Frage von Esther774, 52

Verwirrt wegen Einbürgerung?

Guten Tag! In ein paar Tagen findet meine Einbürgerung statt, allerdings verursacht die ganze Sache bei mir ziemliche Verwirrung. Zu den Dingen, die ich mitbringen muss sind alle meine gültigen (!) Ausweispapiere, sowie meine aktuelle Aufenthaltsgenehmigung. Allerdings ist das einzige Ausweisdokument, das ich habe mein ausländischer Reisepass (mit der Aufenthaltgenehmigung enthalten), und zu dem habe ich mit der Aushändigung der Entlassung aus meiner alten Staatsbürgerschaft, noch einen Brief vom Konsulat bekommen, in dem stand, dass ich den innerhalb von 8 Tagen abgeben muss, da er sonst für ungültig erklärt wird. Das habe ich nicht getan und die 8 Tage sind mittlerweile abgelaufen.

Meine Frage nun, was genau muss ich denn zur Aushändigung der Einbürgerungsurkunde mitbringen? Mein einziges Ausweisdokument ist ja nun anscheinend ungültig (außerdem sagte man mir selbst bei der Staatsbürgerschaftsbehörde, das ich den abgeben soll, aber dann stände ich ja vollkommen ohne Ausweisdokumente da), oder habe ich da etwas missverstanden, also was genau wird von mir erwartet?

Vielen Dank im Vorraus! Beste Grüße

Antwort
von xAdmiralAckbarx, 29

Tief durchatmen.. Nimm einfach alles an Papieren was du hast mit und gut iss ob gültig ungültig iss egal.. Bei der Behörde selbst wird man dir dann schon weiterhelfen können. Man hat ja bereits eine ordentliche Akte über dich.. Wäre absolut schwieriger bei Beginn des ganzen Prozesses.. 

Antwort
von Sciffo, 27

das wird dir am ehesten und am korrektesten die behörde sagen, bei der du in ein paar tagen einen termin hast.. also ruf an!

Antwort
von M1603, 19

Ruf dort an, wo du hingehen sollst, und erklaere dort deine Situation. Die Leute werden dir eine entsprechende Antwort geben, auf die du dich mehr verlassen kannst, als auf Mutmassungen hier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten