Frage von Angeline112, 71

Ist ein Abnehmen unmöglich wenn man viel zu inkonsequent ist?

Hallo liebe community, abnehmen..ja dieses Thema wird vielen wohl schon aus dem Hals raushängen.. Mir selbst im übrigen auch. Trotzdem habe ich mir (wie jedes Jahr) den Vorsatz genommen, einige kilos zu verlieren, beziehungsweise einen sixpackansatz zu bekommen und schmalere Oberschenkel. Ich (w/17) bin 1.60 und wiege 49kilo..das ist nicht soo viel, das weis ich auch, deswegen geht es mir auch eher um einen trainierten ( besonders im Bauchberreich), als um einen wer weiß wie dünnen Körper.. Mein Problem ist einfach, dass ich mich nur selten zum Sport aufraffen kann und was die Ernährung angeht, da habe ich mich gar nicht unter Kontrolle..Jeden A´bend sage ich mir : "Morgen fang ich WIRKLICH mit einer Diät an" , aber das kann doch nicht bis zum Sommer so gehen? Im Moment ist es ganz schlimm, ich esse so viel Süßkram und habe das Gefühl immer mehr zuzunehmen. Doch das stört mich in dem Moment in dem ich esse einfach gr nicht.. Ich weis nicht wie ich mich endlich aufraffen kann eine gute Ernährungsumstellung mit Sport durchzuziehen.Ich habe auch das Gefühl, oft nur aus Langeweile und Triebbefriedigung zu essen.... Hab ihr da Tipps zum Motivieren und Stoppen von diesen schrecklichen Heißhungerattacken? Und woruauf ( also welche Nahrungsmittel) sollte ich mich am besten beschränken? Alles Liebe,Lini :)

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Ernährungsumstellung & Sixpack, 15

Hallo! Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung. Eine Ernährungsumstellung macht nur Sinn, wenn sie dauerhaft angelegt ist, sonst fehlt die Nachhaltigkeit. Temporäre Veränderungen führen über Jo-Jo nachhaltig zu mehr Gewicht. Was immer man macht - es muss automatisiert werden können. Für immer. Und Sixpack ist übrigens ein Dauerprojekt und bleibt nur mit Training. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Waswasananas, 22

Diät machen musst du nicht! Versuch einfach nur gesund zu essen.
Nimmst du die Pille? Die Heißhungerattacken könnten auch davon kommen. Ich hab sie jetzt nach 5 Jahren mal abgesetzt. Hatte während der Zeit auch sehr große Schwierigkeiten mich beim Essen zurück zuhalten und jetzt habe ich gar keine Probleme mehr damit! 
Außerdem, wenn du dich gesund ernährst, hast du auch mehr Antrieb und bist motivierter. Hängt meiner Meinung nach auch bisschen mit deinem Stoffwechsel zusammen. Hab mal so eine Gen-Diät gemacht bei der herausgekommen ist, dass ich weniger Eiweiß essen soll. Hab dann danach gegessen und ich hab gemerkt, dass mir das wirklich gut tut!
Such dir auch am besten eine Sportart, die dir gefällt und meld dich dann in einem Verein an oder geh Tanzen: ist abhängig von der Tanzschule und der Tanzrichtung, suuuper anstrengend!! 

Antwort
von putzfee1, 11

Wozu um alles in der Welt willst du bei deinem geringen Gewicht noch abnehmen? Das solltest du ganz sicher nicht. Wenn du deinen Bauch straffen willst, mach Gymnastik zur Kräftigung der Bauchmuskulatur.. die aber bitte regelmäßig 3-4mal pro Woche. So viel Konsequenz brauchst du schon, wenn du irgendwann einen Erfolg sehen willst.

Heißhungerattacken verhindert man übrigens ganz einfach, indem man sich ausreichend und ausgewogen ernährt ausgewogen= von allem etwas, ausreichend heißt in deinem Fall drei Mahlzeiten pro Tag und 2000 kcal)..

Antwort
von Pangaea, 23

Du solltest dich überhaupt nicht beschränken, du hast einen BMI von 19,1 und liegst damit eher im unteren Bereich des Normalgewichts. Wenn du mit deinem Süßkram dieses niedrige Gewicht hast, kannst du absolut essen was du willst.

Mit anderen Worten, du brauchst keine Ernährungsumstellung, du solltest auf  keinen Fall abnehmen, und wenn du dich nicht zum Sport motivieren kannst, ist das auch kein Beinbruch.

Einen Sixpack bekommst du nur durch Bauchmuskelübungen, aber die musst du dann halt auch machen. Ohne Diät bitte.

Antwort
von dandy100, 31

Weißt Du, was ich mal gemacht habe, um abzunehmen? Ich habe mir an die Schränke, in dem der ganze Süsskram drin war, Fotos von mir gehängt, auf denen ich möglichst unvorteilhaft und dick aussah. Auf das Foto hatte ich geschrieben: Wenn Du das jetzt isst, wirst Du so bleiben.

Das hat wunderbar funktioniert, immer wenn ich in die Küche gegangen bin, um mir was zu holen, habe ich die Schranktür gar nicht erst aufgemacht, wenn ich die Fotos sah - sowas nennt man Negativmotivation, klappt aber auch.

Kommentar von Pangaea ,

Sowas braucht unsere Fragestellerin aber gar nicht, denn sie hat ein eher niedriges Normalgewicht. Wenn sie abnähme, würde sie ins Untergewicht rutschen.

Kommentar von dandy100 ,

zumindest hält es sie aber davon ab, die ganze Zeit Süssigkeiten zu futtern ;-)

Antwort
von lupoklick, 15

Vorsatz ---- ein "schaurig-schönes" Mittel, sich selbst zu bedauern und das schlechte Gewissen zu hätscheln und zu "pflegen" ;-)))

Wie wäre es mit HEUTE ??? JETZT !!!

Ein "Morgen" hat bisher noch niemand erlebt.

Iß ohne Kalorienzählerei und Waage mit Genuß und viel Zeit, und ein "Wohlfühlgewicht"  - ohne das verdammte "Abnehmen" - kommt von selbst -

.... und BLEIBT !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community