Frage von Schnecke19999, 21

Verzweifelt wegen verlorener Freundschaft...?

Ich (männlich, 15) war vor einiger Zeit mit einem Mädchen in meiner Realschul-Klasse sehr gut befreundet, doch dann hab ich mich von ihr irgendwie total eingeengt gefühlt und den Kontakt langsam abgebaut.

Nun versuche ich seit mehreren Wochen wieder mehr mit ihr in Kontakt zu treten, doch irgendwie "entsteht da nichts mehr"... Es gibt verschiedene Anzeichen ihrerseits: zum einen ist sie nett zu mir wenn wir persönlich miteinander sprechen und hat mir letztens sogar eine Kleinigkeit geschenkt, aber wenn ich manchmal mit ihr schreiben möchte, ist sie total abweisend und antwortet nur ganz abgehackt (selten kommen dann mal längere antworten durch eine Sprachnotiz). Früher war das anders. Andererseits hat sie schonmal fragende Andeutungen darauf gemacht, warum wir damals eigentlich den Kontakt verloren haben....?!

Früher war es halt so, dass wir sehr privat miteinander geredet/geschrieben haben, aber jetzt wirkt es so, als ob alles irgendwie nur von mir kommt...

Ich würde wirklich extrem gerne wieder mit ihr befreundet sein und wie "in den guten alten Zeiten" mit ihr chatten/quatschen.


Wie soll ich am besten handeln? Wirke ich zu aufdringlich, wenn ich sie öfters anschreibe? (Bin immer nur ich, der sie anschreibt) Kann ich so eine enge Freundschaft überhaupt nochmal erreichen?

Antwort
von jonahc, 10

Vermutlich ist sie gekränkt weil du früher den Kontakt angebrochen hast...ich denke daran liegt es...nein es kommt nie aufdringlich wenn du dich meldest ,die meisten freuen sich darüber :) frag sie einfach mal ob was ist :)

Antwort
von lolocat, 13

erzähl ihr warum du den kontakt abgebrochen hast ...lass dir dabei zeit ...erklär ihr das richtig und nicht so abgehackt.....

du hättest ihr das sagen müssen das du dich eingeengt fühlst ! reden ist die beste lösung ...sprecht euch aus...

gaaaaaanz viel glück !:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten