Frage von bennni2610, 18

Verwaltungsfachangestellter, was dann?

Hallo zusammen,

ich mache momentan meine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten. Über die Ausbildung an sich kann ich nicht großartig meckern, aber ich möchte nach der Ausbildung gerne studieren und einen anderen Weg einschlagen und nicht mehr im Rathaus arbeiten. Jedoch möchte ich nicht 3 Jahre in dem Sinne wegwefen und danach etwas studieren, was quasie auf der Ausbildung aufbaut und in dem mich meine Gelerntes weitebringt. Welche Studiengänge könnt Ihr mir empfehlen? In welche Richtung kann ich gehen, wenn ich nicht gerade Jura studieren will ?

Eure Meinung ist gefragt!

Antwort
von DimonT, 10

Du kannst BWL mit irgendeiner zu dir passenden Vertiefung studieren. Es gibt BWL z. B. mit Vertifungen wie Marketing, Logistk, technsiche Logistik, Wirtschaftsinformatik, Verwaltung.

BWL bereut man in der Regel nicht, denn es öffnen sich einem viele Türen und Projekte. Aber es ist nicht einfach mit einer falschen Vertiefung z. B. auf eine andere Stelle aus Quereinsteiger sozusagen genommen zu werden.

Antwort
von marck479, 6

Ausbildung zur
Verwaltungsfachangestellten

Nach 3 Jahren hast du die Ausbildung zur
Verwaltungsfachangestellten abgeschlossen und kannst dich nun nach einem
geeigneten Arbeitsplatz umsehen und bewerben.

Sachbearbeiterin

Du hast die Möglichkeit, dich bei einem Amt, aber z.B. auch
im Personalwesen um eine Stelle als Sachbearbeiterin zu bewerben. Dabei kommt
es einerseits darauf an, dass du weißt, wo du hinmöchtest (z.B. ins Verkehrsamt
oder Gesundheitsamt), andererseits muss das jeweilige Amt natürlich eine freie
Stelle haben.

Fachassistentin

Viele Verwaltungsfachangestellte arbeiten nach ihrer
Ausbildung als Fachassistentin in einem Jobcenter, wo sie Klienten betreuen,
sich also darum kümmern, dass arbeitslose oder beschäftigungsunfähige Menschen
ihre Unterstützung (Arbeitslosengeld II) erhalten, ihre Termine wahrnehmen,
sich auf Stellen bewerben etc.

Aufstiegslehrgang

Wenn du 3 Jahre nach deiner Ausbildung gearbeitet hast,
kannst du an einem Aufstiegslehrgang teilnehmen. Wenn du den bestanden hast,
bist du Verwaltungsfachwirtin, kannst dann auch in gehobenen Stellen arbeiten
und verdienst mehr Geld.

Diplom-Verwaltungswirtin

An einer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung kannst du
entweder Diplom-Verwaltungswirtin werden oder deinen Bachelor of Arts in Public
Management machen. Nur damit kannst du auch Beamte werden.

Beamte des gehobenen
Dienstes

Als Beamte des gehobenen Dienstes bekommst du meist mehr Geld
und kannst dich auf bessere Stellen bewerben. Du bist keine Arbeitnehmerin mehr
und musst dich auch privat versichern. Dafür bist du unkündbar und im Regelfall
für den Rest deines Lebens finanziell versorgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community