Frage von Sophie52, 50

Verzeihen trotz Schläge?

Hallo zusammen, ich weiß viele halten mich vielleicht für bescheuert, dass ich überhaupt noch Frage. Ich bin mit meinem Freund seit 2,7 Jahren zusammen. Es war alles immer wunderschön ehrlich ich war täglich die glücklichste Person bis auf die letzten paar Monate. Jeden tag Stress, Streit und beide zu viel eingeengt. Es wurde immer schlimmer, obwohl wir bei jeder Versöhnung andere Ziele vor hatten. Bis auf Donnerstag.. Wir hatten uns sehr heftig am Telefon gestritten und ich hab vor Wut nicht mehr schreiben können. Deshalb bin ich zu ihm hin und wir haben Abends auf der Straße angefangen uns anzuschreien beleidigen. Dann hat er seine Hand hochgehoben und so getan als würde er mich schlagen wollen und sich schwer zurück ziehen. Nach alldem kam es doch dazu das er mich gewürgt hat zwei drei mal dann auf mich los ging das ich zu Boden fiel. Dann wollte er mich mitnehmen zu seiner Familie und irgendwie alles beenden. Doch weil ich nicht wollte habe ich mich gewährt daraufhin hat er mich an meinen Armen gezogen und gute 15m am Boden mit gezerrt. Als dann alles um war ging er heim und ich saß noch dort, weil ich schockiert war. 15 Minuten später kam er zurück hat mich mit nach Hause genommen, weil es schon zwei Uhr nachts war ich bin einfach wie eine Tode mit, da ich eh nicht wusste wie ich heim soll. Am nächsten Morgen kam er ins Zimmer und hat meine Haare gestreichelt (er dachte ich schlafe) und hat noch etwas wie ich hasse mich für das was ich dir angetan habe gesagt als ich wach war habe ich die Tränen in seinen Augen gesehen. Seit dem Tag bin ich zwar immer noch mit ihm hier und da aber immer leise und nachdenklich. Das schlimme ist, das ich wirklich überall am Körper schmerzen habe und schon beim Lachen mir alles weh tut. Er hat auch Schuldgefühle und guckt mir ständig in die Augen macht als Andeutungen ob jetzt wirklich alles vorbei ist oder nicht doch kriegt keine Antwort, weil ich einfach so verletzt bin. Er war der erste zu dem ich gerannt bin, wenn ich vor etwas Angst habe und jetzt? Ich weiß gar nicht was ich denken, fühlen und machen soll.. Könnt ihr einfach eure Meinung sagen und wirklich nur die, die logisch antworten. (Ich bin 19 Jahre alt, falls das irgendwie euch etwas bringt)

Antwort
von deal17, 14

Hi,   Es mag ja sein, dass du auch deinen Teil dazu beigetragen hast - weil du nicht rechzeitig gegangen bist und euch dadurch keine Zeit gegeben hast, mal darüber nachzudenken und später mal vernünftig darüber zu sprechen.  Aber so eskalieren hätte es auch nicht müssen. Wenn du diese Geschichte weiter laufen lässt, ist er wie eine tickende Zeitbombe für dich. Sicher fühlen wirst du dich nicht mehr - zumindest nicht so wie vor diesem Zwischenfall.  Alles liebe und gute Besserung🌹

Antwort
von MaSiReMa, 20

Hallo,

ich denke, das beste wird sein, wenn ihr Euch trennt, auch wenn es Dir trotz alledem schwer fällt.

Gegenseitig beleidigen ist schon nicht doll, aber Schläge, auch angedeutete, sind ein absolutes No go.

Hätte mein Partner jemals versucht mich zu schlägen, dann hätte er die Koffer schneller vor der Tür gehabt, bevor er die Hand wieder weggezogen hätte. Und das wäre es dann gewesen.

Ja, meist tut es denen, die Schlagen, oder so reagieren wie Dein Freund, tatsächlich leid, aber bei der nächsten Gelegenheit passiert es wieder. Und es wird schlimmer werden, mit jedem mal.

Tut Euch das beide nicht an, weder die Beleidigngen noch die Handgreiflichkeiten.

Ich würde ihm in Deinem Fall sagen, das Du ihn liebst, aber das Du für Euch so keine gemeinschaftliche Zukunft siehst.

LG

Antwort
von sternanke, 17

Dein Freund, hat eine Hemmschwelle überschritten, und dich damit in deinem Urvertrauen verletzt. Du konntest immer zu ihm gehen wenn du angst hattest Hilfe gebraucht hast, und jetzt ist er der vor dem du angst hast. Du musst für dich entscheiden welchen Weg du gehst, wenn du dich von ihm trennst, kannst du vllt irgendwann eine persönliche Stärke daraus ziehen das du es als Frau geschafft hast trotz liebe von so jemandem weg zu kommen und findest vllt einen Partner dem du noch viel mehr vertrauen kannst, oder aber du bleibst bei ihm, glaubst ihm dass es ein Ausrutscher war, und hast vllt jeden tag bei jeder Kleinigkeit oder jedem Streit angst das es wieder passiert. Du wirst zu einer Frau die hüpft und springt wie es dein Partner möchte aus angst das er wieder gewalttätig wird. Ich würde sagen du hast es selbst in der Hand zu entscheiden wer du werden willst und danach kannst du dich entscheiden

Antwort
von Loveschocolate, 10

In dem moment wo ein mensch sich so sehr aufregt und sich nicht beherrschen kann, wird er es immer wieder tun und sich beim nächsten mal auch nicht beherrschen können. Jetzt tut ihm alles leid und im nachhinein bereut er alles, aber du weißt schlieülich nicht, ob es beim nächsten streit nicht wieder so schlimm oder spgar schlimmer wird.

Außerdem sind dadurch dass er das bereut was er getan hat nicht die Probleme gelöst weshalb hier ich überhaupt streitet und dadurch, dass er das bereut, wird eure Beziehung auch nicht wieder so gut werden, weil ihr euch trotzdem dann wahrscheinlich bei der nächsten sache wieder streiten werdet. Weil sich ja seine Meinung zu den Streitpunkten und nicht ändern wird und bloß weil er sich jetzt entschuldigt. Dann werdet ihr trotzdem weiterhin streiten und dann hat eine beziehung sowieso keinen sinn mehr, also eine trennung wäre wahrscheinlich auf Dauer, wenn eure Streits nicht besser werden, auch unabhängig von seinen handgreiflichkeiten nötig gewesen. Und wenn er dann noch sowas macht erst recht.

Antwort
von kreativkruemmel, 8

Das mit der Schläge ist ja der i Punkt. Das ist da wo du sagst jetzt ist der Punkt da wo es geht nicht mehr und doch noch zweifelst. Es ist schlimm geschlagen zu werden,aber genau so schlimm nur halt nicht körperlich,ist das was ihr euch angetan habt bevor er zu schlug.Er hat ja nicht so auf dich eigeprügelt sondern weil nee Streitigkeit gab über die ihr nicht weg kamt.es kann sogar sein das er jetzt erst mal kuscht ,er natürlich auch weiß das War zu viel.. aber das Problem was ihr vorher hattet ist durch den Schlag nicht weg ,aber auch nicht wenn er jetzt einlängt.Selbst wenn du fühlen wirst ohh. Es wird gut.es wird nicht gut bevor ihr das Problem aus der Welt habt.Wenn er sich jetzt am Riemen reist staut sich das Problem und er schlägt wieder. Er ist dem hilflos ausgesetzt.Er hat für sich ein Ventil gefunden das das Problem für kurze Zeit, in der er schlägt,er der Gewinner ist. ER hat für den Augenblick die Macht darüber alleine gehabt.Wenns ihn auch später leid tut. Das Zweifel ich gar nicht an ,aber dieses leid tun wird ihn an der grenze bringen sich total machtlos zu fühlen und das geht nicht lange gut.Er hat die süße Frucht der Macht über dich gekostet und er wird sie wieder wollen.Man sagt so schnell trennen dich aber das trennen selber ist ja so schwer,denn das habt ihr ja schon vor der Schläge versucht. Ich weiß nicht ob du das verzeihen kannst,was ich aber weiß vergessen wird du es nie.Vertrauen wirst du wieder, aber du wirst wieder einstecken.Diese Frucht Macht die er gespürt hat ist wie nee Droge. Die will öfter und öfter und irgendwann wird es zu dein Altag gehören du wirst nach ausreden sucen für die blauen Flecke Du wirst angesprochen werden warum du so schlecht aussiehst du wirst dich abends im Bett umdrehen und denken ohh alles ist gut heute gab's keine Schläge bis zum nächsten mal dann liegst du im Bett und denkst ohh vorbei morgen wird es keine Schläge geben.problem besiegen habt ihr nicht hin bekommen ,ohne dieses neue Problem. ..wie wollt ihr es jetzt schaffen.Ewentuell Paarterapie.das must du aber dann jetzt sofort durchsetzten.und was ich dir raten kann,erzwingt und das mein ich so wie ich es dir sagt das er sich selber anzeigen muss. Steh dann zu ihn,wenn du bei ihn bleiben willst. geh mit ihn zur Polizei.aber erzwinge das von ihn. Das er sieht das hat beim ersten mal schon Konseqwenzen

Antwort
von frodobeutlin100, 27

Diese Beziehung solltest Du schleunigst beenden ... wer einmal handgreiflich wird, tut es wieder .... egal wie leid es ihm im Moment tut ...

Kommentar von Sophie52 ,

werde ich mir zu Herzen nehmen, Dankeschön für deine Antwort

Antwort
von wilees, 15

Dieser Mensch wird sich nie ändern.

Nur Du hast es in der Hand, wie lange Du das noch ertragen willst. Man kann einem Menschen nur helfen, wenn er sich auch helfen lassen möchte.

Hier findet schwere Körperverletzung statt und Du fragst, ob Du ihm verzeihen sollst.

Ganz klar: NEIN, zieh die Reißleine, erstatte Anzeige und geh. Sag nicht - Du wissest nicht wohin - wenn es gar nicht anders geht ins Frauenhaus.

Willst Du möglicherweise noch irgendwann in dieser Situation ein Kind in die Welt setzen?

Hab endlich wieder Achtung vor Dir selbst! GEH!

Antwort
von Neelska, 18

Bitte beende das ... Sowas sind nie Ausrutscher. Das passiert erneut und erneut ... Pass auf dich auf !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten