Frage von feridaa, 27

Verwendungszweck für die Überweisung der Semestergebühren wichtig?

hallo, ich habe mich für das Wintersemester an der HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaft) in Hamburg beworben und wurde angenommen. Ich habe meine Mutter drum gebeten die 317€ Semestergebühren zu überweisen und sie hat es für mich getan. Nur war sie während der Überweisung anscheinend so durcheinander und mit den Gedanken ganz woanders, sodass sie meinen Namen beim Verwendungszweck vergessen hat. Der Verwendungszweck besteht aus einer langen Ziffer und meinem Namen und den hat sie vergessen und nur die nummer eingegeben obwohl auf dem Zettel stand: bitte genau so bei der Überweisung angeben. meine Frage: werde ich trotzdem angenommen auch wenn die keine Ahnung haben von wem der Betrag kommt? kann ich die einfach anrufen? nehmen die sowas sehr streng? hat jemand Erfahrung?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Tabea112, 23

Das ist verwaltungstechnisch immer blöd, wenn der Verwendungszweck nicht genau so eingegeben wird, wie er vorgegeben wird.

Ich würde dir raten dort anzurufen und nachzufragen, ob die Zahlung zugeordnet werden konnte. Wenigstens sind die Zahlen dabei, sodass du große Chancen hast, dass die Zahlung zugeordnet werden konnte.

Antwort
von Zappzappzapp, 6

Müsste auch so klappen.

Aber ruf am Montag einfach an, natürlich nehmen die sowas nicht "sehr streng". Wenn sie es nicht sowieso schon richtig verbucht haben, freuen sie sich, dass Du Dich selbst gekümmert hast und sie die Sache erledigen können.

Antwort
von BarbaraAndree, 9

Wenn sie anstatt deines Namens deine Matrikel-Nummer angegeben hat, dann müsste die Einzahlung zuzuordnen sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community