geht nicht darum was sie will sondern was Sie von sich aus kann und was Sie halt egal aus welchen Gründen nicht kann.

Weißt du was ein Mentor ist, bedeutet, oder ein Gönner? Diplomatisch geschickt führen wäre das angesagte.

Sie macht unbewusst genau das Richtige. Sie fordert dich sinngemäß heraus, sie wird unbewusst erkennen können ob du ein guter Mann bist oder nicht.
Denn mit ihrer Zurückhaltung aus egal welchem Grund bist du gefordert, die Zügel sinngemäß in die Hände zu nehmen, sie gut zu führen.

Was könntest du falsch machen, wären die Fragen die du dir selbst stellen solltest. Du bist vorher mit den anderen Frauen regelrecht verwöhnt worden. Die zeigten dir, was sie erwarten, wie erwarten usw. Jetzt wirst du so nicht verwöhnt, jetzt müsstest du zeigen was man von Dir erwarten kann.

Überlege dir, was du falsch machen könntest. Dann wirst du einiges vermeiden, oder befragen. Oft hilft, sich mal in die andere Person hinein versetzen zu versuchen. Stell dir vor, sie hatte mit dem Vater ihres Kindes keine guten Erfahrungen gemacht, möchte weitere negative Erfahrungen vermeiden. Kannst du sowas verstehen, damit vernünftig umgehen?

Ich hatte es bei Frauen mit Kind, Kindern in einem etwas einfacher. Ich versuchte jede Person so zu nehmen wie sie ist, und Kinder sind für mich Kinder, egal ob meine oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Go4it1978
03.08.2016, 15:33

Stell dir vor, sie hatte mit dem Vater ihres Kindes keine guten
Erfahrungen gemacht, möchte weitere negative Erfahrungen vermeiden.
Kannst du sowas verstehen, damit vernünftig umgehen?

Mit dem Vater hatte sie ja eine lange Beziehung ( 11 Jahre ), den Grund für die Trennung hat sie mir aber noch nicht gesagt. Sie meinte lediglich das sie sich nicht so früh hätte entscheiden sollen.

Das aktuelle Verhältnis zu ihm ist aber gut. Er sieht sein Kind sehr oft und wann er will.

Danach kamen eher nicht so tolle Beziehungen für sie und obwohl sie nicht glücklich war versuchte sie alles um sie zu retten.

Der Mann der letzten Beziehung bekam das Kind allerdings nicht vorgestellt ( obwohl 1 Jahr zusammen ).

Aber sie müsste doch so langsam sehen und merken das ich ein echt netter und lieber Kerl bin, der es ernst meint mit ihr und sie niemals verarschen würde.

Daher verstehe ich ihre zurückhaltung nicht so wirklich..

0

Keine deiner Fragen kann dir hier wirklich beantwortet werden.

Du hast nach meiner  Meinung zwei Möglichkeiten:

Mach du doch beim nächsten Treffen einfach den ersten Schritt und nimm ihre Hand. Du wirst dann schon sehen, wie sie darauf reagiert. (vielleicht ist sie nämlich wirklich total schüchtern)

Außerdem könntest du sie doch auch fragen, ob sie sich eine Beziehung mit dir vorstellen könnte  / wünscht....

(Die Tochter ist sicherlich nicht das "Problem", sonst wüsstest du von deren Existenz jetzt wohl noch gar  nichts.

Da Kinder einen Vater haben (egal wie und wo der ist), wird bestimmt auch keine Vaterrolle von dir verlangt.

Auch als Freund der Mutter kann einen eine Achtjährige akzeptieren.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Go4it1978
03.08.2016, 15:25

Wie kommst du auf eine Tochter ;) ? Es handelt sich um einen Jungen ;).

Und ja, mit dem Vater pflegt sie ein top Verhältnis. Waren immerhin 11 Jahre zusammen. Er sieht sein Kind sehr oft...

0

Du solltest langsam anfangen
Mit kleinen Berührungen wie einmal über ihre schulter streicheln
Und wie veranschiedet bzw begrüßt ihr euch?
Nur nichts überstürzen aber es sollte schon von dir aus gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

ihr Verhalten zeigt schon Interesse dir gegenüber, welcher Art ist jedoch nicht so ganz deutlich vielleicht. 

Ich würde dir raten einfach mal den ersten Schritt zu machen, selbst wenn sie zurückhaltend ist (aus welchem Grund ist ja erstmal zu vernachlässigen, find ich).

Versuch doch erstmal einen ruhigen Annäherungsversuch; im Kino ihre Hand nehmen, oder den Arm um sie legen..an ihrer Reaktion wirst du ja merken, ob sie das entspannt und schön findet oder sich unwohl fühlt. 

Sonst sagt man immer, dass man mal darüber mit ihr sprechen sollte, aber ich finde das nimmt vielleicht auch oft den Reiz in der schönen rosa Zeit. 

Also versuch dein Glück mit einer nicht bedrängenden Annährung und wenn du abgewiesen wirst, dann kannst du sie ja drauf ansprechen, vielleicht gibt sie dir ja einen plausiblen Grund für ihre Zurückhaltung, ob Kind oder vorherige Erfahrungen ect. 

Viel Glück dir :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Go4it1978
03.08.2016, 15:27
selbst wenn sie zurückhaltend ist (aus welchem Grund ist ja erstmal zu vernachlässigen, find ich).

Nun, es hat bestimmt mit den letzten Beziehungen seit der Trennung vom Kindsvater zu tun.

Diese waren alles andere als harmonisch und die Frau selbst sagte sie war zu naiv und wollte retten was nicht zu retten war.

Evtl. hat sie daher etwas sorge

0

Was möchtest Du wissen?