Frage von Micha1791, 21

Verzugszinsen erheben : Kennt sich jemand gut mit Verzugszinsen aus?

Hallo liebe Community,

ich habe eine Frage zu Verzugszinsen. Nebenberuflich betreibe ich Partyservice. Eine Kundin zahlt einfach nicht. Es ist auch schon einige Wochen her. Jetzt möchte ich Verzugszinsen erheben, nachdem ich die Zahlungserinnerung gesendet habe. Kann dies jeder erheben oder gibt es dort abhängig von Rechtsform des Unternehmens Unterschiede? Die Zahlungserinnerung wurde bereits gesendet.

Vielen Dank

Antwort
von Mignon6, 13

Verzugszinsen zu erheben, ist in diesem Falle wenig sinnvoll. Das wird deine Kundin vermutlich nicht einschüchtern bzw. zur Zahlung bewegen.

Es ist besser, du setzt deine Kundin in Verzug. Das heißt, du schreibst ihr einen Brief (per Einwurfeinschreiben!) und setzt ihr eine Frist, innerhalb derer der offene Betrag deinem Konto gutgeschrieben sein muss. Für den Fall, dass die Zahlung nicht innerhalb dieser Frist geleistet wurde, drohst du ihr rechtliche Schritte in Form eines Mahnbescheides an. Ich würde eine Frist von 10 Tagen ab Briefdatum empfehlen.

Den Mahnbescheid solltest du dann auch tatsächlich beim Gericht beantragen. Die Gerichtsgebühren für den Mahnbescheid mußt du verauslagen, bekommst sie jedoch von der Kundin zurück (wenn sie Geld hat). Bezahlt die Kundin noch immer nicht und legt auch kein Rechtsmittel gegen den Mahnbescheid ein, ergeht ein Vollstreckungsbefehl und du kannst einen Gerichtsvollzieher mit der Vollstreckung beauftragen. Dann gibt es Zinsen, die meines Wissens (ich bin mir nicht sicher!) gesetzlich festgelegt sind.

Viel Erfolg!

Kommentar von Micha1791 ,

Vielen lieben Dank für die hilfreiche Antwort.

Kommentar von Mignon6 ,

Sehr gerne! :-)

Danke für das Kompliment. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten