Frage von yolandimaedlin, 53

Verwahlloste Wohnung bei einer Demenzkranken?

Ich kenne eine Frau die wird von Personen gepflegt die nicht ihre Angehörigen sind und nur aufs Geld aus sind. Jeden Tag kommt ein Pflegedienst und sie geht dann in die Tagespflege. Sie ist dement. Die Wohnung wird von den "Angehörigen " total zugestellt mit sämtlichen Müll. Hygiene ist dort ein Fremdwort. Mit den "Angehörigen " gibt es nur Theater, wobei die wohl auch Alkoholiker sind und sich mit dem Pflefegeld der Frau die Birne zu kippen. Ich würde sie so gerne da raus holen da sie absolut auch nicht weiß was überhaupt los is durch die Demenz. Aber so zu leben hat niemand verdient. Das Geld würde wohl nicht für ein Heim reichen. Was kann ich nun tun ??!!

Antwort
von Paguangare, 22

Du könntest das Betreuungsgericht (eine Abteilung am Amtsgericht) oder die Betreuungsstelle deiner Kommune informieren, damit überprüft wird, ob die Frau eine gesetzliche Betreuung braucht, falls sie diese noch nicht hat.

Anghörige sind nämlich nicht automatisch auch zur Betreuung eines Menschen befugt, sondern erst dann, wenn sie von einem Amtsrichter dazu eingesetzt worden sind.

Kommentar von yolandimaedlin ,

Sie sind ja nicht mal die richtigen Angehörigen. Sondern nur bekannte oder so. Kassieren halt das Geld. Sie darf nicht mal zum Friseur, bekommt ekliges Essen. Da bin ich um jeden Tag froh den sie in der Tagespflege ist. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie es in der Wohnung aussieht und riecht. Und mittendrin die Frau, die jeden Tag aufs Neue denkt sie geht jetzt in Garten und kümmert sich um Ihre geliebten Hühner. 

Kommentar von Paguangare ,

Haben diese Bekannten denn eine Kontovollmacht, oder kennen sie einfach die PIN-Nummer der Kontokarte, oder wie ist das geregelt?

Frage einfach einmal nach, ob diese Leute die gesetzlichen Betreuer der alten Dame sind. Falls sie das behaupten und du es nicht glauben kannst, kannst du sie auch bei der Polizei anzeigen, damit dieser Umstand aufgeklärt wird.

Antwort
von LuMo96, 29

Ich kann dir nicht sagen was du tun sollst, aber dich mental unterstützen :)
Finde es echt klasse, dass du dir so Sorgen um eine alte Dame machst, die sich selbst wegen einer Krankheit nicht mehr so richtig helfen kann :)
Großes Lob!

Antwort
von Charlybrown2802, 22

es gibt bei der Stadt entsprechende stellen an die man sich wenden kann. frag doch mal beim Sozialamt nach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community