Frage von nonamenomood, 20

Verzweifelt wegen meiner Liebe und Familie?

Ich liebe jemanden den ichs nicht zeigen kann. Da ich in meiner Religion keinen Freund haben darf. Mit meiner Liebe bin ich ziemlich gut befreundet. Doch er liebt mich nit sondern mag mich als gute Freundin. Ich will drüber wegkommen. Ich weiss das man sich ablenken muss doch mein Problem ost das ich Eltern habe die zu streng sind. Ich darf keine Freunde treffen und darf (auch tagsüber) aus dem Haus. Meine Eltern tun alles für mich das es mir gut geht deshalb bring ichs nicht übers Herz da sie es nur gut meinen. Doch ich zerbreche innerlich sehr und fühl mich allein. Hat jemand von euch diese Situation? Mit ihnen drüber reden hilft nicht weil sie das nicht verstehen.

Antwort
von ManuelDerWahre, 8

Lebe dein Leben so wie du es willst, es gehört nämlich nur dir und du hast nur eines. Ich habe in meinem Leben schon manche Chancen verschenkt, welche ich nicht mehr zurück bekomme. Auf die Eltern sollte man grundsätzlich schon hören, aber wenn sie dir verbieten mit anderen Personen zu treffen dann ist das nicht gerecht. Du kannst dir aussuchen mit wem du befreundet sein willst und mit wem du dich treffen willst. Eventuell solltes du dir hilfe suchen bei einer Person der du vertraust. Das kann z.B auch eine Lehrerin sein oder die Eltern eines Freundes, die vielleicht mit dir zusammen die Situation etwas entschärfen können.

Liebe ist so eine Sache sie kann schön sein aber auch schmerzhaft. Wenn es aussichtslos erscheint dann komm darüber hinweg und er bleibt dein Freund. Wenn du das nicht kannst sage es ihm am besten direkt das du mehr als nur freundschaft für ihn empfindest. Es besteht aber die gefahr das er nicht das gleiche für dich empfindet und die Freundschaft darunter leidet. 

Wahgenden hilft das glück.

Hoffentlich konnte ich ein wenig helfen und viel Glück.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 6

Vollkommen einerlei welcher Religion Du angehörst, sprich ob es der Islam ist wie ich vermute oder ob es eine andere Religion ist, es wird für dich auf längere Sicht nur zwei Möglichkeiten geben. Ergo entweder Du ordnest dich vollständig deiner Religion und deinen ethnischen Traditionen unter, oder wenn Du erwachsen sein wirst, dann brichst Du damit rigoros und folglich würde das im weiteren Verlauf auch zu einem Bruch mit deinen Eltern und deiner Familie führen. Du stehst im Prinzip vor einem Problem, wie viele andere deiner Altersgenossinnen auch die an den alten Zöpfen hängen und mit den hier herrschenden Sitten und Gebräuchen nicht zurecht kommen, sprich zwischen zwei Welten schweben und auf längere Sicht damit auch nicht klar kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten