Frage von Avoid888, 111

Verzweifelt! Wie überlebe ich diese Trennung?

Hey liebe Community.
Ich (w/18) bin seit über 2 Jahren mit meinem ersten Freund zusammen, er ist wesentlich älter als ich und zwischen uns lief alles sehr gut, bis wir vor circa einem Jahr aus einer Fernbeziehung eine Beziehung gemacht haben. Nun wohne ich sehr nah bei ihm. Jedoch leben wir getrennt. Durch seine Arbeit und seine Vergangenheit (Ex Frau) hat er deshalb sehr viel Stress und darunter muss ich einfach nur noch leiden. Ich habe das Gefühl, ich gehe daran kaputt. Aber ich liebe Ihn, er ist meine erste Beziehung und so starke Gefühle hatte ich noch nie in meinem Leben.
Durch diverse Geschehnisse wohne ich jetzt sehr weit von zuhause weg und lebe alleine in eigene Wohnung. Kontakte und Anschluss habe ich in diesem Bundesland leider nicht geschlossen, was mich zunehmend mitnimmt. Ich glaube, dass er und ich nun dabei sind, uns zu trennen. Er hat immer weniger zeit, verspricht Dinge die er nicht einhält und ich bettle förmlich um ein Treffen, langsam glaube ich er ist nur aus Mitleid und Schuldgefühlen mit mir zusammen.
Ich habe solch eine Angst mich von ihm zu trennen, ich würde ihn so sehr vermissen. Auf der anderen Seite kann ich einfach nicht mehr so weiter machen, psychisch macht mich das alles nur noch labil.

Was kann ich jetzt tun? Ich habe solche Angst vor diesem Schmerz ihn verlassen zu müssen, wir haben uns vor 1 1/2 Jahren Schonmal kurzzeitig getrennt und das war die Hölle, ich glaube alleine kann ich das einfach nicht... Wie soll ich damit umgehen, soll ich es einfach weiterlaufen lassen, soll ich einen Schlussstrich ziehen?
Ich weiß, man kann mir nur Ratschläge geben, aber ich bin so verzweifelt...

Danke für das Lesen und liebe Grüße...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ostsee1982, 30


Ich weiß, man kann mir nur Ratschläge geben, aber ich bin so verzweifelt...

Ich denke, dass du die Antwort auf deine Frage schon hast. Wenn er geschieden ist, ihr seit 2 Jahren eine Beziehung führt und er immer noch durch die Exfrau belastet ist, bleibt schon fraglich warum er dann überhaupt eine Beziehung eingeht. Ich könnte mir auch vorstellen, dass du für ein solche Form der Beziehung einfach noch zu jung bist als das du dich mit 18 Jahren mit geschiedenen Männern und den daraus resultierenden Problemen herum schlagen solltest. Unterm Strich kannst du dir nur selbst beantworten was für dich schlimmer ist: gehen oder bleiben.

Kommentar von Avoid888 ,

Danke für deine Antwort. Dieselben Fragen habe ich mir ebenfalls schon oft gestellt....aber Gefühle sind einfach Mist.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Ja, verletzte Gefühle, Trennungen.... das ist wirklich schlimm aber denke, dass es besser wäre einen Cut zu machen. Die Alternative wäre vermutlich nur weiter leiden und das unausweichliche hinaus zögern. Doppelt schlimm ist es natürlich wenn du an deinem Wohnort auch keine weiteren sozialen Kontakte hast. Vielleicht hast du da die Möglichkeit dich einem Sportverein anzuschließen, ein paar Tage Wellness oder mit Eis und Kuscheldecke vor den Fernseher. Ich denke das ist alles besser als den Zustand weiter zu leben.

Antwort
von konstanze85, 22

Also wenn das erste Jahr so super gelaufen wäre, hättet ihr euch ja nicht vor 1,5 Jahren schon mal getrennt, obwohl ihr da noch in einer Fernbeziehung wart.

Und sicher ist es schwer sich zu trennen, ist es meistens, aber deswegen ist es nicht immer falsch. Ich würde aber erstmal ein ehrliches Gespräch mit ihm führen. Wenn er so viel älter ist als Du, sollte es doch möglich sein, souverän über die Sache zu reden. Bleib ruhig, mach ihm keine Vorwürfe und hör Dir an, was er dazu sagt. Schildere ihm Deinen Eindruck und sage ihm, wie Du Dich dabei fühlst und was er vorschlägt

Kommentar von Avoid888 ,

Ich habe aber wahnsinnige Angst, dass er sagt, es sei besser wenn wir uns trennen... Das wäre so schlimm.
Danke für deine Antwort.  

Kommentar von konstanze85 ,

Wenn er das sagt, war es eh schon vorher vorbei, dann ist es jetzt schon vorbei und spätestens wenn er eine andere hat, macht er schluss. Das ist doch dasselbe in grün.

Du musst schon über Deine Befindlichkeiten sprechen, auch das gehört zu einer Beziehung dazu, gerade wenn der Mann viel älter ist.

Kommentar von Avoid888 ,

Danke...ich muss mich den Problemen einfach stellen.
Aber es ist so verdammt schwer...

Kommentar von konstanze85 ,

Ja, das ist es immer. Das kennen wir alle. Willkommen im Erwachsenenleben;)

Antwort
von newcomer, 35

denk an die Zeit bevor du ihn kennen gelernt hattest zurück. Auch da haste alleine gelebt und dein Leben gemeistert. Mach dich niemals von einem Partner abhängig denn eine Beziehung ist keine garantie dass sie ein Leben lange hält. Genieße die Zeit der Zweisamkeit aber denke daran dass jeder Mensch sein eigenes Individuum ist und auch selbständig existieren kann.

Kommentar von Avoid888 ,

Aber da habe ich noch zuhause gelebt, jetzt fühle ich mich so schwach...Danke für deine Antwort
LG

Antwort
von ShiraLy, 54

Mach Schluss! Es ist besser wenn du es tust, als wenn er es tut. Glaub mir.

Wenn du dir wirklich nicht sicher bist, dann suche nach einem klärenden Gespräch! Vielleicht hat er ja wirklich keine Zeit, aber wenn nicht, ist es besser diese Beziehung zu beenden.

Hoffe, ich konnte helfen. Lg ShiraLy

Kommentar von Avoid888 ,

Danke...aber einen Schlussstrich zu ziehen ist so schwer, er ist der allererste in meinem Leben und ihn zu verlieren tut so weh...
Danke für deine Antwort...

Kommentar von ShiraLy ,

Aber wenn er es tut, tut es noch mehr weh... :/ Tut mir echt leid für dich...

Kommentar von Avoid888 ,

Tut es weniger weh, wenn ich mich trenne? Ich weiß nur nicht ob ich die Kraft und den Willen dazu habe...ich fühle mich so schwach...

Antwort
von DeadlineDodo, 33

Ich denke du solltest ihn zunächst mehr unterstützen. Wie du seine Situation beschrieben hast, wäre eine Trennung das Letzte was er brauchen könnte. Er liebt dich doch immer noch, oder? In einer Beziehung gibt es schließlich nicht nur gute Zeiten (genau wie in einer Ehe xD). Wenn sich seine Situation beruhigt hat, musst du entscheiden ob du bei ihm bleiben willst oder nicht.

Kommentar von Avoid888 ,

Aber woher weiß ich, dass er es ernst meint? Ich glaube das zwar, aber wenn man verliebt ist, dann schaltet das Gehirn doch komplett ab. Die Angst von ihm eine entgeltliche Zurückweisung zu bekommen, tut so weh...
Vielen Dank für deine ehrliche Antwort.
LG

Kommentar von DeadlineDodo ,

Wenn du Angst hast, dass deine Trennung dich psychisch 'zerstören' wird, kannst doch immer noch zu einem guten Freund/guten Freundin gehen, ihm/ihr alles erzählen und dich ausweinen. Und falls du nicht wirklich welche hast, hast du bestimmt noch Internetfreunde. Naja das wäre für mich die letzte Option, jedoch nicht die Beste :/

Kommentar von Avoid888 ,

Vielen Dank für deine Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community