Frage von Nordlicht2011, 84

Verwarnung (15€) bekommen kann es aber nicht gewesen sein, was nun?

Hallo, ich habe gerade eine Verwarnung aus dem Postkasten geholt und kann diese nicht nachvollziehen. Bei der zuständigen Ansprechpartnerin geht auch niemand ans Telefon.....

Also ich soll an einen Tag falsch geparkt haben. Dies kann aber nicht sein, da ich an diesem Tag frei hatte und den ganzen Tag zu Hause war. Auch ist es eine Ecke der Stadt, in der ich noch nie war. Als Beweismittel wird ein Foto angegeben und eine Zeuge mit "AiP" Kann ich mir das Foto anschauen oder so? Merkwürdig ist auch, dass das Kennzeichen stimmt. Es gibt auch niemanden, der mit dem Auto gefahren ist, es stand den ganzen Tag vor der Tür. Nun fülle ich diesen beigefügten Anhörungsbogen aus, kann es aber ja nicht beweisen das ich es nicht war, habe ja keine Zeugen....

Antwort
von testwiegehtdas, 49

Du hast zwei Möglichkeiten: weil es "nur" 15€ sind einfach zahlen und gut ist oder auf dem Bogen angeben, dass du nicht gefahren bist und deines Wissens nach das Auto den ganzen Tag vor der Tür stand.

Antwort
von Artus01, 19

kann es aber ja nicht beweisen das ich es nicht war,

das mußt Du auch nicht, es muß Dir nachgewiesen werden daß Du es warst.

Anrufen bringt da gar nichts. Füll einfach den Anhörungsbogen aus, indem Du angibst die Ordnungswidrigkeit nicht begangen zu haben und warte ab was weiter passiert.

Antwort
von nettermensch, 27

ich würde mal zur nächste polizeidienststelle gehen und vor ort abklären lassen.

Antwort
von LukDill02, 36

Ich würde mal eine Mail schreiben und nochmals versuchen anzurufen.

Wenn das nicht hilft würde ich halt zahlen aber das ist eigentlich unmöglich, dass zwei Autos das gleiche Nummernschild haben vllt gibt es jemanden der dich verarsch** will

Antwort
von muschmuschiii, 38

AiP = Angestellter im Polizeidienst, vermutlich eine Politesse ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten