Frage von SoundsDope, 29

Verursacht regelmäßiges Kiffen ernsthafte Langzeitschäden?

Ich bin 17 und kiffe seit ungefähr anderthalb Jahren regelmäßig, also ich hab ca. mit 16 Jahren damit angefangen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie kreativ ich vor dem Kiffen gewesen bin und wie klar mein Kopf damals war. Heute fühl' ich mich zwar, was die allgemeine Intelligenz betrifft, nicht beeinträchtigt, aber ich kann mich teilweise viel schlechter konzentrieren als früher oder brauch länger, um mir bestimmte Informationen einzuprägen. Hauptsächlich ist also mein Kurzzeitgedächtnis von den Auswirkungen betroffen. Meine Frage ist jetzt, ob das irreversible Folgen sind, die auch nach dem Einstellen des Konsums noch spürbar sind oder würden sich diese "Nebenwirkungen" mit der Zeit einstellen, wenn ich den Konsum vollständig sein lasse?

Antwort
von Pudelwohl3, 23

Die Beeinträchtigungen, die Du bei Dir beobachtest und beschreibst werden bei Abstinenz zurückgehen, vor allem, da Du Dich noch nicht chronisch-langfristig zudrönst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten