Frage von RitterLanzeHD, 76

Verwarnung mit Verwanungsgeld/Anhörung?

Ich habe vom Ordnungsamt einen Brief für eine Ordnungswidrigkeit bekommen. Ich werde dazu aufgefordert, 20,-€ innerhalb der Frist einer Woche bar im Zimmer X, oder auf das unten angegebene Konto zu überweisen. Auf der Rückseite des Briefes ist ein Anhörungsbogen auf dem ich meine Daten, wie Anschrift etc. angeben kann. Desweiteren habe ich die Möglichkeit bei "Ich habe die Ordnungswidrigkeit begangen" Ja oder Nein anzukreuzen, und mich zu dem Vorfall zu äußern.

Muss ich diesen Anhörungsbogen zurückschicken, oder ist die Sache mit der Überweisung der 20,-€ abgeschlossen? (Meine Daten haben sie schon.)

Vielen Dank für eure Antworten.

Antwort
von peterobm, 50

Mit der Zahlung ist das Ding vom Tisch

Antwort
von turnmami, 51

Sobald du die 20 Euro überweist, ist die Sache erledigt. Den Anhörungbogen musst du nur zurückschicken, wenn du mit dem Verwarnungsgeld nicht einverstanden bist.

Kommentar von RitterLanzeHD ,

Also kann ich jetzt, wenn ich kein Konto besitze, das Geld bar per "Einzahlung" an der Bank auf das angegebene Konto überweisen?

Kommentar von turnmami ,

Ja, das kannst du

Antwort
von RuedigerXY, 41

Mit der fristgerechten Überweisung der Strafe (Vorgangsnummer nicht vergessen) ist die Sache erledigt

Antwort
von bert1980, 38

Wenn du das Geld überweist ist die Sache erledigt. Vergiss das Aktenzeichen im Verwendungszweck nicht.

Kommentar von RitterLanzeHD ,

Was ist das Aktenzeichen? Der Betreff unter dem ich das einweisen soll?

Kommentar von bert1980 ,

Normal steht da ein Aktenzeichen drauf (Az.) oder eine Vorgangsnummer. Dann können die deine Zahlung auch zuordnen.

Antwort
von captron15, 27

mit der zahlung ist alles abgeschlossen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten