Frage von tJustDavid, 71

Verweiste und verletzte Wildtiere aufnehmen?

Hallo, Braucht man eine Ausbildung oder sonst etwas um verweiste und verletzte Tiere zuhause gesund zu pflegen oder aufzuziehen?

Und ich meine nicht nur Tiere wie Vögel, Eichhörnchen etc. Sondern auch nordamerikanische Wildtiere wie z.B. Schwarzbären, Elche oder Waschbären.

Antwort
von Peppi26, 36

Das funktioniert so einfach nicht! Ohne entsprechende Erfahrung, Platz und Geld hast du keine Chance! Und wildtiere wie Bären schon mal garnicht! Ich persönlich würde so jemanden beim Veterinär Amt melden!

Antwort
von MyNameIsCharlie, 26

Normalerweise nimmt der Förster oder Veterenär Amt solche Tiere auf.

Ganz ohne Erfahrung darfst du das so oder so nicht machen und Geld würdest du dafür nicht wirklich bekommen wenn du nicht vom Veterenäramt bist oder der Förster. Du kannst dich informieren, aber wenn du in Deutschland bleiben willst dann wirst du maximal eine Gruppe Wölfe vorbeiziehen sehen, wenn diese Zeit nicht schon vorbei ist.

Es könnte auch sein das du Rehe siehst aber sie werden niemals auf die Zukommen.

Zuhause kannst du solche Tiere nicht aufziehen, außer du hast ein Grundstück von mehreren Hektar.

Ich könnte mir Vorstellen das, wenn du beim Tierschutz arbeitest was meistens Freiwillig ist und dabei noch einen Job als Zoowärter oder so hast, dann deine Chancen etwas höher stehen Förster zu werden.

Aber wenn du Förster wirst dann musst du auch auf die Natur schauen und auf den Bestand der Tiere und vielleicht sogar z.B. ein Reh schießen lassen weil es einfach zu viele da sind und die Pflanzen nicht mehr nachwachsen können.

Es gibt auch sogenannte Wildparks in denen werden z.B. Wölfe "gezüchtet" und gepflegt. Manchmal werden in diesen Parks auch Wildtiere aufgenommen soweit ich weiß.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG

Kommentar von MyNameIsCharlie ,

Ps. Egal was du davon wirst außer beim Tierschutz bekommst du erst einmal eine Ausbildung, denn ohne das Nötige Wissen kannst du nicht arbeiten. Man setzt ja auch keinen Schreiner vor einen Hund und sagt zu ihm "Guck ob der Hund Nierenkrank ist" ohne dabei vorher gesagt zu haben wie es geht.

Kommentar von Deamonia ,

So lange sie noch klein sind, kann man fast jedes Tier erstmal Zuhause groß ziehen. Machen Tierpfleger ständig, und sobald sie dazu zu groß werden, kommen sie in ein entsprechendes Außengehege, und werden idealerweise irgendwann ausgewildert. 

Kommentar von Negreira ,

Ein Förster nimmt Waldtiere auf, aber kein Veterinäramt irgendwelche anderen Tiere. Die meisten arbeiten mit Tierheimen oder Zoos zusammen und probieren, sie dort unterzubringen. Auch der NABU hat Pflegestellen.

Das Veterinäramt ist u. a. für Lebensmittelkontrollen in Supermärkten und Gaststätten, Bauernhofhaltungen und die Überwachung von Tierheimen da. Auch bei Beschwerden über Haustierhalter wird man tätig, aber selbst untergebracht hat noch kein Amtsveterinär ein Tier.

Antwort
von Deamonia, 17

Da kommt es auf die Tierart an. Arten, die unter besonders strenge Schutzbestimmungen fallen (Greifvögel & Fledermäuse z.B.), müssen unverzüglich an Spezialisten weitergegeben werden.

 „Abweichend von den Verboten ist es ferner zulässig, verletzte, hilflose oder kranke Tiere aufzunehmen, um sie gesund zu pflegen. Die Tiere sind unverzüglich in die Freiheit zu entlassen, sobald sie sich dort selbstständig erhalten können. Im Übrigen sind sie an die von der nach Landesrecht zuständigen Behörde bestimmten Stelle abzugeben. 
Handelt es sich um Tiere der streng geschützten Arten, so hat der Besitzer die Aufnahme des Tieres der nach Landesrecht zuständigen Behörde zu melden. Die nach Landesrecht zuständige Behörde kann die Herausgabe des aufgenommenen Tieres verlangen.“ (BNatSchG § 43, Abs.6)

PS: Entsprechende Finanzielle und Räumliche Mittel natürlich vorausgesetzt.



Antwort
von Hemerocallista, 25

das wisssen, wie man diese tiere aufzieht, muss natürlich schon vorhanden sein. und amtstierärztliche auflagen wird es ganz sicher auch geben.. ggf. auch ordnungsamtliche..

Kommentar von tJustDavid ,

Und was muss man da als Beruf haben oder Studiert oder sonst was damit das geht? Das wissen kann man sich ja aneignen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community