Frage von LuckSub, 82

Verwandter homophob?

Einer meiner Verwandten ist extremst homophob und weiß natürlich nicht, das ich bi bin. Meine Frage: Wie soll ich mich gegenüber ihm verhalten, da ich nicht vorhabe mich für immer vor ihm zu verstellen und natürlich auch mal was mit nem Jungen anfangen will.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mira1204, 27

Ich würde einfach die Karten auf den Tisch legen, soll er doch von dir denken, was er will. Es ist dein Leben und du solltest das tun, was dich glücklich macht

Antwort
von Ostsee1982, 12

Er hat genauso ein Anrecht auf seinen Standpunkt wie du auf deinen. Ich sehe keinen Grund, dass du dich deswegen versteckst. Er kann sich doch denken was er möchte. Außer es geht hier darum, dass du minderjährig bist und der Verwandte dein Vater, dann sieht im Falle einer Beziehung die Sache ein bisschen anders aus.

Antwort
von MaraMiez, 28

Dann verstell dich nicht und steh drüber, wenn er sich negativ äußert. "Hör mal, wenn du denkst, du wärst jetzt besser als ich, dann werd ich mit dir eben nicht mehr redent." und gut ist.

Antwort
von gnarr, 43

wen interessiert was du bist? leb dein leben und stör dich nicht an ihm. wen interessiert welche sexuelle ausrichtung du hast. stellst du zuerst die frage bei neuen leuten: hey bist du bi-homo oder hetero? welche normalen menschen tangieren sich daran?

wenn du irgendwann mal mit deinem verwandten konfrontiert wirst, weil es dich betrifft, tritt ihm entgegen und sag demjenigen deine meinung. wenn der das nicht schnallt, dann trenn dich von dem teil deiner verwandtschaft. einfach kontakt abbrechen und ballast abwerfen.

Kommentar von LuckSub ,

1. Das ist kein guter Vergleich, da er ja keine neue Person ist.

2. Welche Menschen tangieren sich daran? Nun, seiner Meinung nach ist es vollkommen unnatürlich und widerlich...

Kommentar von gnarr ,

nun wenn er so ein widerling ist, dann beschäftige dich doch nicht weiter mit ihm. kontakt abbrechen und meiden. wenn er irgendwo mit auftaucht, einfach ausblenden. falls mal einer fragt in der familie, dann würde ich genau sagen, warum die person für mich völlig ausgelöscht ist - weil er ein menschenverachtender widerling ist. fertig. wo ist dein problem...

der vergleich ist vollkommen ok. es war zudem kein vergleich, sondern ein beispiel. es interessiert keinen in deiner familie mit wem du dich durch die betten erfreust. das ist deine privatsache. du denkst zu wenig an dich und zu viel darüber nach was andere von dir halten. sicher sollst du nicht durchs leben trampeln wie ein elefant, aber häng dich nicht an sachen auf, die unwichtig sind.

ich hab ne ganze familienseite ausgeschaltet, weils mir nicht schmeckt. interessiert mich nicht, was die denken oder sagen.

Antwort
von saderkan, 36

woher weißt du  dass die homophop sind? 

und für ihnen völlig egal mit wem du was treibst 

deine eltern haben Verantwortung dafür 

deine bekannte haben kein das recht  finde ich

mach was du willst   

Kommentar von LuckSub ,

Ich weiß es, weil er schon mehrmals über das Thema gesprochen hat und immer wieder ganz klar gesagt hat, dass es schwule/lesben/bisexuelle nicht leiden kann.

Kommentar von saderkan ,

das bedeutet dass er richtig krank ist und psychische probleme hat  !!! 

du denkst vielleicht  wenn er weißt dass du bi bist und auslacht ? ist für ihn völlig egal und er darf doch gar nix sagen  und musst auch Selbstbewusst sein !!    deine eltern haben doch Verantwortung dafür wenn deine eltern das zustimmen warum machst du stress ? er hat ein eigenes leben du hast ein eigenes leben 

sei doch nicht leichtgläubig!  mach was du willst 

ich würde solche kranke leute einfach ignorieren 



Kommentar von MaraMiez ,

deine eltern haben Verantwortung dafür

 deine eltern haben doch Verantwortung dafür wenn deine eltern das zustimmen warum machst du stress

Was haben denn die Eltern mit der sexuellen Ausrichtung zu tun?

Kommentar von saderkan ,

was bitte was ?ich meinte  wenn die Eltern akzeptieren dass er bi ist   warum nicht ? sein bekannte hat kein das recht was zu sagen 

ich bin echt genervt dass solche leute das nicht  akzeptieren können  

Antwort
von Sogemacht, 10

So etwas wie homophob gibt es nicht. Warum auch sollte jemand Angst vor Homosexualität oder Homosexuellen Angst haben? 

Homophobie ist ein Propagandabegriff. Überdenke deinen Sprachgebrauch.

Kommentar von TylerDurden11 ,

Vermutlich hat der Verwandte keine Phobie, sondern mag einfach keine Schwulen, Lesben und Bisexuelle und hat Vorteile gegenüber Personen aus diesem Kreis, so wie die meisten Leute die sagen sie sind homophob. Allerdings kann man gegen fast alles eine Phobie haben. Phobie sind auch nicht rational begründet. Das kann sogar soweit gehen, dass mit dem jemanden befreundet bist der Schwul ist und das ein netter Typ ist, du aber trotzdem eine Phobie hast. Phobie kommen oft von Unwissenheit. Wie bei Schlangen und Spinnen fürchten wir uns vor ihnen, weil sie anderes sind, obwohl wir nicht wissen ob sie tatsächlich gefährlich für uns sind. Und obwohl wir irgendwann lernen dass uns Hausspinnen nichts antuen und ungefährlich sind, haben trotzdem die Leute einen Phobie davor.  

Kommentar von Sogemacht ,

Ich teile deine Einschätzung nicht, was Homosexuelle betrifft. Bei den Spinnen gebe ich dir recht.

Und dass sich irgendjemand selbst als homophob bezeichnet, glaube ich erst, wenn ich einem begegne, der diese Bezeichnung auf sich anwendet.

Übrigens kann man auch Leidenschaften oder den Lebenswandel anderer ablehnen, ohne sich vor ihnen zu fürchten.

Jemand könnte z.B. Rechtsradikale ablehnen, ohne Angst vor ihnen zu haben. Ich mag keine Küchenschaben. Nicht, weil sie mir Angst machen, sondern, weil sie stinken.

Die Behauptung, dass alles, was jemand ablehnt, auf Angst davor beruht, halte ich für eine gewiefte Strategie der Homolobby.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community