Frage von terracotta2308, 28

Vertrags Rücktritt ohne Daten?

Hallo zusammen, Dummerweise bin ich mit meiner Freundin und Mitbewohnerin einen Vertrag eingegangen. Der Vertrag besagt, dass ich für einen bestimmten Zeitraum ihren Mietanteil mitübernehme. Das ist aber nur für den Vermieter ( ich wohne da als ihre Untermieterin), wir hatten eine mündliche Übereinkunft, dass dies jedoch nicht passieren wird und ich lediglich meinen Teil an sie zahle. Weil ich ihr vertraut habe, habe ich mir keine Kopie dieses Vertrages gemacht. Einen Vertrag bezüglich der mündlichen Übereinkunft wollte Sie mir zuschicken, was nie passiert ist. Nun hat sie mir den Untermietvertrag fristlos gekündigt und ich befürchte auf den Kosten lt Vertrag sitzenzubleiben. Ich möchte von dem vor Kurzem geschlossenen Vertrag zurücktreten, allerdings weiß ich das Datum des Vertragsabschlusses nicht mehr und auf meine Bitte mir den Vertrag auszuhändigen reagiert sie nicht. Desweiteren ist sie seit Wochen ausschließlich in einer anderen Stadt, sodass eine Zustellung des Vertragsrücktritts per Einschreiben nicht möglich ist. Ich bin ratlos.

Kann mir jemand helfen?

Antwort
von Nemisis2010, 4

Grundsätzlich behandelt der Gesetzgeber Mieter und Untermieter gleich - da gibt es keine Unterschiede. Auch gibt es bezüglich eines Mietvertrages kein Rücktrittsrecht, sondern nur die Kündigung.

Der Vertrag besagt, dass ich für einen bestimmten Zeitraum ihren
Mietanteil mitübernehme. Das ist aber nur für den Vermieter ( ich wohne
da als ihre Untermieterin), wir hatten eine mündliche Übereinkunft, dass
dies jedoch nicht passieren wird und ich lediglich meinen Teil an sie
zahle.

Deine alleinige Vertragspartnerin ist Deine Freundin, nicht der Vermieter. Nur gegenüber dieser bist Du zu Mietzahlungen verpflichtet. Der Vermieter kann keine Ansprüche gegen Dich stellen. Selbst wenn Du Deinen Mietanteil direkt an den Vermieter überweist entsteht daraus keine vertragliche Beziehung mit dem Vermieter.

Nun hat sie mir den Untermietvertrag fristlos gekündigt und ich befürchte auf den Kosten lt Vertrag sitzenzubleiben

mit welcher Begründung denn? Als Deine Vermieterin benötigt sie sowohl für die ordentliche Kündigung, als auch für die fristlose Kündigung einen berechtigten Kündigungsgrund, wobei bei einer fristlosen Kündigung ein schwerer Vertragsverstoß Deinerseits vorliegen muß.

Desweiteren ist sie seit Wochen ausschließlich in einer anderen Stadt,
sodass eine Zustellung des Vertragsrücktritts per Einschreiben nicht
möglich ist

Ist sie etwa ausgezogen und versucht so den Mietvertrag zu beenden. Denn als ihre Untermieterin hättest Du bei einer Kündigung ihrerseits an den Vermieter Schadenersatzansprüche gegenüber Deine Freundin wegen Entziehung der Mietsache.

Falls Deine Freundin in Eurer gemeinsamen Wohnung noch gemeldet ist, kannst Du mit ihr per Einwurfeinschreiben in Kontakt treten. Für die Postabholung oder evtl. Nachsendung ist Deine Freundin verantwortlich.

Antwort
von grubenschmalz, 8

Wieso sollte man da zurück treten können? Verträge sind einzuhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten