Frage von tony0501, 61

Vertrauen der Kaninchen gewinnen?

Hey,

ich habe seit ca. 1 Jahr 2 Zwergkaninchen ein Junge und ein Mädchen. Anfangs waren sie immer bei uns im Haus doch jetzt haben meine Eltern sie raus gebracht weshalb sie das Vertrauen zu mir verloren haben...

habt ihr vielleicht Tipps für mich wie ich ihr Vertrauen wieder zurück bekomme?

Ich freue mich über jede Antwort

LG

T. (15)

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 39

Hi du,

was heißt "jetzt" in diesem Zusammenhang? Die Kaninchen haben jetzt kein Winterfell, wenn sie vorher im Haus waren.

Haben sie ein Freilaufgehege wie es fürs Warmhoppeln sein muss? Dann kannst du dich in diesem mit ihnen beschäftigen, z.B. aus der Hand füttern, Clickertraining.

Kommentar von tony0501 ,

Ich bringe sie seit 1 1/2 Monaten in ihr Freilaufgehege nach draußen aber nachts kommen sie ins Haus.

Als ich sie dann immer rein holen wollte sind sie vor mir panisch weggelaufen als ich meine Hand zu ihnen gestreckt habe. 

Sie hat sogar schon nach mir gekratzt und mich angeknurrt... 

Kommentar von Ostereierhase ,

Oh Himmel, macht das bitte nicht! Ein Wunder, dass eure armen Kaninchen noch am Leben sind!

Man kann Kaninchen nicht einfach so hin und her setzen. Die Entscheidung, ob Außen- oder Innenhaltung, muss Ende August gefällt werden. Dann entwickelt sich das Winterfell. Sie waren bis vor 1,5 Monaten im Haus, also haben sie keines. Es wird sich auch keins entwickelt, da sie jede Nacht wieder ins Haus kommen. Diese Temperaturschwankungen sind für Kaninchen wirklich gefährlich.

Bitte lasst die Kaninchen im Haus!

Dass deine Kaninchen dann so reagieren, ist leider nicht verwunderlich. Die Armen sind vollkommen gestresst. Jedes Hochheben ist für Kaninchen, als würde der Tod kurz bevorstehen. Du zerstörst also 2 mal am Tag die Vertrauensbasis. Dazu habt ihr das Revier geändert, das verunsichert sie zusätzlich. Durch das ewige Umsetzen können sie sich auch nicht an eines gewöhnen. Der Stress durch die Temperaturschwankungen und die Kälte kommt noch oben auf.

Wenn Kaninchen in Außenhaltung leben sollen, kann das erst wieder erfolgen, wenn sie draußen eine Schutzhütte sowie ein mardersicheres Gehege (nicht diese Steckdinger mit Netz drüber) haben und die Temperaturen nachts nicht mehr unter 10°C fallen. Was du im Moment brauchst, ist nicht mehr vertrauen, im Moment brauchen deine Kaninchen ein stabiles Umfeld.

Antwort
von Haiisevi, 23

Es ist ja auch schlecht wenn sie erst drinne waren und dann bei dieser unnormalen kälte raus gelassen werden! Wären sie immer draußen wäre es eig kein problem! Naja egal du kannst es mal versuchen mit streicheln mit denen reden ihnen leckerlis geben usw.

Antwort
von cuppychg, 44

Kug dir mal das Video dazu von Sahra maxi und co. an das hat mir sehr geholfen;)
Haben deine Elter sie bei DIESEN Temperaturen rausgesetzt!?

Kommentar von tony0501 ,

Nachts kommen sie rein

Kommentar von cuppychg ,

das bringt auch nichts außer dass sie einen Hitze schock oder eine Erkältung bekommen du solltest sie sofort wieder rein holen!!!Sag dass deinen Eltern!!!Stell dir vor du sitzt so im Warmen und dann kommt jemand und setzt dich NACKT in die kälte so -6Grad da wäre dir auch kalt und du würdest krank werden!!!

Antwort
von Anna1342, 36

Vllt hilft viel kuscheln., beschäftigen, immer wieder zu ihnen kommen...

Kommentar von cuppychg ,

kaninchen sind (meistens) keine Kuscheltiere!!!

Kommentar von Purzelmaus99 ,

kaninchen sind keine kuscheltiere das wäre Stress pur

Kommentar von Anna1342 ,

wusste ich nicht, tut mir leid..

Antwort
von Purzelmaus99, 31

Du kannst Gemüse aus der Hand füttern

Aber was möchtest du machen wenn sie dir vertrauen?

Kommentar von tony0501 ,

Ich möchte garnichts machen.

Ich will nur das sie keine Angst mehr vor mir haben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community