Frage von eflose124, 34

Verursachen 150 mA Störeinflüsse bei Signalleitungen?

Hallo liebe Community,

ich habe eine Cinchleitung in meinem Auto auf der rechten Seite (Beifahrerseite) verlegt. Auf der linken Seite (Fahrerseite) habe ich die die Stromleitung für meine Endstufe (bis max. 140A) verlegt.

Nun muss ich auf der rechten Seite direkt neben meiner Cinchleitung (Audiosignal) eine kleine Stromleitung (z.B. 0,75 mm²) für meine Rückfahrkamera verlegen, nämlich vom Rückfahrlicht aus. Die Rückfahrkamera benötigt maximal 130-150 mA. Können dadurch schon Störeinflüsse auf der Cinchleitung zu bemerken/hören sein oder ist das bei 130-150 mA unbedenklich, weil die Stromstärke so gering ist?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß

Thomas

Antwort
von JanRuRhe, 22

Ist nicht die Stromstärke sondern die
Stromanstieg-Geschwindigkeit, die Störungen einkoppeln lassen. Aber das geht mit hohen Strom natürlich viel schneller. Wenn die Cinch-Leitung kein Schrott sind solltest du nichts hören können.

Kommentar von eflose124 ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich habe meine Cinchleitung unter https://www.amazon.de/gp/product/B00FQK343E bestellt und sowohl durch das Aussehen als auch durch die über 1.000 Bewertungen gehe ich davon aus, dass diese Kabel qualitativ ganz gut sein sollten. Wenn die Störungen von der Geschwindigkeit des Stromanstiegs abhängig sind, sollte das ja auch generell kein Problem sein, da dort nur Strom (130-150 mA) vom Rückfahrlicht zur Kamera fließt, wenn der Rückwärtsgang eingelegt ist und der Strom ja auch nur kurz ansteigt und dann recht konstant bleibt, solange der Rückwärtsgang eingelegt ist. Demnach sollte ich (allein schon wegen der ganz guten Cinchkabel) dadurch dann ja keinerlei Störungen hören können, das ist gut.

Antwort
von wollyuno, 9

solang du abgeschirmte leitungen verwendest,macht sich nichts bemerkbar

Kommentar von eflose124 ,

Vielen Dank für deine Antwort! Ich verwende gute Cinchkabel (https://www.amazon.de/gp/product/B00FQK343E) mit doppelter Abschirmung. Demnach sollte es dann ja keinerlei Probleme bzw. Störungen geben, zumal dort ja auch nur dann Strom fließt, wenn ich den Rückwärtsgang eingelegt habe.

Antwort
von Chefelektriker, 7

Kannst evtl einen Klappferrit um die Cinchleitung legen, falls es stören sollte, sowas

https://www.google.de/search?q=Klappferrit&ie=utf-8&oe=utf-8&client=...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community