Frage von MicroProbs, 27

Vertrauen zu Freund zeigen?

Hey, ich bin seit knapp einem Monat mit meinem Freund zusammen. wir hatten letztens einen Streit  wo ich gesagt habe das ich ihm nicht 100%ig vertraue, weil ich ein Mensch bin der die Person erst richtig kennenlernen muss und nicht einfach von heute auf morgen komplett blind vertrauen kann. ihn hat das ganze jz ziemlich mitgenommen, was für mich auch verständlich ist...er will die Sicherheit haben das ich ihm 100%ig vertrauen kann, also quasi einen Beweis,
Jz meine Frage: wie kann ich ihm die Sicherheit/ den Beweis geben das ich ihm vertraue?... Ich treffe mich am Montag mit ihm und möchte dort alles nochmal besprechen, allerdings denke ich nicht dass ihn das so überzeugen wird :/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von raidho, 27

vertrauen ist ein prozess der seine zeit braucht um aufgebaut zu werden..

wenn du nach einem monat nicht zu 100 % vertraust, dann ist das völlig okay..

nicht du solltest ihm beweisen, dass du ihm voll und ganz vertraust, er sollte dir beweisen, dass er vertrauenswürdig ist..

Antwort
von AriWi, 17

Genau. Wie DasMarlo und Lukas schon schrieben, versuche ihm vielleicht zu erklaeren, warum du so denkst und dass es wertvoll ist, wenn man sich so die Wahrheit sagen kann.

Klar, ist es hart, sowas zu hoeren, aber es wird ja auch einen Grund gehabt haben, warum du soetwas von dir gegeben hast. So hat ihr gemeinsam die Chance daran zu arbeiten, dann kannst du ihn immer mit ehrlichen Augen ansehen und musst nicht verbergen, wenn dir eine Situation unwohl ist, in der du eigentlich vertrauen solltest . Das kann er auch verstehen, wenn die Liebe auf Gegenseitigkeit beruht ♡

Antwort
von LukasBrunswig, 18

Ich versteh beide Seiten sowas in einer Beziehung an den Kopf geworfen zu bekommen ist echt hart... Aber nun habe ich eine Frage warum bist du mit einer Person in einer Beziehung wenn du ihr nicht 100%ig vertraust? Ich will dir keine Vorwürfe machen oder sonst was:) bin auch in einer Beziehung und wenn meine Partnerin mit iwelchen Jungs weggeht mach ich mir auch meine Gedanken aber ich vertraue ihr. Du musst Vllt auch den Unterschied zwischen sorgen machen und vertrauen finden. Weil das sorgen machen ist das Normalste auf der welt

Kommentar von MicroProbs ,

Ich bin mit ihm in einer Beziehung weil ich ihn liebe, ich bin jemand der vertrauen nicht einfach so 'verschenkt' ^^ bei mir muss die Zeit einfach so mitbringen und immer mehr aufbauen :)

Kommentar von LukasBrunswig ,

verstehe ich natürlich probier ihm zu erklären das es nicht an ihm liegt sondern an deiner (sehr reifen) Einstellung zum vertrauen schenken

Antwort
von DasMarlo, 24

Falscher Ansatz. Nicht er darf einen Beweis fordern, dass du ihm vertraust, sondern er muss Verständnis dafür aufbringen, dass dies eben die Situation ist und mit dir gemeinsam daran arbeiten. Er sollte eigentlich alle Zweifel durch sein Verhalten und seinen Worten dir gegenüber ausräumen wollen und können. 

Wenn du nicht in der Lage dazu bist, überhaupt zu vertrauen, musst du natürlich aktiv mithelfen und bei dir selbst nach den Knotenpunkten suchen. Erfahrungen, Verluste, Ängste? Alles Erlebte prägt einen, jeder weiß, dass das Leben mies sein kann, aber des besiegelt nicht, dass man damit leben muss, wenn man es selbst erkennt.

Versuche keinen Weg zu finden, ihm irgendwas zu beweisen, sondern einen zu dir selbst und dich zu befreien.

Vergiss dabei aber bitte auch nicht, dass ein Bauchgefühl ebenso nicht zu ignorieren ist. Ihm nur zu sagen und zu "beweisen", dass du ihm vertraust, ohne wirklich zu 100% dahinter zu stehen, würde dich auf dauer arg belasten und kaputt machen. 


Ich wünsche mir, dass du diese Situation schnell mit ihm hinter dir hast und ihr eine glückliche Zukunft haben könnt.


Liebe Grüße :)

Antwort
von Wonnepoppen, 21

vor allem muß er sich so verhalten, daß du "ihm" vertrauen kannst!

Das mit dem näher kennen lernen ist immer gut!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community