Frage von Salvi123, 51

Vertragen sich purpurprchtbuntbarsche mit irgenteiner Fadenfischart?

Hi, ich bins auch mal wieder seit sehr lamger Zeit :)

Da mir bei einem desinfeszierungsakt des Kieses bis auf meine antennwelse und panzerwelse ALLE Fische gestorben sind (der grund ist mir nun klar) :((( ist mein AQ so gut wie leer. Ich möchte mir auf jeden Fall wieder ein pupurprachtbuntbarsch pärchen holen. Habe mir überlegt dazu fadenfische zu holen. Vertragen die sich? Wasserhärte nun nach der entkalkanlage ;) : Gh 8 . mein Ph tröpfchemesser zeigt etwas an was auserhalb der skalar liegt :0 ca so bei 10. Mein Eltern sagen aber das das unmöglich stimmen kann. Würden mosaikfadenfsche gehen? Und wenn ja wie viele und in welchem verhältnis? Oder besser zwergfadenfische? oder Honigguramis? Schwimmpflanzen könnte ich mir zulegen. Ansonsten ist das becken recht dicht strukturiert.

Freue mich auf euere anworten :)

LG Salvi123

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 28

Hallo,

leider schreibst du nichts zu deiner AQ-Größe und die Angabe deines PH-Wertes ist völlig sinnfrei. Mit einem Tröpfchentest lässt sich der PH-Wert entweder (je nach Art des Tröpfchentests) auf 0,5 genau bestimmen: also 7,0 oder 7,5 oder 8,0 oder eben auf 0,2 = 7,0, 7,2, 7,4 etc. pp.

Die Wasserwerte = Gesamthärte, Karbonathärte und PH-Wert sowie die Größe des AQ sind ausschlaggebend für die möglichen Fische.

Fadenfische der Trichopodus-Arten (also z.B. Blauer Fadenfisch, Mosaikfadenfisch, Mondschein-Fadenfisch) brauchen mind. 150 l Volumen und vertragen eine große Bandbreite an Härte und PH-Wert.

Anders sieht es bei den Zwergfadenfischen und auch den Honigguramis aus, die schon ziemlich weiches Wasser und einen nicht zu alkalischen PH-Wert benötigen.

Mind. 150 l brauchen auch die Pelvicachromis pulcher. Da diese Fische eher bodenorientiert leben, die Fadenfische sich eher in den mittleren bis oberen Wasserschichten befinden, gibt es grundsätzlich erst einmal kein Vergesellschaftungsproblem.

Allerdings kann ein brütendes oder Jungfische führendes Pärchen PP sogar ein 300 l AQ völlig terrorisieren, so dass dem übrigen Besatz nur noch eine winzige Ecke verbleibt. Das kann sehr schnell zu Stress der übrigen Beckenbewohner führen - und Stress lässt Fische schnell erkranken.

Auch Ancistrus und Panzerwelse haben unter den PP schwer zu leiden, da Welse keine Reviergrenzen anderer Fische wahrnehmen und akzeptieren können und somit ständig "auf die Mütze kriegen" - verbunden mit viel Stress.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Salvi123 ,

hallo,

danke für die Antwort, hilfst mir wie immer sehr ;)

Mein Becken hat 240l... hatte ich vergessen zu schreiben xD

Vor der kathastrofe hatte ich auch schon ein pärchen PPPB und sie haben sich mit allen verstanden. Naja sie haben auch noch nicht gebrütet, da ich sie mir erst kurz davor geholt hatte. laut meines tröpfchentests liegt meine kh bei 9. das kann ich mir aber auch wenier vorstellen da bei einer Entkalkanlage ja hauptsächlich die Kh sinken sollte oder?

Denkst du ich könnte mir demnächst ein mosaikfadenfisch pärchen kaufen oder sollte ich mir lieber eine gruppe der fische holen oder sie gar nicht kaufen? Und wenn ja passt dann zu den pulchern und dem fadenfischpärchen/ gruppe noch iregnteine schwarmart von salmern oder bärblingen?

Wenn die fadenfische gar nicht gehen, könntest du mir einen anderen intersanten fisch vorschlagen? Am besten kein bärblig oder salmer. Muss natürlich zu den PPPB passen.

Vielen Damk schonmal :)

Lg Salvi123

Antwort
von Grobbeldopp, 25

Alle Arten, die du genannt hast würden gehen. Am besten jedoch jeweils nur ein Pärchen. Honiggurami sollten zwei Pärchen  bzw. 2 Männchen mit x Weibchen wahrscheinlich gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten