Frage von Eloo97, 46

Verwaltungsfachanfestellte Disk yeşil narin de kanun mir jemand helfen?

Hallo erstmal, ich habe morgen eine Diskussionsrunde als angehende Verwaltungsfachangestellte und auf dem Vorbereitungsbogen ist folgende Frage. "Stellen Sie sich ein perfektes Rathaus vor. Welche 5 Dinge wären Ihnen aus Sicht einer Bürgerin / eines Bürgers dabei am wichtigsten? Priorisieren Sie die 5 Punkte. Stellen Sie dabei auch gerne unkonventionelle Überlegungen an."

Ich kann mir zum Beispiel folgendes vorstellen: * ein Informationsbüro als Anlaufstelle für alle Bürger und Bürgerinnen bei Fragen. * dann wäre es aus meiner Sicht wichtig, dass die Kommunikation zwischen allen möglich ist, also auch wenn ein Burger kein Deutsch kann, dass dann jemand da ist, der übersetzt. Also ein Dolmetscher

Weitere Punkte fallen mir leider nicht ein. Kann mir jemand bitte helfen? Danke im voraus

Antwort
von zehnvorzwei, 13

Hei, Eloo97, in meinem Rathaus wünschte ich mir eine effektive Verwaltung, die sparsam und vernünftig mit meinen /v unseren Steuergeldern umgeht. Ich wünschte mir Beamte und Angestellte, mit denen man vernünftig und verständlich deutsch reden kann (und nicht Fachchinesisch, zu dem man einen Dolmetscher brauchte). Ich wünschte mir ei e zügige Bearbeitung meiner Eingaben, Anfragen, Anträge und von kompetenten Bediensteten, die nicht die Verantwortung von einem Schreibtisch zum nächsten schieben. Ich wünsche mir im Fall eines Falles eine plausible Begründung  und auf der gegenüberliegenden Seite des Schreibtischs Menschen, die nicht nur Paragraphen im Blut haben, sondern Entscheidungsspielräume zugunsten der Antragsteller auszunutzen bereit sind. Und Büro-Öffnungszeiten, dass man als lohnabhängiger arbeitender Bürger nicht erst einen Tag Urlaub braucht, um im Rathaus vorzusprechen. Und so. Grüße!

Antwort
von Berlinfee15, 28

Guten Tag Eloo97,

nächste Idee: farbige Linien auf dem Boden, die zum gewünschtem Ziel führen.

Kommentar von Eloo97 ,

Gute Idee, Dankeschön

Kommentar von Berlinfee15 ,

PS: einfacher, leichter Zugang f. Behinderte...nicht vergessen.

Antwort
von butz1510, 8

zehnvorzwei hat alles schon genannt, was ich auch gesagt hätte. Mir würde gefallen, wenn man im Rathaus so flexibel wäre, dass man auch zu den Leuten nach Hause kommen könnte, also so 'ne Art Außendienst. Viele Menschen sind noch fit im Kopf, aber nicht mehr so mobil und können nur unter Anstrengungen ins Amt kommen. Das geht tatsächlich, es gibt entsprechende Koffer mit der nötigen Ausrüstung - wahrscheinlich aber sauteuer und die viele Kommunen sind ja sehr notleidend zur Zeit. Ich würde mich auch mehr Kundenfreundlichkeit und Flexibilität wünschen, denn viele Dinge, die angeblich nicht gehen, gehen natürlich doch, wenn man sich nicht allzu blöd anstellt.

Ich arbeite übrigens in der Verwaltung und wir versuchen, so unkompliziert wie möglich zu sein. 

Antwort
von Modrian, 13

Amtssprache ist gemäß Verwaltungsverfahrengesetz Deutsch. Für wieviele Sprachen willst du denn Dolmetscher vorhalten? Wer soll die bezahlen?

Ich denke, dass sollte man eher unter persönliches Pech einordnen, wenn ein deutscher Bürger kein Deutsch kann.

Kommentar von Eloo97 ,

Stimmt auch, das habe ich nicht bedacht. Vielen Dank!

Antwort
von Eloo97, 19

Sorry für die Fehler haha

Es sollte heißen "morgen Diskussionsrunde kann mir jmd..."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community