Frage von Juergenmueller9, 59

Verwaltungsfach Angestellter?

Hallo Mein Sohn ist Schüler der 11 klasse und hat sich erfolgreich als Verwaltungsfach Angestellter beworben, nun zu meiner Frage mein Sohn hat sich für den gehobenen Dienst beworben möchte jetzt aber doch ehr den Zweig zum mittleren Dienst anstreben. Das Problem ist dabei er hat in 2 Wochen ein Vorstellungsgespräch kann er sich noch um entscheiden oder nicht? Bzw benötigt er das Abitur für den mittleren Dienst?

Danke schonmal im voraus

Antwort
von grubenschmalz, 23

Irgendwas kann da nicht stimmen. Der Verwaltungsfachangestellte ist keine Laufbahn im gehobenen Dienst, das ist eine Berufsausbildung mit anschließender Tätigkeit im Angestelltenverhältnis.

Für den gehobenen Dienst wird auch mindestens Fachabitur benötigt. Ansonsten sollte er sich vielleicht mal schlau machen, auf was für Stellen er sich da beworben hat. Sonst wird das sowieso nichts.

Antwort
von miboki, 22

Du bringst da einiges durcheinander. Bei Verwaltungsfachangestellten gibt es keinen mittleren oder gehobenen Dienst. Dafür muss man verbeamtet sein. Hat Dein Sohn sich für die Beamtenlaufbahn beworben, kann sich er mit Abitur in für den gehobenen Dienst bewerben. Für den mittleren Dienst reicht der Realschulabschluss. 

Ich denke mal, dass die Auswahlverfahren für die Bewerber schon abgeschlossen sind, bzw. kurz vor dem Abschluss stehen. Es wird wohl kaum möglich sein, dass er sich jetzt noch unentschieden. Bei uns (ich arbeite in einer Stadtverwaltung) sind die Auswahlverfahren unterschiedlich und wir würden zu, jetzigen Zeitpunkt keine neuen Bewerber mehr zulassen.  Sie würden ja anderen Bewerbern, die in den Auswahlverfahren bis jetzt erfolgreich waren, die Chance nehmen. 

Kommentar von Juergenmueller9 ,

Nunja er hat den Einstellungs test bestanden und wird nun noch zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Seine Angst ist nicht zum Abitur zugelassen zu werden und damit so eine Chance zu verschenken. 

Kommentar von miboki ,

Als was hat er sich denn konkret beworben? Verwaltungsfachangestellte oder Beamtenlaufbahn. 

Bei den Verwaltungsfachangestellten wird eine 3-jährige Ausbildung gemacht, die mit der 1. Angestelltenprüfung endet. Das ist vergleichbar mit dem mittleren Dienst. Unter bestimmten Voraussetzungen (gutes Prüfungsergebnis, mehrjährige Tätigkeit) kann man den 2. Angestelltenlehrgang machen, mit bestehen der Prüfung und auf einem entsprechenden Arbeitsplatz ist das vergleichbar mit dem gehobenen Dienst. Ich habe Kollegen, die die 2. Angestelltenprüfung bestanden haben und - weil es keine entsprechenden Stellen gibt - weithin auf schlechter bezahlten Stellen sitzen. 

Ein Beamter muss entsprechend seiner Laufbahngruppe bezahlt werden, unabhängig von der Tätigkeit. 

Antwort
von turnmami, 32

Für den mittleren Dienst reicht eine Realschule aus. Aber wenn er die Möglichkeit für den gehobenen Dienst auch hat, wäre es doch sehr unklug, diese Chance nicht zu nutzen. Ansonsten muss er sich in vielen Jahren und 3 Jahren nochmaliger internen Aufstieges zum gehobenen Dienst hoch"ackern"

Kommentar von Juergenmueller9 ,

Sagen wir es so er hat die befürchtung das er nicht zu seinem Abi zugelassen wird ob es da nun eine Möglichkeit gibt da noch zu wechseln? Kenne mich da leider nicht so gut aus 

Kommentar von turnmami ,

Für was genau hat er sich denn jetzt beworben? Als Verwalungsangestellter, für den mittleren Dienst oder den gehobenen Dienst. Für alle 3 "Berufe" gibt es verschiedene Bewerbungsfristen, daher kann er sich nicht einfach umentscheiden, wenn er eine andere Ausbildung möchte als er jetzt für sein Vorstellungsgespräch hat!

Kommentar von Juergenmueller9 ,

Beworben hat er sich für den gehobenen Dienst und ein freund von ihm für den mittleren.Beide haben am selben Tag einen Einstellungs test geschrieben und auch am selben Tag ein Vorstellungsgespräch. Deswegen macht er sich auch solche Gedanken über einen um Entscheidung. 

Kommentar von turnmami ,

dann würde ich - vielleicht ganz am Ende des Vorstellungsgespräches- mal sachte anfragen, ob so etwas möglich wäre. Vermutlich jedoch nicht, da jeder "Zweig" seine eigenen Bewerber hat. Vielleicht wäre er beim mittleren Dienst ja gar nicht in die engere Auswahl gekommen? Hier kann man nur mal freundlich nachfragen, ob es denn auch ginge, dass man auf das Abi verzichtet und den mittleren Dienst nimmt.

Kommentar von Juergenmueller9 ,

Ok gut das werde ich ihn morgen mal mitteilen. Aber auch im mittleren gibt es ein engeres Auswahl Verfahren wo auch ein freund von ihm eingeladen wurde. 

Kommentar von turnmami ,

Er soll es halt einfach versuchen. Mehr wie nicht klappen kann es ja nicht ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten