Frage von cevoel, 34

Verzweiflung und keine kraft was kann ich tun?

Hallo, zu meinem Problem... ich (w18)bin in eine Art Depression gefallen. Nicht erst seit kurzem. Eigentlich seit 5 Jahren in mehreren Abschnitten.. D.h. mal schlimmer mal weniger. Ich weiss, dass ich als Kind sehr lustig war und verrückt, galt immer als Sonnenschein. Meine Probleme fingen schon sehr früh an, in der Schule wurde ich gemobbt, ausgelacht und wie Dreck (wirklich) behandelt..hatte nie Glück mit Freunden... hatte schon damals ein gutes Gefühl dafür, ob jemand ein gutes Herz hat oder nicht... Somit habe ich es schwer gehabt richtige Freunde zu finden da ich prinzipiell das Vertrauen in Menschen verloren habe. Mein ganzes Leben wurde mir gesagt ich sehe hässlich und moppelig aus, wirklich kein einziger Mensch ist mir begegnet der mich nicht nach meinem aussehen beurteilt hat. Was Schliesse ich daraus..? Bis jetzt ist meine Denkweise unverändert: Keiner akzeptiert mich. Habe krankhafte Gedanken.. Ich werde furchtbar wütend wenn ich jemanden mag und ich weiß, dass er jemand anderen mag. Da ich so selten jemand an nicht Herran lasse gefühlsmäßig, denke ich immer dass ich endlich jemanden in meinem Leben habe. und sofort wenn ich so denke, verlâsst die Person wieder mein Leben... Ich bin wirklich alleine. habe keine einzige Freundin mehr mit der ich einfach mal Mädchen Gespräche führen kann oder amüsieren wie ein normaler Junger Mensch... habe nur Pech, meine Ausbildung zur Kosmetikerin mache ich nicht gut habe Angst vor Kunden (ständig krankhaftes denken das ich nicht gemocht werde...oder komisch wirke)...ich Weine jede Nacht weil ich mich nicht akzeptieren KANN..es ist in meinem Kopf fest verankert.. ich habe den glauben an Gott verloren und fühle mich mittlerweile nur noch lebendig wenn ich mich runter hungere und aufmerksam mit von mânnern bekomme. Habe meine kraft mehr und Motivation, bitte helft mir, geht es hier jemandem Ähnlich...?

Antwort
von Sonnenstern811, 17

Warst du denn mal bei einem Psychologen?

Es gibt doch (gute?) Motivationsbücher. Vielleicht solltest du mal eins kaufen. Zuerst musst du den Glauben an dich selber zurück bekommen.

Wer sagt denn, dass du deine Ausbildung nicht gut machst? Bildest du das dir nicht nur ein? Wenn du den Kunden freundlich gegenüber trittst, wie verhalten sie sich? Meckern sie denn an dir rum oder läuft alles ganz normal?

Du musst dir immer wieder sagen, dass du als Mensch mindestens genau so viel wert bist wie alle anderen. Sogar mehr als manch einer mit üblen Charakter. Zum Beispiel die, die dich gemobbt haben. Wie dumm doch solche Menschen sind. Du stehst über denen.

Wütend, wenn ein Mensch, mit dem du gerne zusammen kommen möchtest., jemand anders hat, solltest du aber nicht weden. beide können nichts dafür. Das ist nicht gut.

Du findest auch noch den zu dir passenden. Wirst sehen.

Antwort
von philipp852, 15

Ich rate dir wirklich gehe zum Arzt und lass dich an einen Psychotherapeuten überweisen. Das sind schwerwiegende Probleme die du alleine leider nicht bewältigen kannst. Wenn du sogar schon für Aufmerksamkeit hungerst ist das im Grunde schon eine Form von anorexia nervosa auch wenn du vielleicht noch nicht extrem dünn bist. Das ist eine Sucht genauso wie Drogenabhängigkeit von der du alleine nicht mehr loskommen wirst, besonders wenn du dir das nicht eingestehst. Wenn es soweit ist, ist auch ein Klinikaufenthalt ratsam aber das solltest dir von einem Experten erklären lassen.

Spreche aus Erfahrung..

Antwort
von SofiaMc, 9

Das letzte was du machen solltest ist dich umzubringen meine Schwester hat sich Montag vor den Zug gestellt da sie Depresionnen hatte sie war erst 20.
Denk an deine Familie&Freunde bitte.
Du bist länger Tot als lebendig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community