Frage von neverenough21, 149

Viel zu hohe CPU Spannungen beim Asus Z170 Pro Gaming, Lösung?

Hallo liebes Forum,

seit den neusten beiden Bios Updates (Version 1901 (vom 08.07.) und 1905 (vom 22.7.)) spinnt (scheinbar) die Spannungsregelung meines Mainboards. Ich habe meinen i7 6700k auf 4.2 GHz laufen und trotz eingestellten 1.3V vCore im BIOS schießt der Wert unter Last auf über 1.4V (was definitiv zu hoch ist für die minimale Übertaktung die ich fahre!). Das wirkt sich massiv auf die Temperaturen aus: wo vorher ~60°C unter Last waren, sind es nun 80+°C.

Wenn ich die Werkseinstellungen im BIOS lade, pendelt der vCore vormal zwischen 1.2 und 1.3 V rum, so wie es ja auch sein soll.

Hat jemand von euch auch dieses Problem (und villeicht eine Lösung für mich)? Weil ich mir ungerne meine CPU grillen will ^^

MfG Tim Wiemer


PC-Specs:

  • i7 6700k @ 4.2 GHz
  • ASUS Z170 Pro Gaming
  • 16 Gb DDR4-3000 RAM von Corsair (mit XMP auf 3000MHz)
  • ASUS R9 280X DCII (wird bald durch die ASUS GTX 1080 Strix OC ersetzt)
Antwort
von Smoke123, 101

Also mit Werkseinstellungen geht es? Dann kannst du es doch eigentlich so lassen. 

Ist deine CPU übertaktet oder nicht? 4.2 GHz ist doch Standard. 

Kommentar von neverenough21 ,

Ja mit Werkseinstellungen ist es so wie es sein soll (zwischen 1.2 und 1.3 V vCore, wie oben beschrieben)

Und ja die CPU ist übertaktet von 4.0GHz (Standardtakt) auf 4.2Ghz

Kommentar von Smoke123 ,

OK. Sprich auf allen 4 Kernen 4.2 GHz... 

Machst du den OC im BIOS oder mit einem Tool in Windows Umgebung? Rein theoretisch sollte sich die Spannung nicht automatisch ändern. Aber ich glaube mal was davon gehört zu haben, dass es bei Asus ein Feature gibt was genau das macht. 

Kommentar von neverenough21 ,

Ja, genau. Den Turbo Modus hab ich natürlich deaktiviert, damit konstant 4.2 Ghz anliegen.

Das OC betreibe ich natürlich im BIOS (UEFI) per Softwareumgebung kommt da ja bekanntlich nur Murks raus

Habe auch schon an die LLC gedacht doch denke ich nicht, dass dies einen solch großen Unterschied macht. Von einem Feature von Asus welches die Spannung hoch kurbelt habe ich allerdings noch nicht gehört... :/

Kommentar von Smoke123 ,

LLC wäre mein nächster Verdacht. 

Kommentar von neverenough21 ,

Ich werde es dann gerade mal damit Versuchen versuchen...

Hier mal ein Bild von den ausgelesenen Werten (Temperatur ist definitiv viel zu hoch!): http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=e2787e-1469561975.png

Kommentar von Smoke123 ,

Welcher Kühler eigentlich? Diese Werte darf du auch nicht zu genau nehmen. Da kommt es immer zu Abweichungen. 

Wie ist die LLC bei dir eingestellt? 

Kommentar von neverenough21 ,

Habe einen Arctic Freezer 13 montiert. Habe jetzt die Vermutung, dass der Kühler schief/ falsch auf der CPU sitzt, da die Temperaturen unter Last innerhalb von 1 Sekunden so hoch schießen LLC ist noch auf Auto

Kommentar von Smoke123 ,

Es kann durchaus am falsch montierten Kühler liegen. Das solltest du mal prüfen. 

LLC auf Auto kann sicherlich für zu hohe Spannung verantwortlich sein. Meistens geben die Mainboards unnötig viel Spannung. Deswegen macht man das eigentlich alles manuell. 

Kommentar von neverenough21 ,

Ich hab jetzt den Kühler mal abmontiert und die Wärmeleitpaste hatte so eine ganz komische Konsistenz, irgendwie wie Gummi also auf jeden Fall nicht so wie sie aus der Tube kam ^^ Werde mir morgen neue Paste besorgen und dann mal mit der niedrigsten Stufe LLC ausprobieren wie es sich dann verhält.

Kommentar von Smoke123 ,

Alles klar. Kannst dann ja mal berichten ob es besser ist. 

Kommentar von neverenough21 ,

Jap werde ich tun! Sonst eventuell auf ne WaKü upgraden? Vielleicht sind ja auch die Heatpipes falschen verlötet und die Abwärme kann garnicht abtransportiert werden

Kommentar von Smoke123 ,

WaKü ist ja schon ein ganz anderes Kaliber. Also mit meinem Noctua NH-D14 kann ich mich nicht beklagen. Selbst mit 4.6 GHz und circa 1.35 Volt geht mein 6700k nicht über 80°C. 

Kommentar von neverenough21 ,

Ja schon klar dass das ein anderes Kaliber ist. Eigentlich reicht der Freezer 13 ja auch dicke für den i7 deswegen dachte ich ja auch nicht das die hohen Temperaturen dem Kühler zu verdanken sind... War nur so ein spontaner Einfall von mir mit der WaKü :D Mal so ne Frage nebenbei: Muss ich die Schrauben womit der Kühler auf den Sockel geschraubt wird bis zum Anschlag festziehen? Weil ich hab die damals bei der Installation "nur" gut Handfest angezogen, also sprich bis man etwas mehr Widerstand beim drehen gemerkt hat

Kommentar von Smoke123 ,

Hmm schwer zu erklären^^ Nach fest kommt ab. Handfest und dann noch ein wenig weiter. So hab ich es damals gemacht. 

Kommentar von neverenough21 ,

Ja so hab ich es auch gemacht. Könnte es sein das ich die Schrauben ungleich angezogen hab und der Lüfter deshalb schief (also an der einen Seite mehr als an der anderen) auf der CPU saß?

Kommentar von Smoke123 ,

Kann sein. Die Schrauben immer über Kreuz anziehen und immer nur ein Stück. Nicht eine ganz fest und dann erst die anderen. 

Kommentar von neverenough21 ,

Sind halt nur zwei Schrauben. Das System vom Freezer 13 ist so aufgebaut, dass man zuerst eine Halterung mit 4 Push-Pins auf das Mainboard steckt und dann den Lüfter mit zwei Schrauben an der Halterung befestigt

Kommentar von Smoke123 ,

Oha... Na dann einfach montieren und aufs beste hoffen. Da kann man ja nicht viel falsch machen. Solange die Pins wirklich einklicken. 

Kommentar von neverenough21 ,

Ich werd morgen einfach immer ne halbe Umdrehung pro Schraube machen und mich dann so vorarbeiten... hoffentlich klappts dann mit den Temperaturen, weil wie gesagt: 92 Grad sind ja schon kurz vor Grillen des Prozessors^^

Kommentar von Smoke123 ,

Genau. Hoffentlich funktioniert es dann wieder erwartungsgemäß. 

Kommentar von neverenough21 ,

Ich melde mich dann morgen nochmal. Auf jeden Fall schon mal ganz herzlichen Dank für die Hilfe!

Kommentar von neverenough21 ,

Neue WLP ist drauf und ich hab nochmal ein bisschen rum gespielt und es liegt wohl am XMP! Habe jetzt nur den Prozessor auf 4.2 GHz angehoben auf allen Kernen, die LLC auf Level 3 gestellt und die Temperaturen stimmen wieder! Zwar liegen bei Prime95 immernoch verdammt hohe 1.396V am Kern an aber die Temperatur ist so um die 70 Grad Celsius, was ja unter Volllast und bisschen Oc mit Luftkühlung vollkommen ok ist! Beim Cinebench liegen dann komischer Weise nur noch 1.32 Volt an und die Temperaturen sind super! Wahrscheinlich ist die Last von P95 doch sehr synthetisch also realitätsfern?^^

Kommentar von Smoke123 ,

Wenn bei Prime95 die AVX(2)-Befehlserweiterung genutzt wird, steigt bei den CPUs die Temperatur deutlich an. In der OC Szene wird deswegen nicht die neuste Version von Prime genommen sondern eine ältere die noch kein AVX kann.
Dazu sollte man auch einiges im Netz finden.

Kommentar von neverenough21 ,

Ja deshalb auch der Unterschied in vCore und Temperatur. Ich hab jetzt 4.3 GHz stabil

Kommentar von Smoke123 ,

Hoffe ich konnte dir helfen. 

Kommentar von neverenough21 ,

Sicher, die Unterhaltung hat sehr geholfen, danke dafür! :D

Kommentar von Smoke123 ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community