Frage von Pyrofrak11, 103

Verzögert Selbstbefriedigung die Veränderung in der Pupertät?

Ich m/16 befriedige mich fast jeden Tag selber.Ich habe schon mein Samenerguss.Jedoch nur geringen Bartwuchs oberhalb der Lippe.Ein bisschen Achselhaare habe ich auch jedoch keinen Stimmenbruch.Kann es sein das z.b. durch das SB wertvolle Hormone verloren gehen die eigendlich den Stimmenbruch auslösen?

Antwort
von Matzko, 45

Nein, der Verlauf der Pubertät hat mit deiner Selbstbefriedigung nichts zu tun. Ein Junge kommt früher in die Pubertät (und wieder raus), ein anderer später. Das ist alles normal. Dass du dich täglich selbst befriedigst ist auch normal und außerdem noch sehr gesund. Das kannst du ohne Bedenken auch weiterhin machen. Es schadet dir und der Entwicklung deiner Pubertät in keiner Weise. Im Gegenteil, es hält das Sperma frisch und das ist gesund.

Antwort
von Pangaea, 36

Nein, natürlich nicht. Hormone gehen ins Blut, Sperma geht nach außen. Wenn die Hoden aktiv sind, und das sind sie von Beginn der Pubertät an, produzieren sie sowohl Testosteron als auch Samenzellen.

Antwort
von mimi142001, 29

Was denkst du denn für einen Blödsinn
Meinst du mit deinen Spermien verschwindet alles?

Antwort
von GravityZero, 54

Wie sollen die denn verloren gehen? Die schießen ja nicht deswegen aus dir heraus...es macht überhaupt nichts aus und ist eher gesund als schädlich.

Antwort
von Othetaler, 33

Nein. Der Bart wächst wie er wächst. Dass der mit 16 noch nicht so sprießt ist normal.

Antwort
von HERRBERND22, 28

Nein. In der Pubertät kommst du dazu. So lange bis du eine Familie hast.

Antwort
von Chudder666, 30

Deswegen bestimmt nicht, darfst also weitermachen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten