Frage von ruffyyyyy, 60

Videospielentwickler im Ausland und dann wieder zurrück nach Deutschland?

Hallo ich bin 15 und will Videospielentwickler also gamedesigner werden. Jedoch zeigt sich dass hier in Deutschland der Job nicht gut bezahlt ist (falls ich falsch liege liebengetn korrigieren) :) Und jetzt ist die Frage lohnt es sich dann nach Amerika auszuziehen und dort zu arbeiten? Ich habe eigentlich kein Problem damit nur ich würde meine Freunde und Familie vermissen :(

Würde es vielleicht mein Gehalt in Deutschland steigern wenn ich vorher in Amerika gearbeitet hätte? Meiner Meinung nach ist 4000€ brutto gut bezahlt :) oder sieht das jemand anders? Ich will den Beruf nicht nur wegen des Geldes ausführen sondern weil ich wissen will wie Videospiele entwickelt werden und um dann vielleicht eine eigene Generation herrauszubringen, denn ich würde probieren wieder gute Spiele auf den Markt zu bringen etwa wie Mario oder zelda auf der nes, n64 So vielleicht noch eine Frage von den Noten her Meine Noten sind so: Kunst 1/2 Englisch 2 Mathe 2

Ich gehe momentan zur Realschule und ich weiß dass ich einer der besten Videospielentwickler werden kann. Aber was meint ihr dazu? :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kesux, 9

Dass der Beruf des Spieleentwicklers in Deutschland so schlecht bezahlt ist liegt nicht an dir oder daran, dass Firmen generell kein Geld ausgeben.

Es liegt schlicht und ergreifend daran, dass es für eine Stelle Hunderte Interessenten gibt. Das ändert sich natürlich, je anspruchsvoller die Stelle ist. Ein einfacher Programmierer ist leicht zu ersetzen, ein erfahrener Graphics Programmer mit mehreren Jahren Erfahrungen ist dahingegen schon wertvoller. Selbiges bei Graphikpraktis und co.

Insofern: Ja, deine Chancen auf gutes Gehalt steigen enorm, wenn du im Ausland tätig warst. Aber auch nur dann, wenn das wirklich gute Arbeit war. Ein unnötgies Praktikum im Ausland ist auch dort ein unnötiges Praktikum. Aber ein Job bei beispielsweise Valve oder Blizzard steigert deine Gehaltsargumente enorm.

Dazu kommt ja noch der Punkt, dass die kleineren Firmen gar nicht mehr Geld ausgeben >können<. Da kann man dem studierten Informatiker eben nur 50% des eigentlichen Bruttogehaltes liefern, den man in der normalen Softwareentwicklung bekommt.

Mein Tipp: Vergiss erstmal das Geldverdienen. Dafür bist du ohnehin noch zu jung. Verfolg das ganze erstmal als Hobby - wenn du es dann noch immer beruflich machen möchtest, dann wird sich das ohnehin ergeben.

Und wie andere, und auch ich in den Antworten von deinen anderen Fragen, geschrieben haben: Es gibt viele Bereiche in der Spieleentwicklung. Sehr viele. Finde erstmal einen, der zu dir passt!

Kommentar von ruffyyyyy ,

danke nochmal :) du ermutigst mich. ich finde es toll :D

Kommentar von kesux ,

Ich kann mich nur wiederholen: Jeder fähige Hobbyentwickler, der seine Freizeit opfert um Spiele zu entwickeln und das Handwerk zu lernen, wird bei Studios mit entsprechenden Mitteln auch einen Job landen.

Diejenigen, die nichts bekommen, sind die Träumer, die den ganzen Tag vom Spieleentwickeln reden, aber mit 25 Jahren noch nicht einmal was erstellt haben.

In diesem Sinne: Leg los! Du hast massig Zeit der beste zu werden ;)

Kommentar von ruffyyyyy ,

:) nur wie leg ich los bin noch ein bisschen unsicher im Internet wegen Viren usw da ich den pc meiner Mutter/Vater benutze. wie stell ich es am besten an? :) tut mir leid bin noch unerfahren

Kommentar von kesux ,

Worauf hast du denn am meisten Lust? Es gibt ein paar einfache Tools und Bücher die für den Einstieg reichen - für soziemlich jeden Bereich.

Kommentar von ruffyyyyy ,

ok wo kann ich die am besten kaufen? amazon? :) wie heißt vielleicht ein gutes Buch? :)

Kommentar von ruffyyyyy ,

und kann ich vielleicht schon so probieren Videospiele zu entwickeln allein gibt es dafür leichte Programme für Einsteiger? wenn ja wo? :)

Kommentar von kesux ,

Das geht alles - Amazon oder normaler Buchladen etc.

Die Frage ist: Was genau möchtest du machen? Es gibt sogar Leute, die mit dem RPG Maker eingestiegen sind. Andere fangen mit grundlegender Programmierung an, andere nehmen direkt Engines wie Unity und co.

Worauf hast du denn konkret Lust?

Kommentar von ruffyyyyy ,

ich hätte erstmal Lust auf ein 2d arcarde Spiel :)

Kommentar von ruffyyyyy ,

aber du hast mir auf einer anderen Frage schon die passende Antwort gegeben :)

Antwort
von Eismensch, 17

Nachdem ich in den letzten Tage viele dieser "Berufswunsch Spielentwickler" Fragen gelesen habe, hier mal ein Paar infos.

Ich habe Medieninformatik mit Spezialisierung Spielentwicklung studiert. Weil ich auch dachte, das würde mir liegen(lag aber Falsch, bin jetzt einfach Softwareentwickler geworden). Wenn du dich dennoch dafür entscheidest, stell dir vorher ein Paar fragen.

Wohin willst du? Ein Spiel ist keine Software, welche man mal alleine schreibt.(Ausnahmen bestätigen die Regel)

Willst du Programmierer werden? Game-Art designer? 3D-Artist? Storyteller? Marketing? Audiodesign?
Wenn du Programmierer werden willst: Engineentwickler? Netzwerkspezialist? DB-Entwickler?...

Was ich damit sagen will: Es sind unglaublich viele Bereiche. Finde erstmal heraus was du möchtest.

Wenn du das weißt, dann suche dir ein entsprechendes Studium in diesem Bereich, aber sei gewarnt, der Bereich (vor allem der Medienbereich) ist stark überlaufen. Du musst also schon herausragend sein oder ein gutes Portfolio aufweisen, bevor du dich überhaupt bewirbst.

Wenn du gut mit Mathe klar kommst und logisch denken kannst, empfehle ich stets den Weg des Programmierers zu gehen. Sollte dir nämlich der Bereich nach ein paar Jahren nicht mehr gefallen, dann kannst du recht einfach dein Arbeitsfeld wechseln ohne groß Umschulen zu müssen.

Antwort
von Felyz, 20

Am besten machst du erstmal die Schule, dann dein Abi und dann ein Studium. Wenn dir das wirklich am Herzen liegt wirst du das alles im Studium erfragen können und vielleicht probeweise ein Auslandssemester in den USA machen. Wenn du jetzt konkrete Informationen willst, ruf bei der Studienberatung an einer Uni an, die Gamedesign oder etwas ähnliches anbietet. Aber meistens gibt es mehr als einen Weg um zu so einem Job zu kommen.

Antwort
von Marbuel, 4

Wenn du einer der besten Spiele-Entwickler werden könntest, würdest du bereits gute Spiele entwickeln. :-) Für viele Bereiche in der Spieleentwicklung brauchst du höhere Mathematik. Überhaupt ist 3D-Entwicklung sehr Mathe - lastig. Spätestens wenn es an die Engine geht musst du mal richtig was in der Birne haben. Stell dich außerdem darauf ein, dass die meisten Firmen schon sehr ausgereifte Arbeitsproben von dir sehen wollen. Sonst lachen sie dich aus. In jedem Fall solltest du erstmal studieren. Allein schon für die mathematischen Grundlagen. Das du mehr verdienen würdest, wenn du in der USA gewesen wärst, wage ich zu bezweifeln. Überhaupt kommst du in anderen Bereichen leichter zu Geld. Die Spiele-Branche bedeutet Stress pur. Überstunden ohne Ende. :-)

Kommentar von ruffyyyyy ,

das hört sich nicht sehr gut an mit stress. ich bin am zweifeln, denn ich möchte Spiele im Beruf entwickeln. doch ich weiß nicht ob sich das lohnt denn alles andere wäre so langweilig :(

Kommentar von Marbuel ,

Denkst du, es macht so den großen Unterschied, ob du nun auf Code-Zeilen eines Spiels gaffst oder auf den Code einer Business-Anwendung? Als Spiele-Entwickler wirst du auch nicht immer an Spiele entwickeln, die dir auch selbst gefallen und von dessen Konzept du überzeugt bist. Außer, du machst dich vielleicht wirklich mal selbstständig, was aber schon recht hoch gegriffen ist. Natürlich ist es dennoch möglich. Außerdem, glaube mir, auch Business-Abwendungen können dir ans Herz wachsen. Ich habe zum Beispiel an einer Software mitgewirkt, die am Flughafen eingesetzt wird und wenn du da dann erstmal siehst, wie dein Baby das erste mal im Einsatz ist und das Ganze dann zusammenspielt, dann ist das auch sehr erhebend. Natürlich nicht so cool, wie wenn du jetzt bei Wow oder was auch immer mitgewirkt hättest. Dennoch, die meiste Zeit gaffst du wie gesagt eh nur auf Code. Und wenn du mal was älter bist, dann bist du froh, wenn es nicht zu stressig ist.

Antwort
von Mabur, 20

Pass auf wenn du das machen möchtest lerne in deiner Freizeit erstmal programmieren und mach deine eigenen Spiele. Dann kannst du weiter sehen. Bei Youtube gibt es ein Flappybird tutorial welches ich dir empfehlen würde, aber erst nachdem du etwas Erfahrung mit Java gesamelt hast. Bevor du da keine Erfahrung hast, ist es wirklich schwer zu sagen, ob es dir wirklich Spaß machen würde.

Viel Erfolg viel Spaß und hf

Mabur

Antwort
von swissss, 16

Man kann nicht einfach so  nach Amerika auswandern und dort arbeiten.

Dazu braucht es eine Greencard und die bekommen nur ein paar Leute im Jahr, welche von den USA ausgewählt werden ( Wissenschaftler, Aerzte usw)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community