Frage von OendiKnows, 336

Verweigert mir Gott den Kontakt mit Mädchen?

Hallo,

viele Ungläubige werden denken, dass es keinen Gott gibt, also nein, Gott verweigert dir nicht den Kontakt mit Mädchen! Ich wünschte es wäre so einfach, ich wünschte wirklich, dass es so wäre.

Es gibt aber sooooviele Indizien, aus Erfahrungen, etc. weiß ich einfach, dass es einen Gott gibt und dieser Glaube ist der einzige Glaube, der nicht geändert werden kann. Ich kann über diverse Behauptungen meine Meinung ändern, aber nichtmehr über Gott. Ich war auch einst ein Atheist, nun halt nicht und das wird auch so bleiben.

Ich gehöre jetzt auch keiner Religion an, trotzdem glaube ich an Gott. Vielleicht lässt die Atheisten unter euch das hier erleuchten: Wenn es eurer Meinung nach einen Urknall gab, dann denkt doch mal darüber nach, WIE dieser Urknall entstanden ist. Wie ist Zufall entstanden!? Nehmen wir an, am Anfang gab es NICHTS und plötzlich passiert etwas, ist es dann Zufall oder doch die Tat einer höheren Macht?Wie kann der Anfang VON ALLEM ein Zufall sein? Könnt Ihr Euch überhaupt das Nichts vorstellen?

Der Mensch kann sich alles vorstellen, alles zusammenbasteln im Gehirn, aber warum kann der Mensch sich nicht das Nichts vorstellen? Weil es das Nichts vielleicht nicht gibt!? Wie wäre es damit... Man muss tiefsinnig denken, sehr tiefsinnig um meine Denkweise zu verstehen. Den ANFANG hat deshalb 100%-ig eine höhere Macht erschaffen, Gott. Verschwörungstheorien... In dieser Welt gibt es genug Zerstörung, nur die meisten Menschen hängen an den Medien dran, sind die Marionetten des Teufels und lassen sich "belehren" durch Lügen und versuchen dann völlig unbewusst alle davon zu "überzeugen" und sie auf die falsche Seite zu stellen. Es gibt einen Gott und ich werde immer so denken! (Mir egal, mit was Ihr jetzt wieder ankommt...)

Ich bin 16 Jahre alt und fühle mich sehr oft traurig, wahrscheinlich sind es sogar Depressionen, ich weiß nicht. Ich bin traurig wegen den Erfahrungen und meine Gedankengänge über sie, bin traurig, weil ich neidisch bin auf viele Jugendliche. Ich bin traurig, weil ich so einsam bin und nichts dagegen tuen kann. Gott verweigert mir anscheinend buchstäblich den Kontakt mit Mädchen.

Habe auch schon viele Fragen gestellt, wo ich mich ausheule, aber ich bin so hilflos und ich kriege keine Hilfe. Ich weiß nicht, was ich tuen soll. Ich bin hygenisch, sehe nicht so schlecht aus und habe eine schöne tiefe Stimme (Meinungen von anderen). Ich bin freundlich, warmherzig und situationsbedingt introvertiert/extrovertiert.

Vielleicht liegt es ja an meinem Gewicht, habe schon Bauch, aber so schlimm wie andere bin ich ja nicht. Ungefähr 80 KG mit einer Größe von 183-185 cm. Ich verstehe wirklich nicht, was diese ignoranten Mädchen nicht an mir mögen... Ich will doch nur glücklich sein und mal eine Chance haben mit einem Mädchen im echten Leben, nicht wie früher & wie immer im Internet.

Ich will ein besseres Leben, wahre Freunde und meine wahre Liebe kennenlernen...

Danke für Eure Aufmerksamkeit! :)

Antwort
von Enzylexikon, 62

Meiner Meinung nach verweigert Gott dir überhaupt nichts, sondern du stehst dir mit deiner inneren Einstellung schlicht selbst im Weg.

Momentan ist dein Glaube kein Trostsystem, sondern eine Angstmaschine.

Du versuchst anscheinend, deine emotionalen Defizite im Bezug auf andere Menschen, durch den Glauben an Gott zu kompensieren.

Ich bin traurig, weil ich so einsam bin und nichts dagegen tuen kann. Gott verweigert mir anscheinend buchstäblich den Kontakt mit Mädchen.

Das Problem liegt daher nicht bei Gott, oder der Oberflächlichkeit arroganter Mädchen, sondern vermutlich einfach an dir selbst.

Weshalb vergleichst du dich selbst mit Leuten, die du vermutlich nicht einmal leiden kannst? Diese Selbstzweifel blockieren dich völlig.

Nach dem Misserfolg flüchtest du dich zum Trost wieder in den Glauben, ohne dass sich dadurch etwas an der Situation ändert.

Es sieht für mich so aus, als würdest du dir selbst etwas vormachen.

Du benutzt womöglich die Behauptung, Gott würde dir etwas verweigern, als Alibi, um selbst nichts an deinem Leben ändern zu müssen.

Es gibt nämlich genug Menschen, bei denen jedes zweite "ja, aber..." kein ernsthaftes Argument, sondern lediglich eine billige Ausrede ist.

Entscheide also selbst, ob du ehrlich zu dir selbst sein, oder dich belügen willst.

Jede Änderung beginnt mit dir selbst. Du kannst Gott durchaus um Weisheit und Beistand bitten - aber die Arbeit musst du selbst machen.

Wenn du selbst nicht tätig wirst, dann bist du wie der Mann, der täglich betet, im Lotto zu gewinnen, bis Gott eines Tages persönlich zu ihm spricht:

"Ich gewähre dir von mir aus auch den dreifachen Jackpot - aber jetzt hol dir doch endlich mal einen dieser verdammten Tippscheine und spiele!"

Ohne eigene Anstrengungen wird sich in deinem Leben nichts zum Positiven verändern - auch nicht wenn du jeden Tag betest.

Konkret

Suche dir Interessen, die dich mit anderen Menschen in Kontakt bringen. So lernst du Leute kennen,  mit denen du etwas gemeinsam hast.

Sportverein, Pfadfinder, Live-Rollenspiel (LARP), Musikgruppen, Schachclub - es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, wenn man denn wirklich will.

Sport kann beispielsweise auch dein Selbstvertrauen stärken, so dass du nicht mehr wegen jeder Enttäuschung gleich Zuflucht bei Gott suchen musst.

Kaum etwas ist für Frauen so unattraktiv wie ein Mann, der den Eindruck vermittelt, es unbedingt nötig zu haben.

Also suhle dich nicht in Selbstmitleid, sondern nimm dein Leben in die Hand.

Antwort
von koraline, 82

Warum hast du es so eilig? Du bist noch jung und hast noch genügend Zeit für Beziehungen zu Mädchen. Du gehst von einem Idealbild aus, aber so einfach ist das nicht immer, neben viel blindem Verliebtsein gibt es auch Probleme und Ärger und Jahre später sieht man oft, wie dumm und leichtgläubig man zum Teil war - das ist die andere Seite der Medaille.

Ich finde "drängen" in Sachen Liebe, das geht nicht. Es passt oder passt nicht. Wenn du diese Sehnsucht aber fühlst, vielleicht hast du die richtige für dich noch nicht kennengelernt. Wenn du dich als so tiefsinnig begreifst, dann kann es doch auch keine x-beliebige sein, sondern sie muss dir auffallen, etwas an sich haben, das dich unbewusst anzieht, dir evtl. in gewissen Dingen auch ähnlich ist. Es spricht sich auch `rum, wenn man es bei vielen probiert, das kommt nicht gut an. Gott hat bestimmt nichts dagegen, dass du eine Freundin hast, aber vielleicht will er, dass du reifer dafür wirst?

Es ist nicht unbedingt ignorant und oberflächlich, wenn man auch auf die Äußerlichkeiten eines Menschen sieht, denn die sagen auch etwas vom Lebensstil aus. In dem Alter hätte mich ein Bauch bei einem Jungen auf jeden Fall auch gestört, auch an mir selber hätte er mich gestört, weil es ein Ausdruck von zu viel Gemütlichkeit sein kann, von Frustessen, von ungesunder Ernährung, von körperlicher Trägheit (was unattraktiv wirkt) oder man ist den Babyspeck (anerzogen) noch nicht ganz los geworden. Ich würde versuchen, daran etwas zu ändern, durch mehr Bewegung oder anderer Ernährung, dann wärst du auch zufriedener in dir und wirkst nach außen anders. LG

Antwort
von ulrich1919, 40

Ich habe die ganze Diskussion angesehen. Lieber Oendiknows; ich komme nicht mit denselben Empfehlungen zu Deinem Problem.

Im Gegensatz zu anderen Antwortgebern achte ich es sehr wohl für möglich, dass Gott Dir den Zugang zu Mädchen verwehrt. Wenn so etwas passiert, will Gott uns etwas zeigen und belehren. Diese Lektion musst Du selbst entdecken; dabei können wir Dir nicht helfen. Falls du diese Lektion erkennst und Dein Leben entsprechend einrichtest, wirst Du sehen, was passieren wird . . . .

Dann möchte ich Dir nahelegen, fortan gut nachzudenken, bevor Du Antworten schreibst. Sie sind voller Widersprüche und zweifelhaften Behauptungen.

  • Bist du ,,freundlich und warmherzig" oder ,,jähzornig"? Schwierig im Einklang zu bringende Charaktereigenschaften!
  • Möchtest Du eine Lösung für Dein Problem? Wieso dann nicht relevante Ausführungen über Urknall usw. ?
  • ,,Ich bin viel intelligenter als du es dir vorstellen kannst, glaube mir. Waag' es nicht nochmal, meine Intelligenz zu erwähnen."
    Was soll dieser nicht berechtigte Selbstlob, gefolgt von einer Art Bedrohung? Hast Du bei Deinen Mädchen die gleiche Geisteshaltung?
  • Falls Du wirklich so intelligent bist, komme dann nicht mit dem Teufel. Eine Erfindung von Leuten, welche die Verantwortung für das Böse nicht auf sich nehmen wollen. 
Antwort
von Paganini, 43

Zu Deinen Ansicht über Gott sage ich Dir nur eins: Die Menschen glauben an Millionen von Naturgeistern, an das göttlich Weibliche, an die Sterne, an das Nichts, an lebende Götter, an tote Götter, an Jehova, Allah, Jesus, den heiligen Geist, fliegende Spaghettimonster usw. Jeder glaubt an etwas anderes, und Du kannst glauben an was und wen Du willst.

Aber warum sollte sich ein Gott darum scheren, was mit einem einzelnen passiert? Und was für einen Grund sollte ein göttliches Wesen haben, Dir den Kontakt zu Mädchen zu verwehren?

Die Wahrheit ist: Du kannst NIEMANDEM die Schuld für DEINE Fehler geben. Das hat vor zehn Jahren noch funktioniert, als Du sechs Jahre alt warst, aber Du bist kein kleines Kind mehr. Und Dein Leben ist auch nicht zu Ende, wenn Du nicht jetzt und sofort eine Freundin hast. Vielleicht ist es wie bei mir, und Du lernst die Frau Deiner Träume erst relativ spät in Deinem Leben kennen. Vielleicht lernst Du sie auch nie kennen, aber wenn man mal nach dem Durchschnitt geht, dann musst Du nicht sehr lange warten.

Aber: Wenn Du ungeduldig bist, musst Du länger warten. Frauen merken, wenn man verzweifelt ist, und sie mögen es nicht. Frauen sind auch nicht dafür da, um Deine Träume zu erfüllen, denn sie haben auch eigene Träume. Sie mögen Männer, die sie verstehen oder wenigstens verstehen wollen.

Du wirst das alles irgendwann selber merken und lernen, aber nicht jetzt und sofort und schon gar nicht hier im Internet.

Antwort
von berkersheim, 76

Du hast Dir mit Deinen tiefen Gedanken eine eigene tiefe Fallgrube gegraben und bist prompt auch noch hineingeplumpst. Du bist 16! Mein Gott - der würde Dir wohl antworten: Hetz mich nicht. Du setzt Dich selbst extrem unter Druck! Was soll das. Damit machst Du nur Dich selbst fertig. Dir steht Dein Verlangen wohl dick auf die Stirn geschrieben und Du kannst Dir nicht mal selbst die Zeit gönnen, unverbindlich mit Mädchen in Kontakt zu kommen. In jeder prüfst Du, ob sie nicht die für Dich auserwählte ist. Die kann es geben. Doch vielleicht begegnest Du ihr erst in 12 Jahren? Und was dann bis dahin? Ich wünsche Dir Zeit, Geduld und Gelassenheit. Bleib cool und verbieg Dich nicht, nur wenn da mal ein Rock über den Weg läuft. Mach Sport und gewinne mehr Selbstbewusstsein. Deines scheint mir im Moment nicht sehr stabil. Also reiß Dich zusammen und viel Glück.

Antwort
von Hamburger02, 57

Und selbst wenn es deinen Gott gibt, um das Problem mit den Mädels wirst du dich wohl selber kümmern müssen. Solltest du denen allerdings etwas zu häufig von deinem Gott erzählen, dann könnte der durchaus Schuld an deiner Misere sein.

Ansonsten musst du dich immer fragen, ob irgendwelche Regeln tatsächlich von deinem Gott kommen oder nicht eher deiner oder jemand anderes Fantasie entsprungen sind.

Antwort
von Qualle5678, 101

Es gibt keine Zufälle, lediglich Wahrscheinlichkeiten, dass ein Ereignis eintritt oder eben nicht.

Der Mensch kann sich eben nicht alles vorstellen. Das ist jedoch noch lange kein Gottesbeweis. Unsere kognitiven Möglichkeiten sind eben begrenzt.

Ich bin der Meinung, dass Ehrlichkeit immer der beste Weg ist, also bin ích einfach mal ehrlich zu dir:

Du benutzt deinen "Gott" als Ausrede um nichts an dir ändern zu müssen. Ich habe in deinem Alter auch gewisse depressive Züge gezeigt und immer gedacht, alles sei schlecht und nicht meine Schuld, weil ich z.B. eben wenig Erfolg bei Mädchen hatte.

Aber letztendlich hätte ich einfach früher etwas an mir ändern sollen. Ernähre dich gesünder, treibe mehr Sport, schlafe ausreichend und schon wirst du ein "besserer" Mensch. Du wirst dich wohler in deiner Haut fühlen und Selbstvertrauen ist Alles, wenn es um Frauen geht.

Abgesehen davon bist du 16, in dem Alter wirst du kaum deine wahre Liebe finden. Ich war bis 19 Jungfrau, letztendlich hatte ich mein erstes Mal aber mit einer Person, die mir wirklich etwas bedeutet hat Es wäre bestimmt auch früher gegangen, aber wieso? Ich bereue es auf jeden Fall nicht. Hetz dich nicht und geh das Ganze locker an.

Wahre Freunde lernst du am Besten bei gemeinsamen Aktivitäten kennen, deswegen ist es ja so einfach, beim Zocken etc Freunde zu finden. Anders heisst das: Sport zum Beispiel oder andere Hobbies sind und bleiben neben Schule die besten Möglichkeiten, um Freunde zu finden.

Vergleiche dich nicht mit Anderen und hör auf dir Ausreden zu suchen. Du hast das eine Leben, mach was draus!!

Antwort
von Grobbeldopp, 88

Wenn es eurer Meinung nach einen Urknall gab, dann denkt doch mal darüber nach, WIE dieser Urknall entstanden ist.

Dass es den Urknall gab ist mehr als eine Meinung, das wird dir jeder Physiker bestätigen.

Aber: Wenn deiner Meinung nach GOTT das Universum erschaffen hat, denk doch mal drüber nach, WIE dieser Gott entstanden ist.

Könnt Ihr Euch überhaupt das Nichts vorstellen?

Nicht so gut, aber deshalb iust es auch so schwieirg mit dem Begriff herumzuhantieren.

Man muss tiefsinnig denken, sehr tiefsinnig um meine Denkweise zu verstehen. 

Es geht so. Viele Menschen denken tiefsinnig, aber die Ergebnisse dessen sind oftmals mager. Niemand wird z.B. bestreiten dass Sigmund Freud ein tiefsinniger Denker war- aber seine Ideen sind teilweise durch einfache Empirie widerlegt worden. Und die mancher seiner Nachfolger in der psychoanalytischen Denkweise kann man nicht mal testen.

Den ANFANG hat deshalb 100%-ig eine höhere Macht erschaffen, Gott.

Tiefsinn hin oder her, das kannst du nicht wissen. Das kannst du nur glauben.

In dieser Welt gibt es genug Zerstörung, nur die meisten Menschen hängen an den Medien dran, sind die Marionetten des Teufels und lassen sich "belehren" durch Lügen und versuchen dann völlig unbewusst alle davon zu "überzeugen" und sie auf die falsche Seite zu stellen. Es gibt einen Gott und ich werde immer so denken! (Mir egal, mit was Ihr jetzt wieder ankommt...)

Und damit bin ich am Ende meiner Antwort. Denn erstens stellst du hier extrem viele Themen in den Raum, auf die einzugehen in einer Antwort schwierig ist. Und zweitens- Wenn es dir egal ist wie andere darauf reagieren was du dir ausgedacht hast- dann ist das hier keine Frage.

Kommentar von OendiKnows ,

Wollte nur lediglich zeigen, dass ich an Gott glaube und somit denke ich auch, dass VIELLEICHT Gott mein Leben zur Hölle macht... Ich kann aber doch meine Meinung ändern, auch, wenn ich das oft schreibe, bin schon naiv, muss ich sagen...

Antwort
von Andrastor, 48

Ich wünschte es wäre so einfach, ich wünschte wirklich, dass es so wäre.

Es ist so einfach.

Es gibt aber sooooviele Indizien, aus Erfahrunge

Wenn du nicht an Gott, sondern an die kosmische Kartoffel oder das rosafarbene unsichtbare Einhorn glauben würdest, hättest du all diese "Erfahrungen" und "Indizien" diesen anstatt Gott zugeschrieben.

Indizien für etwas zu finden was nicht richtig ist, nennt sich "Bestätigungsfehler" und in deinem Fall kommt Selektive Wahrnehmung dazu.

WIE dieser Urknall entstanden ist

Aufgrund der Kräfte die in der Singularität herrschten. Wir wissen noch nicht viel über diesen Vor-Urknall-Zustand, aber rechtfertigt in keinster Weise abstruse kosmische Zauberer.

Denn wenn du an derartige Märchenfiguren glaubst, solltest du dich fragen wo diese ihren Ursprung haben!

Wie ist Zufall entstanden!?

"Zufall" entsteht nicht. Das Wort beschreibt ein unerwartetes oder ungeplantes Ereignis.

Nehmen wir an, am Anfang gab es NICHTS und plötzlich passiert etwas

Hier ist bereits der Denkfehler: Niemand (mit Ausnahme von Theisten und Urknallgegnern, die es nicht oder unzureichend wissen) geht davon aus das vor dem Urknall nichts war.

Die Singularität war nicht "Nichts" sie war durchaus etwas, denn "Nichts" ist in unserer Dimension/Welt nicht möglich.

Den ANFANG hat deshalb 100%-ig eine höhere Macht erschaffen, Gott.

Das war aber dann kein "Anfang" weil es Gott schon zuvor gegeben haben muss, womit nicht der Anfang unseres Universums, sondern der Anfang von Gott der tatsächliche Anfang wäre und damit sind wir wieder beim selben Problem.

Wie kann Gott aus dem "Nichts" entstanden sein, wenn es keinen Über-Gott gibt, der ihn erschaffen hat?

Könnt Ihr Euch überhaupt das Nichts vorstellen?

Müssen wir nicht, denn wie gesagt, ist "Nichts" in unserer Welt unmöglich, es gibt also kein "Nichts" und es hat "Nichts" nie gegeben.

Gott verweigert mir anscheinend buchstäblich den Kontakt mit Mädchen.

Nein, tut er nicht, weil es ihn nicht gibt.

Aus deinen Zeilen lese ich jedoch eine negative Grundeinstellung, welche der wahrscheinlichste Grund für deinen mangelnden Kontakt mit Mädchen ist. Niemand gibt sich gerne mit jemandem ab, der negativ eingestellt ist.

Ändere deine innere Einstellung und die Mädchen fliegen dir förmlich zu.

aber ich bin so hilflos und ich kriege keine Hilfe.

Was für dich eigentlich ein Beweis gegen deinen Gott sein sollte. Wenn es ihn gäbe und er für deine Existenz verantwprtloch wäre, sollte er dir eigentlich helfen. Da er das offensichtlich nicht tut ist er entweder sadistisch, inkompetent oder nicht existent.

Dein Problem ist dass du die Ursachen für deine Probleme nicht bei dir selber suchst, sondern ausserhalb von dir.

Du lernst keine Mädchen kennen und wirst nicht glücklich, versuchst aber nicht dich selbst zu kritisieren und an dir zu arbeiten, sondern gibst einem kosmischen Zauberer dafür die Schuld dessen Existenz du mit Argumenten an das Unwissen (argumentum ad ignorantiam) zu belegen versuchst.

Solange du diesen kindischen Vorstellungen nicht erwächst, wird sich deine Situation auch nicht ändern. Nur wenn du beginnst an dir selbst zu arbeiten, kannst du deine Lage bessern.

Es gibt keinen Gott, die einzige Person die dir helfen kann bist du selber!

Kommentar von OendiKnows ,

Denkst du, es kann einen Gott eines Tages geben? Falls es ihn nicht gibt, könnte er doch evtl. entstehen, oder nicht? Ich wünschte, ich wäre ein Gott, ich würde diese Welt zu einem Paradies gestalten und Leid käme dann in diesem Leben nichtmehr in Frage... Ich finde, dass Menschen sehr einem Gott ähneln. Aber was ist schon ein Gott...!?

Kommentar von Andrastor ,

Denkst du, es kann einen Gott eines Tages geben?

Nicht den Gott der heute angebetet und verehrt wird. Diese Gott, also der "Schöpfer des Universums" ist unmöglich, er ist nichts weiter als Mythen, Wunschdenken und Märchen.

Was jedoch mit künftiger Technologie möglich ist, kann ich mir unmöglich vorstellen. Es liegt durchaus im Bereich des Wahrscheinlichen dass uns künftige Technologie wie göttliche Macht erscheinen mag.

Falls es ihn nicht gibt, könnte er doch evtl. entstehen, oder nicht?

Nein.

Es kann nicht rückwirkend etwas entstehen das etwas vorhergehendes erschaffen hat. Es steht nicht auf einmal ein Schneemann auf der Wiese und erst im Nachhinein wird der Mensch geboren der ihn gebaut hat.

und Leid käme dann in diesem Leben nichtmehr in Frage.

Womit das Leben reichlich langweilig und eine Weiterentwicklung unmöglich wäre.

Antwort
von data2309, 108

jeder mensch ist für sich alleine verantwortlich PUNKT!

wenn hier ijemand dafür verantwortlich ist, oder es vergeigt, kannst am ende nur was an deinem verhalten ändern. aber das musst du selbst tun, dass macht niemand anderes für dich. weder Gott noch Teufel noch sonst ijemand.

klar kannst du glauben das es einen Gott gibt. aber mehr ist das nicht. nur dein glaube. für dein leben, was darin geschieht bist du verantwortlich. 

Antwort
von SasaB19273, 55

Was du vergisst ist, dass Menschen dazu veranlagt sind, alles erklären zu wollen. Und zu dem Zufallzeug... haben wir Menschen denn schon einen anderen bewohnten Planeten gefunden? Irgendwann muss der Zufall ja mal genau so stimmen, dass leben entstehen kann, meiner Meinung nach.

Antwort
von Stellwerk, 101

"Ich bin traurig, weil ich so einsam bin und nichts dagegen tuen kann. Gott verweigert mir anscheinend buchstäblich den Kontakt mit Mädchen."

Das ist Dein Problem: Du verweigerst es, selbst Verantwortung für Dein Leben zu nehmen und schiebst die schlechten Dinge rein auf irgendwelche externen Gründe. Nein, Gott verweigert Dir keinen Kontakt mit Mädchen. Aber ist natürlich immer prima, einen Schuldigen zu suchen. 

Geh raus, geh unter Leute, triff Dich mit anderen, unterhalte Dich mit ihnen ohne ihnen die Ohren vollzuheulen ( törnt ab) und üb Dich mal ein bisschen in Geduld, Du bist 16 und hast noch ewig Zeit, jemanden kennenzulernen. Wenn Du aber diese selbstmitleidige Stimmung, wie sie in dem Text durchkommt, auch ausstrahlst, dann wundert mich nicht, das keine Frau Lust hat, sich mit Dir einzulassen.

Kommentar von OendiKnows ,

Ich habe alles versucht und bin trotzdem gescheitert, man verweigert mir irgendwas und das ist ganz sicher...

Kommentar von ShoXeD420 ,

Ganz sicher ist das du geistig wohl nicht auf dem richtigen Stand dafür bist Verantwortung zu übernehmen.

Kommentar von Stellwerk ,

*gähn* - genau das mein ich. Und nein, mein Junge, mit 16 hast Du definitiv noch NICHT alles versucht. Aber Du willst ja im Grunde auch keine Hilfe hier, sondern willst nur hören: 

Ja, Gott hat Dich verdammt und wird Dir niemals eine Frau geschweige denn eine glückliche Beziehung  zugestehen. Im Grunde kannst Du Dich auch gleich erschießen.

Kommentar von OendiKnows ,

Wie soll ich diese Hilfe bekommen!? Sagt sie mir, Ihr könnt nicht die Meinung von Mädchen ändern... :/

Antwort
von FelixNeumayer, 39

... ich galube nicht an Gott... und ich habe trotzdem keinen Kontakt mit Mädchen, ja nichtmal mit vielen Jungs... nunja, dass du an einen Gott glaubst, schön und gut. Aber warum erzählst du es hier? Es hat sich für mich angefühlt, als würdest du versuchen uns deinen Glauben aufzudrücken. Ich bin auch 16... laut Hawkins gab es vor dem Urknall keine Zeit in der ein Gott existiert haben könnte. Ich glaube ihm, allerdings nicht, weil ich es beweisen kann, sondern weil es für mich realistischer scheint, als all die Geschichten über Gott. Wie Schattentochter schon erwähnt hat... du wirkst sehr arrogant, was vielleicht ein Punkt wäre, weshalb du nicht viel Kontakt mit Mädchen hast. Ich hab es nicht richtig gemerkt, eher so unterschwellig.... aber irgendwie war mir deine Frage direkt unsympathisch. Das soll keine Beleidigung sein, vielleicht siehst du es ja sogar mehr als Hinweis an... ach ja und falls du auch in der Schule viel über Religion redest... nunja es ist ein schwieriges Thema, was einerseits nicht viele in dem Alter interessiert, andererseits auch viele ihre eigene Meinung haben und du durch deine wortwörtlich aufdringliche Art abschreckend wirkst.

Grüße 👍

Antwort
von Haldor, 24

„Gott verweigert mir anscheinend buchstäblich den Kontakt mit Mädchen...“


Wer hat dir denn diese verdrehte Ansicht einsuggeriert? Oder liegt eine Selbstsuggestion vor. Man kann sich tatsächlich vieles einreden.

Du glaubst an Gott! Also musst du davon ausgehen, dass Gott das Universum, die Erde und die Natur geschaffen hat. Er hat auch die Fortpflanzung der Tiere und des Menschen geschaffen, denn es war sein Wille, dass die Natur (mit Einschluss des Menschen) weiter existiert.
Die Fortpflanzung des Menschen ist im Allgemeinen nur dann möglich, wenn Mann und Frau oder auch Mädchen und Junge sexuell zusammenkommen.
Das hat Gott so eingerichtet, als ist es unsinnig zu sagen, Gott verweigert mir den Kontakt zu Mädchen.

Antwort
von NeuOtaku, 4

Eventuell solltest du mal darüber nachdenken, ob Gott dich nicht einfach nur unattraktiv findet.

Antwort
von Schattentochter, 60

Schön und gut, wenn du an einen Gott glaubst (ich für meinen Teil bevorzuge es rational - ich bin Agnostiker. Was ich nicht weiß, habe ich nicht zu behaupten, Punktum.) -> aber wie absolut selbstherrlich muss man eigentlich werden, um zu glauben, dass ein omnipotentes, omnipräsentes und allwissendes Wesen nichts BESSERES zu tun hat, als einem jetzt gaaanz konkret den Tag zu vermiesen?

Nimm dich gefälligst nicht so wichtig - und bastel dir vor Allem nicht eine externe Instanz, der du die Schuld für dein Unglück gibst, nur, um zu vermeiden, an dir arbeiten zu müssen.
Gut, du weißt nicht, was das Problem mit den Mädels ist - passiert. Dann warte ab, beobachte und find's raus. Lies Bücher über Körpersprache, Kommunikation, etc. Frag die Mädels, die dir einen Korb geben nach dem Warum und lern aus deinen Fehlern.

Unabhängig von der Frage, ob Gott existiert, musst du damit aufhören, dir einen Sündenbock zu suchen.

Gott verbietet dir garnix - sofern es einen gibt, bist du für den in etwa 0.000001 Nanosekunde überhaupt präsent - also bitte, wenn schon Glauben, dann doch bitte mit Hirn.

Apropos Hirn - der Teufel? Alles klar, da hat wohl jemand das Buch so gaarnicht zu Ende gelesen. Oder theologische Abhandlungen.

Himmel, ich bin Agnostiker und versteh' den Kontext des "Teufels als Metapher" besser als du. Wow... (Und das hätte ich mir sicher gespart, dir reinzudrücken, wenn du diesen Absatz über Glauben in deiner Frage nicht so triefend arrogant formuliert hättest. Für's Protokoll: Mich muss man nicht erleuchten, ich hab' Glühbirnen.)

Kommentar von OendiKnows ,

Ich bin viel intelligenter als du es dir vorstellen kannst, glaube mir. Waag' es nicht nochmal, meine Intelligenz zu erwähnen.

Kommentar von OendiKnows ,

Du hast nichtmal 'ne Ahnung, was ich mit "Teufel" gemeint habe. Närrin!

Kommentar von OendiKnows ,

Du kennst mich überhaupt nicht, hör' mal auf zu spekulieren. Ich bin Choleriker... Du schreibst zuviel Unsinn und dabei wollte ich gerade jetzt zu diesem Zeitpunkt schlafen gehen. Ich habe keine Lust noch irgendwas zu schreiben, einfach nicht nerven.

Kommentar von OendiKnows ,

Ich werde leicht zornig, bitte unterlasse willkürliche Behauptungen, die an mich gerichtet sind... Ich spüre Hitze gerade in mir wegen dir...

Kommentar von Schattentochter ,

"Närrin!"? Ist ja wirklich herzallerliebst :D :D :D

Ich "waage" (das richtige Wort ist übrigens "wage", du großer Intelligenzmeister) das sehr wohl - denn du bist nichts, als von dir selbst eingenommen.
Aber hey, wenn du so auf Gott stehst, müsste dir doch diese Sache mit dem "Stolz" was sagen. Nein? Nicht überraschend.

Übrigens, wenn du Hitze spürst: Eiswürfel sollen helfen, du großer Guru.

Ist ja die Höhe, wie abgedreht man sein kann.

Da fällt mir Funny van Dannen ein: "Ich spürte Gott in mir, doch es war Schilddrüsenunterfunktion."

Lass es gut sein, schon' deine Nerven - keine Sorge, ich werd diesen Thread bestimmt nicht mehr anrühren. Hab's nicht so mit solchen Leuten. :D

Kommentar von OendiKnows ,

Ich tippe am Handy immer, da können halt mal Leichtsinnsfehler kommen... Du nervst mit deinem Gegotte (Ja, ich weiß, das ist kein richtiges Wort). Ich bin jetzt kein Priester oder so, der Gott vergöttert, im Gegenteil. Ich glaube an ihn, das heißt aber nicht, dass ich ihn mag oder so. Ich glaube an ihn, weil es einfach am logischten ist. Du kommst immer mit irgendwelchem Unsinn, wie die Nerven z.B. Hast du eigentlich jemals bedacht, dass Gott das vielleicht alles beabsichtigt hat von Anfang an!? Dass er wüsste, alles würde sich so aufbauen und dass er wüsste, dass das und das so sein wird beim Menschen...!? Ich denke noch tiefsinniger und auch habe ich noch viel mehr zu schreiben, doch nicht so Lust per se. Niedliche...

Kommentar von Schattentochter ,

Si tacuisses philosophus mansisses. Und mehr ist dazu auch nicht zu sagen.

Kommentar von OendiKnows ,

Ich adde dich später, wenn ich daheim bin. ._.

Antwort
von RonderFardis, 57

Also mein Lieber,

Zu deinem Gott: Gott ist eine Erfindung der Menschen um Dinge zu erklären für die sie zu dumm sind. In der Steinzeit waren Menschen zu dumm um zu begreifen warum es Blitze und Regen gab. Also hat man gesagt das muss etwas überirdisches sein. Ein Gott. Heute wissen wir wie ein Blitz entsteht. Aber wir wissen nicht genau wie der Urknall enstand (auch dazu gibt es Theorien ganz im Dunkeln tappen Wissenschaftler da nicht). Daher muss das Gott gewesen sein. In tausend Jahren wissen wir was der Urknall ist. Dann stellen sich uns andere Fragen.

Zu deinem Problem:
Um endlich Real Life Freunde zu finden und nicht nur welche im Internet solltest du rausgehen und nicht im Internet fragen wie du Freunde findest. Hör auf wie ein Steinzeitmensch dir irgendwas zu suchen was deine missliche Lage erklärt. Der einzige der dein Problem ändern kann bist du. Sprich mal deinen Nachbarn in der Schule an. Einfach nur ob er dir mal bei den HA helfen kann oder so. Oder setz dich neben jemanden wenn du keinen Nachbarn hast. Geh in einen Sportverein. Hör auf zu sagen: Gott ist schuld. Die Mädchen sind schuld alle anderen sind Schuld. Du musst aus deinem Sumpf raus. Das packst du nur wenn du das willst und sagst ich schaff das jetzt. Viel Glück dabei

Antwort
von Mirarmor, 7

Das ist das Problem, wenn man an Gott glaubt. Man muss alles, was passiert, gedanklich mit seiner Existenz in Einklang bringen.

Das ist sehr anstrengend, da man viele Widersprüche vereinen und Gottes Wesen und Willen erraten muss.

Man verbraucht viel Energie damit zu überlegen, wie man Gott dazu bringen kann, einem das zu geben, was man möchte.

(Beliebte Vorgehensweise: Gott gibt dir das nicht, weil du nicht reif bist dafür und nicht demütig genug. Also musst du dich anstrengen, den Kontakt zu Mädchen nicht mehr so zu wüschen, dein Allein sein anzunehmen, dann wird Gott dir den Kontakt schenken.)

Sinnvoller wäre es, die echten Ursachen ohne Transzendenz zu erkennen und konkrete Lösungen anzugehen.

Antwort
von RottweilerGMFB, 46

Naja... Gott verweigert dir sicher nicht den Kontakt mit Mädchen. Suche am Besten deine eigenen Makel und versuche dich im Blickwinkel andere zu betrachten. Vllt bist du auch einfach zu schüchtern oder bist einfach durch deine Art zu Reden unattraktiv...

Antwort
von realsausi2, 26
dann denkt doch mal darüber nach, WIE dieser Urknall entstanden ist. Wie ist Zufall entstanden!?

Welche Lampe sollte da bei mir angehen? Schon mal drüber nachgedacht, wie Gott entstanden ist?

Der war schon immer da? Klar, kann man so behaupten. Dann kann ich aber auch behaupten der Urknall ist einfach so passiert.

Kommentar von realsausi2 ,

ist es dann Zufall oder doch die Tat einer höheren Macht?

Weder noch. Kein Wissenschaftler behauptet, das Universum wäre per Zufall entstanden.

Das erzählen immer nur die, die an einen Schöpfergott glauben. Aber das ist nicht korrekt.

Die Wissenschaft kennt Gesetze, Regeln und Kausalitäten. Wir wissen zwar nicht genau, was der Urknall war, aber ab ein paar tausendstel Sekunden danach wissen wir schon eine ganze Menge, was da passiert ist. Zufall hat es da nicht gegeben.

Hingegen ist im Schöpfungsmythos alles sehr zufällig. Da haut ein zufällig immer bestehender Gott an einem zufälligen Moment der Ewigkeit aus dem Nichts ein ganzes Universum raus, das zufällig so aufgebaut ist, wie wir es vorfinden. Ziemlich vage Geschichte.

Und als Erklärung für alles, was es im Universum gibt, kommt dann ein lapidares "Gott war´s".

Dein Gott scheint ja auch kein besonders hilfreicher Freund zu sein, wenn er es Dir so schlecht gehen lässt.

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr.

Ist Dir schon mal der Gedanke gekommen, dass Dein völlig weltfremdes Gottes- und Glaubensbild abschreckend auf andere Menschen wirkt?

Du schiebst die Verantwortung Deinem Gott zu. Nur nicht bei Dir selbst anfangen. Es könnte ja sein, dass Du feststellst, dass das Problem allein von Dir verursacht wird.

Uns somit auch allein von Dir gelöst werden kann.

 

 

Antwort
von nowka20, 26

dein schicksal hat dich noch aufgehoben!

Antwort
von nowka20, 23

Jes 55,8-9

---8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,

---9 sondern soviel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

Antwort
von rockylady, 84

Das heißt nicht Ungläubische, wenn du schon gläubiG bist, dann schreib das auch richtig.^^

Kommentar von OendiKnows ,

Oh, mein Fehler. Hehe...

Antwort
von kasva, 28

Deine Denkweise ist, sorry aber, Schwachsinn!

Was sollte das denn mit Gott zu tun haben?

Dir fehlt einfach an Selbstbewusstsein. Du musst dir auch an dir selbst arbeiten und dir Mühe geben, um etwas zu erreichen.

Dass du ein richtiges Mädchen findest ist nur eine Frage der Zeit. Nur mit der Geduld! :) Wie gesagt arbeite an dir selbst, bleib immer aufrichtig und Vernünftig. Liebe nur zwei Frauen in deinem Leben: Einmal deine Mutter und dein Mädchen uuund vielleicht auch deine Tochter. 👍😳

Antwort
von ValiLutzifer, 61

Ich der Gott von Anime sage dir hab Mut es wird bald eine kommen vertrau mir ich bin halt Gott :D

also im ernst jetzt du verbaust es dir selber ^^ bekomme deine Leben in die Reihe und dann kommt auch eine von selber ^^

Kommentar von OendiKnows ,

Hehe. :p

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community