Frage von gettonief, 85

Vertragshändler oder freie Werkstatt?

Hallo, liebe Communitiy! Kann ich mit meinem Auto, dass ich vor einem halbem Jahr privat gebraucht gekauft habe, zu einem Vertragshändler in die Werkstatt fahren oder muss ich eine freie Werkstatt wählen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BurkeUndCo, 59

Da kannst in jede Werkstatt gehen, die Dir gefällt.

Neue Autos mit Garantie benötigen meist die Vertragswerkstatt, damit die Garantie erhalten bleibt.

Bei Gebrauchtwagen ist esin der Regel egal.

Freie Werkstätten sind meist billiger, dafür brauchen sie meist etwas länger, da sie spezielle Werkzeuge und Vorschriften erst besorgen müssen.

Beide Werkstattarten können gut sein, können aber auch Fehler machen. Das hängt von der Qualität des einzelnen Mechanikers ab.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 29

Das ist mehr eine Frage des Preises den du für die Wartung und Reparatur deines Fahrzeugs bezahlen möchtest! Wobei die freien Betriebe auch nicht soooo arg viel billiger sind wie man denken würde..

Eigentlich ist es ziemlich nebensächlich wo man hingeht.. ich persönlich bin seit Beginn meiner Autofahrerkarriere ausschließlicher Vertragswerkstattkunde (Audi, Ford, nun Mercedes-Benz), aber das kann jeder sehen wie er möchte.. ist mir einfach lieber, da fühle ich mich sicher. Bei meinem C180 habe ich das mal ausprobiert indem ich eine Inspektion beim freien Händler anfragte, aber die hätten sich erstmal informieren müssen.. und der Preis den sie mir nannten war auch nicht niedriger als der von Mercedes (inklusive Servicevorteilskarte für ältere Baureihen allerdings, der Fairness halber angemerkt).

Fakt ist, bei älteren Autos ab ca. 8 Jahre wo keinerlei Herstellergarantien mehr greifen ist die freie Werkstatt 'ne Alternative! Davor würde ich immer die Vertragswerkstatt aufsuchen ---------> oft sind auch Rostschutzgarantien an jährliche Besichtigungen des Fahrzeugs beim Vertragshändlerbetrieb gebunden, was sich im Ernstfall auszahlt.

Antwort
von BlackRose10897, 54

Natürlich kannst Du auch in eine Fachwerkstatt gehen. Allerdings sind diese meist teurer als freie Werkstätte.

Antwort
von Rockuser, 44

Das kannst Du dir aussuchen. Freie Werkstätten sind in der Regel billiger.

Antwort
von gerd47, 27

Du kannst mit deinem Auto jede Werkstatt deines Vertrauens ansteuern. Freie Werkstätten sind in aller Regel deutlich günstiger als Vertragswerkstätten und oft genauso gut. Gut ist es zu wissen, wo die Leute ihren Job gelernt haben. Ich kenne eine freie Werkstatt, deren Inhaber seine Ausbildung, den Meister und einige Jahre Berufstätigkeit bei Mercedes gemacht hat.

Antwort
von Kuestenflieger, 47

Nehmen sie eine Werkstatt , bei der sie dem Personal auf Anhieb vertrauen . Geben sie klare - soweit sie es vermuten - Anweisungen und lassen sich das bestätigen was der Annehmer zusagt .

Antwort
von RefaUlm, 29

Wenn du mehr als Haftpflichtversicherung hast schreibt dir in der Regel deine Versicherung vor welche Werkstatt du zu nehmen hast, ansonsten ist's recht egal solange du nicht zu ATU gehst... 😅

Kommentar von jbinfo ,

Was hat denn bitte die Versicherung damit zu tun in welche Werkstatt man fährt ? Mit ATU hast du natürlich recht.

Kommentar von RefaUlm ,

Nun ganz einfach, einige Versicherungen schreiben dir in ihrer Police vor zu welchen Werkstätten du fahren sollst wenn etwas an deinem Auto repariert werden soll, ist aber nur bei vollkasko (ka ob das auch bei TK so ist) so...

Antwort
von jbinfo, 16

Du kannst natürlich in jede Werkstatt deines Vertrauens fahren. Egal ob Vertrags- oder freie Werkstatt.

Ich bevorzuge allerdings immer eine Vertragswerkstatt.

Antwort
von RobTop96, 14

Du hast die freie Wahl und bist sicherlich überall willkommen.

Freie Werkstätten sind nicht unbedingt billiger. Du kannst Dir Angebote geben lassen, bevor Du Dich entscheidest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community