Frage von Natabe, 34

Vertragsbeginn erst 2017 trotzdem kündigen?

Telefonisch wurde ein anderer Preis genannt als wie sich schriftlich jetzt ergibt. Kann Ich den Vertrag noch kündigen ist ja noch keine Leistung erbracht worden

Antwort
von hsbgefragt, 12

Hallo Natabe!

Du Widerrufst den Auftrag/Vertrag!

Da Du ja erst mit Zugang der Vertragsunterlagen die gesamten AGB, inklusive der Widerrufsbelehrung(!?), vorliegen hast, und somit überprüfen kannst, beginnt die Widerrufsfrist auch erst mit dem Zugang dieser Schreiben.

Dabei wird von durchschnittlich 2 Werktagen Versandlaufzeit ausgegangen. D.h., (sofern das Gegenüber "normal" arbeitet) Dein Widerspruch sollte spätestens 16 Tage nach dem Datum auf den Vertragsunterlagen vorliegen.

Achte auf beweissichere Übermittlung (Fax mit Sendeprotokoll oder mindestens Einwurf-Einschreiben / Einschreiben)! "Mit Rückschein" ist nicht mehr notwendig.
(Siehe: " https://www.deutschepost.de/sendung/simpleQueryResult.html ").

Viel Erfolg,
und Gruß!

hsb

PS: Faxversand ist ja heute auch direkt vom PC, über die meisten Mail-Dienstleister möglich. Hier ggf. die Entgelte vorab prüfen.

PPS: Sehr hilfreich ist auch diese Webseite: WorldWideWeb.aboalarm.de , von man einen Widerruf direkt beauftragen kann, oder durch diese faxen lassen kann. Auch hier: Kosten beachten.

PPPS: Ich würde mir die Mühe, mich über solches Gebaren zu beschweren, sparen. Das interessiert da eh keinen. Leider! :-(

Antwort
von Pucky99, 27

Du hast normalerweise die Möglichkeit 2 Wochen vom Vertrag zurückzutreten. Bei telefonsich abgeschlossenen Verträgen.

Antwort
von martinzuhause, 26

wenn du das beweisen kannst wäre es einen verscuh wert.

wenn du den vertrag online abgeschlossen hast kannst du ihn die ersten 14 tage widerrufen. das wäre da sinnvoller

Kommentar von Pucky99 ,

die 14 Tage gelten auch bei telefonischen Verträgen

Antwort
von kevin1905, 16

Kündigen oder Widerrufen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community