Frage von SteffiSimFan, 56

VGG germany?

Hallo ihr lieben,

ich habe bereits 3(!) mal bei VGG gekündigt aber mir wird dennoch immer wieder neues Geld abgebucht. Es nervt einfach.

Letztes mal habe ich mir das Geld von der Sparkasse zurückgeholt und heute eine Mahnung bekommen. Heute habe ich nun zum 4(!). Mal gekündigt.

Es ist auch nur noch telefonterror. Ich sage denen immer dass ich kein Mitglied mehr bin und bereits gekündigt habe und lege wieder auf. Zwei Minuten drauf rufen sie wieder an .

Antwort
von Xipolis, 16

Wenn die Einzugsermächtigung wirksam widerrufen wurde und dieser Widerruf der VGG auch zugegangen ist, dann liegt sehr wahrscheinlich hier der Straftatbestand des Betruges zu Deinem Nachteil vor.

In dem Fall würde VGG vorsätzlich über den Bestand einer wirksamen Einzugsermächtigung täuschen und sich gleichzeitig auf Deine Kosten bereichern.

Die wiederholten Anrufe könnten, wenn man einmal klar und deutlich Anrufe untersagt den Straftatbestand der Nötigung darstellen.

In dem Fall könnte man zur Polizei gehen und Strafantrag wegen Betruges und Nötigung stellen.

Abgesehen davon empfiehlt es sich der Mahnung eindeutig und klar sowie endgültig zu widersprechen.

Antwort
von franneck1989, 28

Gib mal mehr Infos. Was für ein Vertrag war das, wie lange lief er, wann hast du gekündigt? Kündigung nachweisbar?

Kommentar von SteffiSimFan ,

Begonnen mit den Kündigungen habe ich  vor nem guten jahr. 
Bei VGG habe ich eine Mitgliedschaft gewonnen und die meinten, wenn ich kündigen möchte, wär das kein problem. 

Kommentar von franneck1989 ,

Wie erfolgte der Vertragsschluss? Was beinhaltet der Vertrag? Hast du das ganze schriftlich? Kündigung nachweisbar?

Kommentar von franneck1989 ,

OK, ich hab mich informiert. Ist ein Abzockerverein, der mit Gewinnspielen lockt.

Widerspreche dem Vertragsschluss schriftlich! Vermeide das Wort Kündigung. Einmalig reicht ein solches Schreiben: https://www.verbraucherzentrale.de/mediabig/226015A.pdf

Alles kommentarlos zurückbuchen lassen!

Kommentar von mepeisen ,

Na denn. Dann würde ich mal empfehlen:

Ab zur Polizei. Strafanzeige gegen die Mitarbeiter/Geschäftsführer wegen Belästigung, Nötigung und Verdacht des gewerblichen Betrugs. Insbesondere mit der Begründung, dass Gewinnspielverträge seit geraumer Zeit schon nur noch gültig sind, wenn man etwas unterschreibt (Schriftform).

Lass das Geld zurück buchen und lass bei deiner Bank eine SEPA-Abbuchungssperre für den Laden einrichten.

Packe die Rufnummern auf eine Sperrliste.

Textvorschlag an den Laden: "Werte XYZ. Sie haben nun schon mehrfach von mir Schreiben erhalten. Da das Ganze nun Überhand nimmt und ich von Ihnen regelrechten Telefonterror ertragen muss, war ich nun bei der Polizei. Ich habe soeben ihre Mitarbeiter und Geschäftsführer wegen verdacht des gewerblichen Betruges, der Nötigung und Belästigung angezeigt. Sollten sie es wagen, mich auch nur noch ein einziges Mal anzurufen, werde ich ohne Vorwarnung einen Anwalt mit einer kostenpflichtigen Abmahnung beauftragen bzw. mit einer Unterlassungsklage vor Gericht. Wenn sie etwas von mir wollen, erheben sie gefälligst Klage oder lassen mich in Ruhe. Ich diskutiere hier auch nicht. Waren die Worte deutlich? Habt ihr Abzocker es kapiert?"

Ruhig so deutliche Worte verwenden. Anders kapieren die es nicht.

Antwort
von SvenWolf89, 32

Anstatt die GF Community zu Fragen solltest du halt das Telefon nicht auflegen und abwarten was VGG dazu sagt das du gekündigt hast.

Stellt sich ja die Frage ob du ein Abo hast das noch nen Jahr läuft oder ob du von heute auf morgen gekündigt hast usw. usf.

Aber das einfachste ist, Telefon nicht auflegen und mit dem Sachbearbeiter der VGG sprechen.

Kommentar von SteffiSimFan ,

Habe ich bereits einmal und die verstehne das nicht

Kommentar von SvenWolf89 ,
Antwort
von cyborgasm, 28

Vielleicht bist du noch innerhalb einer Kündigungsfrist.

Kommentar von SteffiSimFan ,

Das könnte ich mir vorstellen, aber ich habe ja bereits gekündigt vor nem halben Jahr. Also glaube ich, dass ich nicht mehr in der Kündigungsfrist.

Kommentar von cyborgasm ,

Ich kenn mich da jetzt nicht genau aus, aber bei Vodafone musste ich min. 3 Monate vor Vertragsende kündigen, sonst wird automatisch um 1 Jahr verlängert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten