Frage von niklap,

Vertragen sich Guppis und Goldfische?

Wir haben einen alten Brunnentrog, in dem im Sommer immer 2 Goldfische leben. Im Winter würde er zufrieren, also kommen sie nach drinnen in ein Aquarium. Daran haben meine Familie und ich aber soviel gefallen gefunden, dass wir das Aquarium gerne noch mit anderen Fischen bestücken würden, z.B. Guppies. Die Guppies wären dann im Sommer alleine, und im Winter zusammen mit den Goldfischen. Das Aquarium ist für 2 Goldfische relativ groß, 60 CM lang, 25 cm tief, und 30 cm hoch. (geschätzt) Geheizt wird für die Goldfische nicht, könnten wir aber machen wenn die Guppies wärmeres Wasser bräuchten. Heizung ist vorhanden. Vertragen sich die beiden Fischarten, und wenn nicht, welche Fische könnten wir noch dazugeben, damit es nicht so trostlos aussieht im Aquarium? (:

MfG

Antwort von Arian1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nein es geht nicht weil:Goldfische dass sind Kaltwasserfische (die Wärme des Wassers muss unter 16 Grad sein ) und Guppys sind Warmwasserfische (sie brauchen Ca.20-30Grad)

Antwort von Praline,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja , die vertragen sich!

Antwort von fischesch,

passt schon aus dem Grund nicht da beide Fische vollkommen verschiedene Temperaturansprüche haben

Antwort von VikiA,

Kommt auf die größe er Goldfische an. Normal große Goldfisch würden die Guppies(Größe: 3-5 cm) auffressen.

Geeignete Fischart wären vielleicht diese:

Honigguarmi (Temperatur: 24-28°C, Größe: ab 5cm)

Platies (Temp.:18-25°C, Größe: 6 cm)

Rhombenbarbe (Temp.: 21-25°C, Größe: bei mir sind sie etwa 6 cm groß)

Messingbarbe (Temp.: 17-25°C, Größe: 6-8 cm)

Bitterlingsbarben (Temp.:20-25°C, Größe: 5-6 cm)

Zweipunktbarben (Temp.: 20-25°C, Größe: 6-8 cm)

Antwort von Grohs,

Guppies und Goldfische kann man leider nicht zusammenhalten. Sie könnten zwar Beide die gleichen Wasserwerte vertragen, kommen aber aus völlig unterschiedlichen Gebieten, somit hat der Goldfisch verschiedene Erreger und Keime auf seiner Haut sitzen die der Guppie nicht vertragen würde. Die Goldfische würde ich draussen überwintern, einen Eisfreihalter gibt es bereits für wenige Euros, habe ich viele verschiedene Modelle bei Zooroyal.de gesehen. Somit kannst du das Aquarium nach Herzenslust mit Guppies, Schwertträgern und Platys besetzen (natürlich in passender Stückzahl)und artgerecht bepflanzen und gestalten. Ist ein schönes Hobby, betreiben wir bereits seit über 20 Jahren, die ganze Familie hat großen Spaß daran, eine riesige Auswahl findest Du z.B. bei Zoo&Co Aquatop in Würselen, schau mal im Internet nach. Dort sind auch Einrichtungsvorschlage und Pflegehinweise erklärt.

Antwort von WilznMaster,

Ja hab ich auch gehabt mit Schleiergoldfisch und 3 Guppys(2w/1m) in einem 20l Aqaurium. Haben sich prächtig entwickelt und super vertragen.Nach ein paar wochen hatte ich dann auch schon Junge.(Ohne Heizstab aber mit Pumpe)

Antwort von adianthum,

Wenn die Goldfische nicht so groß sind, besteht kein Einwand. Aber in ein 45 l Becken passen große Goldfische wohl nich rein ;-)

Wären die Goldfische erheblich größer als die Guppies, würden sie die wahrscheinlich verspeisen.

Antwort von frauknieweich,

klar kann man die zusammen halten. wenn du es so vorhast, wie beschrieben. außerdem kannst du black mollies oder panzerwelse mit hinein tun. die sind nicht sehr anspruchsvoll. die panzerwelse sind bodenfische. ich halte auch goldfische und die eben aufgezählten zusammen, aber ganzjährig. ich weiß zwar nicht, wie groß deine goldfische sind, aber wenn denen ein etwas kleinerer fisch ins maul schwimmt, ist er weg. das sollte man wissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community