Frage von FragenFeller, 71

Verursacht eine Falsche Stifthaltung Handgelenkschmerzen?

Zusatzinfo:Ich hatte schon immer eine Komische Stifthaltung:Daumen und Mittelfinger umfassen den Stift unten und der Zeigefinger nur ganz locker und abseits dieser zwei Finger. Dazu ist mein Handgelenk nach hinten gerichtet und bildet zusammen mit dem Unterarm nahezu einen 90 Grad Winkel. Ich schiebe diese Schmerzen auf einen Sturz den ich mal vor einem Jahr hatte und bin nun wieder bei den Ärzten. Dann fiel mir zuhause ein, dass die Schmerzen im Handgelenk kommen könnten weil ich es beim Schreiben überdehne. Ich möchte nun keine Schmerzen mehr haben, weil ich schneller und schmerzlos schreiben möchte.

Antwort
von MlsCtn, 10

vielleicht ist das zu spät aber ja. Ich habe meine ganze Knochenstruktur verändert und es hat eine Zeit sauweh getan. Ich rate dir eine Schiene anzuziehen für 2-3 Monate, denn die hält dich von der Haltung ab und sorgt dafür das du sie nicht überlastest Ich habe jetzt immernoch Schmerzen, aber an beiden Handgelenken was völliger Blödsinn ist.

Aber ändere deinen Schreibstil oder trainiere dich zum Linkshänder

Antwort
von putzfee1, 39

Ja, es kann durchaus sein, dass die falsche Stifthaltung solche Schmerzen verursacht, weil sich deine Hand dadurch verkrampft. Ich habe das gleiche Problem, weil man mich früher als Linkshänder gezwungen hat, mit der rechten Hand zu schreiben. Dadurch halte ich auch den Stift ganz komisch und mir tut beim Schreiben sehr schnell die Hand weh. Ich schaffe es leider nicht, mir eine andere Handhaltung anzugewöhnen und mich wieder ans Linksschreiben zu gewöhnen ist mir ehrlich gesagt zu mühsam.

Wenn du aber unbedingt schneller und schmerzlos schreiben willst, ist es sicherlich sinnvoll, wenn du dir angewöhnst, den Stift korrekt zu halten. Das wäre sicher dann sinnvoll, wenn du viel schreiben musst. Ich muss das Gott sei Dank nicht mehr, weil meine Schulzeit schon lange her ist.

Antwort
von Heimmer, 27

ja, das kann die Ursache sein. es ist aber leicht, richtig schreiben zu lernen.

Antwort
von Handaufleger, 15

Hallo,

versuche doch mal, mit der linken Hand zu schreiben. Die Buchstaben wirkedn am Anfang recht krakelig, aber von Mal zu Mal wirst Du besser.

Außerdem ist das beidseitige Schreiben gut für Dein Gehirn und zwar wechselseitig. Rechts schreiben - linke Gehirnhälfte aktivieren. Links schreiben - rechte Gehirnseite aktivieren.

Die Schmerzen, die Du immer mal wieder hast, kommen von der Fehlhaltung und damit von einer Verspannung/Überdehnung. Es kann soweit kommen, daß Dir das Handgelenk und der ganze Arm weh tut bis hinauf in die Schultern. Auch kannst Du Kopfschmerzen davon bekommen.

Versuche, an passende Magnetfeld - Hand- resp. Handgelenkmanschetten mit Ferninfrarotwirkung zu kommen (amazon o.ä.). Hersteller ist NIKKEN.

Alles Gute mit Deinen neuen Schreibkünsten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community