Frage von Marvin199666, 18

Vertragsrücktritt Gebrauchtwagen?

Hallo, ich hab einen Gebrauchtwagen "gekauft" bzw habe ich einen Vertrag für den kauf unterschrieben. Ich habe im nachhinein gesehen das der Vertrag Beschiss ist ,und auf den Verkäufer vertraut. Z.B steht bei der 1 Jahr Gewährleistung drunter das beim schadensfall der Käufer 50% der Kosten trägt ... Und er den turbolader aus der Garantie genommen hat. Nach einem Gespräch mit dem Auto Händler bei dem man quasi beleidigt wurde, und das wir ihm nur die Zeit stehlen will ich vom Kaufvertrag zurück treten. Also der Wagen steht noch beim Autohaus und ist noch nicht angemeldet und auch noch nicht bezahlt. Muss ich den Wagen kaufen oder kann ich vom Kauf zurück treten? ohne das kosten entstehen? Kann jemand villt einen Paragraphen oder ähnliches mit anhängen , ich selber finde nichts dazu.

Danke.

Antwort
von DerDudude, 10

Dass du nichts findest, liegt daran, dass du nicht so einfach vom Kaufvertrag zurücktreten kannst. Ein Widerrufsrecht hast du nicht, da der Vertrag innerhalb eines Geschäftsraumes des Händlers geschlossen wurde.

Anzuzweifeln wäre allerdings die Klausel mit den 50% Beteiligung bei Eintritt eines Gewährleistungsfalles. Greift die Gewährleistung, so hast du mit den enstehenden und entstandenen Kosten nichts zu tun.

Was der Händler dagegen aus der Garantie ausschließt, bleibt ihm überlassen.

Merk dir einfach fürs nächste Mal: Gerade wenn es um viel Geld geht, nimm dir ruhig die Zeit und lies den Vertrag einmal komplett durch, bevor du unterschreibst. Wenn der Händler darauf drängt, dass du unterschreibst, dann lass es gleich bleiben.

Antwort
von Spielwiesen, 11

Hallo - bist du vielleicht im ADAC oder kennst jemanden? Dann lass dir bei einer ADAC-Geschäftsstelle die Vertragsanwälte für eine Rechtsauskunft nennen. Eine Rechtsauskunft ist in der Mitgliedschaft enthalten. Dort kannst du anrufen und um Auskunft für die Bedingungen für eine Rückabwicklung bitten. Nebenbei: falls du glaubst, vom ersten Anwalt nicht genug erfahren zu haben, einfach noch einen anrufen - meist sind mehrere auf der Liste.

 Allerdings finde ich, dass du VOR deiner Unterschrift diese Punkte hättest beachten müssen, einfach langsamer lesen. Aber wenn man sich unter Zeitdruck fühlt und jemand so unangemessen reagiert wie du beschreibst, dann kommt sowas zustande. Ich habe so im Gefühl, dass Du den Vertrag rückabwickeln kannst.
Ich wünsche dir viel Glück und hoffe, meine Antwort nützt dir etwas.

Antwort
von Plueschtier94, 13

Gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Tagen?
Da kann kein Händler was gegen machen.

Kommentar von DerDudude ,

Die greift nur bei Fernabsatzverträgen. Wird ein Vertrag im Geschäftsraum geschlossen, wird davon ausgegangen, dass der Vertragsschluss wohl überlegt ist und somit verfällt genannte Widerrufsfrist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten