Frage von Laika1987, 46

Vibrato in der Daumenlage beim Cello?

Ich bin mir nicht ganz sicher wie man ein Vibrato in der Daumenlage hinbekommt. Wenn ich beim Spiel in dieser Lage den Daumen als "Sattel" quer über A und D Saite lege und dann mit einem anderen Finger z.B einen Ton auf der A Seite greife, wie genau erfolgt dann das Vibrato Spiel? Lasse ich die Hand so positioniert (mit Daumen auf A und D Saite)? Oder kommt der Daumen ganz weg vom Griffbrett? Oder wird er nur auf die gespielte Saite gedrückt?

Antwort
von Giani99, 23

Wenn du im Handgelenk genug locker bist, kannst du problemlos mit dem gedrückten Daumen vibrieren. Aber ich würde nie den Daumen ganz wegnehmen, denn mit dem Daumen auf dem Griffbrett sparst du Energie, hast ein gutes "Vibriergelenk" und du bist im Zusammenhang mit anderen Noten viel effizienter. Um ein möglichst grosses Vibrato zu machen lege ich den Finger jeweils beinahe parallel zur Saite auf die Saite also eigentlich den gleichen Winkel wie in den Halslagen...

Antwort
von Agiltohr, 27

Idealerweise sollte die Hand gleich gedreht sein, wie in den Halslagen, dann kannst du auch den 4. Finger nutzen. Das Vibrato funktioniert im Grund auch gleich, durch den Daumen wird es natürlich etwas schmaler, aber für schnelle Noten reicht das und bei langen Noten kannst du den Daumen einfach wegnehmen. Ich bin kein Profi, aber so mache ich das ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community