Viel zu nette Chefin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du dich bei diesem betreib nicht wohl fühlst kannst du den betrieb auch wechseln ohne deine stelle in diesem beruf zu verlieren

In deiner Situation würde ich so etwas in betracht ziehen es ist zwar gut eine nette chefin zu haben aber für die Abschlussprüfung und auch für alle späteren Jobs ist es sehr wichtig das man dir fehler sagt damit du aus ihnen lernen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hältst du davon, mit der Lehrerin oder dem Lehrer in der Berufsschule zu sprechen? Es gibt auch eine Institution, die für deine Ausbildung zuständig ist. Im Kaufmännischen ist das die Industrie- und Handelskammer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schonmal drüber nachgedacht, das deine Chefin dich vielleicht einfach nicht überfordern will? Außerdem: du bist anzubine im 1. Lehrjahr, da hast du genug damit zu tun, die allgemeinen praxisabläufe kennenzulernen ... Da bleiben dir noch zwei Jahre um einen etwas tieferen Einblick in den Beruf zu bekommen - und dann ein ganzes Berufsleben um möglichst viele facetten zu entdecken!Geh schritt für schritt, und fang nicht an zu rennen bevor du laufen kannst - wenn du dann fällst, tuts weh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei froh das deine Chefin nicht mit dir schimpft. Meiner rastet aus, wenn wir mal etwas kleines vergessen haben. Sprich sie doch mal an ob sie dir etwas erklärt über den Beruf. Oder frag die Angestellten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du keine anderen Probleme hast !
Du bist doch alt genug nochmal nachzufragen, wenn du etwas nicht verstehst oder ?
Und im 1.Lehrjahr lernt man nunmal auch nicht alles !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung