Video weiter geschickt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Zua200,

im Grunde genommen kannst Du die Sache gelassen angehen.

Zwar hast Du unter Umständen gegen folgendes Gesetz verstoßen:

*************************************************************************************

§ 22 KunstUrhG

Bildnisse dürfen nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Die Einwilligung gilt im Zweifel als erteilt, wenn der Abgebildete dafür, daß er sich abbilden ließ, eine Entlohnung erhielt. Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten.

*************************************************************************************

§ 33 KunstUrhG

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer entgegen den §§ 22, 23 ein Bildnis verbreitet oder öffentlich zur Schau stellt.

(2) Die Tat wird nur auf Antrag verfolgt.

*************************************************************************************

Aber wie Du dem letzten und von mir fett dargestellten Absatz entnehmen kannst, wird die tat nur auf Antrag verfolgt.

Ist der Typ noch nicht 18 kann er diesen Antrag gar selber stellen, sondern seine Eltern müssen den Antrag stellen und ob die das machen ist Fraglich.

Desweiteren handelt es sich bei dem Delikt um ein Privatklagedelikt, bei dem die Staatsanwaltschaft nur dann Klage erheben darf, wenn öffentliches Interesse daran vorliegt, dass Du für die tat bestraft wirst. Da dieses aber zu verneinen ist, muss die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen Dich gem. § 376 StPO einstellen.

Die Staatsanwaltschaft wird ihn dann auf den mit für ihn mit nicht ganz unerheblichen Kosten verbundenen Privatklageweg verweisen.

Und der wird mit Sicherheit nicht auf seine Kosten tätig werden.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm die Entschuldigung auf Video auf. Dann hast Du gleich alles im Kasten, falls er Dich schlägt.

Man veröffentlicht auch nicht einfach Filme über Andere. Die Entschuldigung hat er schon verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung