Verzweifelt! Weiß nicht was ich tun soll (Schule)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Neinnein deine einstellung gefällt mir, nur die einstellung deiner mutter nicht. Wir leben im 21 Jahrhundert und nicht mehr im mittelalter wo die vorgesetzten bestimmen was für eine berufung dessen kind beginnt. Und mit 15 ist man eigentlich schon genug alt um selbst entscheiden zu können was man will.

Ich bin jetzt 17 und mache eine 4jährige ausbildung als schreiner. Ist nicht gerade einfach auch wenns so klingt. Ich bin aber seit ich aus dem kindergarten geflogen bin von der 1ten bis in die 9te klasse in sonderschulen/tagesschulen gewesen und ich denke ich war das genaue gegenteil von dir da du ja im gymnasium bist ;) meine eltern wollten mich zwingen eine drecksarbeit anzufangen "strassenkehrer oderso, da sie mir nichts anderes zutrauten. Doch trotzdem mache ich jetzt den beruf den ich wollte egal was meine eltern meinten. Ich bin erst 17 und lebe mitlerweile in meiner eigenen wohnung ganz alleine und föllig organisiert und unabhängig von anderen leuten.

Was ich dir mit diesem geblaber sagen will: keine ahnung welchen abschluss für dich der beste ist, tu einfach das was du für richtig hälltst solange du auf dem richtigen pfad bleibst und kein drogenchunkee wirst. ;)

Viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justinneff
31.03.2016, 22:12

ich habe deine frage nochmals durchgelesen und merke gerade das meine antwort nicht gerade hilfreich ist. sorry

0
Kommentar von Justinneff
01.04.2016, 05:54

Genau so ist es und ich denke dass du das sicher auch könntest ;) 

0

Bei meinem Bruder wahr es auch so mein Vater wollte unbedingt, dass er weiter die Schule macht und auf das Technische Gymnasium geht, aber das machte er nicht und hat eine Ausbildung gemacht.
Aber das tut hier nichts zur Sache. Ich finde auch ein Abitur besser da einem viele Türen offen stehen, z.B. Eine Ausbildung zu machen oder eine Ausbildung zu machen und dann studieren oder gleich studieren.  Ich würde dir Raten dich mit deiner Mutter zusammen zusetzen und ihr dass sagen was da in deiner Fragestellung steht. Aber wenn ich du wäre würde ich eine Mittlerereife zu machen da du vielleicht mit dem Hauptschulabschluss nicht das lernen kannst was du willst und mit den meisten Jobs wo du eine Mittlerereife brauchst bringt dir mehr Geld ein. Noch eins du könntest ja um deine Mutter zu beruhigen die Fachhochschulreife machen danach kannst du immer noch an der Hochschule studieren, wenn du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Hallo cansus!

Grundsätzlich ist an deinem Wunsch eher eine Ausbildung zu machen nichts Falsches. 

Da gibt es aber verschiedene Sachen zu bedenken.

Du bist erst 15 Jahre alt und es kann sich einiges ändern, so dass ich vorsichtig wäre mit Entscheidungen, die gerade daraus resultieren, dass du keine Lust mehr hast auf die Schule.  Das isrt gar nicht mal ungewöhnlich in deinem Alter !

Von dem Hauptschulabschluss rate ich dir eindeutig ab.

Mit einem Hauptschulabschluss bekommt mach derzeit sehr schlecht eine Wunschausbildungsstelle. Im Handwerk werden Hauptschüler zwar noch angestellt, dennoch verlangen viele Arbeitgeber mindestens die Mittlere Reife.
Damit würdest Du dir sehr viele Chancen verbauen. Du weißt ja noch gar nicht was Du machen möchtest.


Das heißt also, dass du doch versuchen solltest einen möglichst hohen und für Dich machbaren Abchluss zu erreichen.

Versuche auf dem Gymnasium weiterzumachen. Du kannst nach der 10 immer noch  mit einem mittlerem Schulabschlus abgehen. Es gibt auch Schüler, die auf ein Berufskolleg wechseln.

Ganz konkreten Rat zum Schulwechsel oder Wiederholen, bekommst du von deinem Lehrer. Wenn das Gymnasium wirklich nichts für Dich ist, gibt es je nach Bundesland auch Alternativen, wie Gemeinschaftsschulen oder Gesamtschulen. Vielleicht sind deine Eltern damit eher einverstanden...

Das müsstest du aber noch sehen, je nachdem, wie es läuft.

Mein Rat ist also,  es doch ersmal weiter zu probieren und mindestens  mit einer Mittlere Reife abzuschließen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Dein Wunsch, so früh wie möglich ins Arbeitsleben einzusteigen, ist meiner Meinung nach gut zu verstehen und nicht zu studieren ist ebenfalls nichts schlimmes.

Tatsächlich mache ich dieses Jahr mein Abitur und kann von meinem Jahrgang berichten, dass nur etwa 1/3 davon überhaupt ein Studium machen. Viele wollen sich noch orientieren oder eine Ausbildung anfangen.

Bevor du aber darüber nachdenkst, die Schule zu beenden, solltest du dir eine Vorstellung davon machen, welchen Beruf du überhaupt erlenen möchtest. Zumindest eine Richtung solltest du im Kopf haben, damit du dann nicht dutzende Ausbildungen anfängst und doch keine deinen Geschmack trifft.

Solange du noch keine Vorstellung hast, halte ich es für sinnvoll, dass du weiterhin auf dem Gymnasium bleibst und dich ordentlich ins Zeug legst, es zu schaffen.

Wie wäre es denn, wenn du während der vielen Ferien verschiedene Praktikumsstellen austestest? Dort kannst du Einblicke in die Berufe erlangen und wenn dir etwas besonders gut gefällt, kannst du dich informieren, welche Vorraussetzung du benötigst.

Mit solchen konkreten Zielen sollte es dann auch kein Problem mehr sein, deine Mutter davon zu überzeugen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Justinneff
31.03.2016, 22:09

stimme deiner antwort voll und ganz zu

2

Deine Einstellung finde ich grundsätzlich erstmal sehr gut.

Wie du sagst möchte deine Mutter, dass du dein Abitur machst. Darauf würde ich nichts geben. Natürlich meint sie es eigentlich nur gut, aber es bringt nichts sich grundlos zu quälen. Vom Hauptschulabschluss würde ich dir jedoch abraten. Frag deine Lehrer einfach ob du die zentralen Abschlussarbeiten der Realschule mitschreiben kannst, den schaffst du sicherlich und damit hast du dann ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten und zudem die Möglichkeit an einem späteren Punkt deines Lebens mit Schule weiter zu machen und gegebenenfalls sogar noch studieren zu gehen.

Mach dein Ding, es ist dein Leben. Mach es wie du willst, aber mach es gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?