Frage von Priinx, 305

Viabuy Kreditkarte kündigen?

Hallo liebe Community,

ich habe am 29.08. nach einer günstigen Prepaid Kreditkarte gesucht, da ich erst 18 Jahre alt bin und der Meinung war es wäre sinnvoll sich so etwas anzulegen. So dumm wie ich war hab ich ruck zuck das Bestellformular ausgefüllt bevor ich mir die Bewertungen im Internet durchgelesen habe :( Als ich die Bewertungen las ist es mir direkt vergangen und ich habe via Email eine Kündigung an die dafür angegeben Emailadresse von Viabuy gesendet (am 30.08.). Die Kündigung/Stornierung wurde vollkommen ignoriert und am 31.08. kam die Versandbestätigung der Kreditkarte -_-. Als ich diese Bestätigung erhalten habe, habe ich direkt die gleiche Kündigung/Stornierung erneut gesendet und habe auch heute keine Kündigungsbestätigung erhalten, obwohl angegeben wurde, dass Sie 24/7 telefonisch und via Email erreichbar sind.

Was soll ich denn jetzt machen?! Soll ich die 90€ überweisen (Gebühr für 3 Jahre) und direkt eine schriftliche Kündigung via Einschreiben oder Fax senden oder gibt es noch einen Weg das ganze zu kündigen ohne dafür zu bezahlen? Beziehungsweise was passiert wenn ich absofort das ganze einfach ignoriere. Hat meine Kündigung via Email bereits ausgereicht und es ist Ihre Schuld, dass sie diese igorniert haben oder bin ich dann der Depp?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen :) MfG

Antwort
von Delveng, 220

@Priinx,

hast Du schon die Karte bekommen? Falls ja, kannst Du die Karte innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt zurück schicken. Damit sollte dann der Fall erledigt sein.

Klappt das nicht, bist du für 3 Jahre gebunden. Dann gilt eine jährliche Kündigungsfrist.

Das Alles las ich eben auf den Internetseiten von VIABUY. Das hättest Du auch lesen können, wenn Du gesucht hättest.

Vor Kurzem habe ich mir sogar ganz bewusst eine VIABUY Karte zugelegt. Auf dem Konto spare ich für einen bestimmten Zweck Geld an.

Antwort
von Wolle1305, 82

Der Sitz von ViaBuy ist in England. Ich empfehle diese Karte nicht. Ein guter Bekannter von mir hat sich die Karte zugelegt, anfang diesen Monat. Gebühr noch nicht gezahlt, 0 Guthaben auf der Karte. nach 1 Woche kam von ViaBuy eine schriftliche Mahnung, von der Karte wurden durch ViaBuy 1.100 Euro für einen Onlinekauf abgebucht. Nicht die Karte selbst, sondern die Kartennummer wurde missbraucht, wie auch immer. ViaBuy hat Strafanzeige wegen Betrug erstattet und es wurde ein Haftbefehl erlassen. Mein Bekannter war schon 3 Tage in Untersuchungshaft und wurde heute gegen Zahlung von insgesamt 1.250 Euro freigekauft. Der Anwalt sagte, die muss er auf jeden Fall zahlen und die Untersuchungshaft könne auch 5 Wochen betragen. Was wir nicht verstehen, wieso ViaBuy überhaupt die Karte mit 1.100 Euro belastet hat. Ansonsten hätte sich der Onlinehändler mit dem tatsächlichen Käufer auseinandersetzen müssen.

Wir haben immer gedacht, eine Guthabenkarte kann nicht überzogen werden, ViaBuy sieht das anscheinend anders. Ratenzahlungen, eidesstattliche Erklärung, das der Beschuldigte die Karte nicht eingesetzt hatte, interessierte ViaBuy nicht.

Deshalb: Finger weg von dieser Karte.

Im Internet nicht nur die Lobeshymnen lesen, sondern auch die Probleme.

Vordruck für Kündigung:

https://www.volders.de/viabuy-kuendigen

Antwort
von Repwf, 243

Bei Internet vertragen hast du 14 Tage Widerruf recht!

Schick die Karte sofort nach Erhalt per Einschreiben zurück und leg einen kurzen Text bei das du von deinem Widerruf Gebrauch machen möchtest! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community