Frage von BrennanAndbooth, 83

Vertrage ich das Pflaster wenn ich die Pille nicht vertragen habe?

Ich bin 16 Jahre alt und habe vor ca. nem Jahr mit der Pille (aus gesundheitlichen Gründen) angefangen. Jedoch musste ich sie nach ein paar Monaten wieder absetzten da ich sie überhaupt nicht vertragen habe. Mir wurde nachts immer schlecht und wenn ich sie mal zu spät genommen habe, habe ich sie immer ausgekotzt. Da ich einen Freund habe musste ein neues Verhütungsmittel her.Mein Gyn hat mir die Pflaster verschrieben. Und jetzt zurück zu der Frage : Vertrag ich die Pflaster? Schon mal danke im voraus für eine Antwort :)

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 18

Das musst du  ausprobieren. Der Vorteil  des Pflasters und des Verhütungsrings im Vergleich zur Pille sind die sehr gleichmäßigen Hormonspiegel. Es könnte durchaus sein, dass du mit dem Pflaster besser klarkommst.

Die Übelkeit nach Pilleneinnahme deutet allerdings darauf hin, dass du möglicherweise das Östrogen nicht gut verträgst. Wenn sich herausstellen sollte, dass du das Pflaster auch nicht nehmen kannst, rede mal mit deiner Frauenärztin über eine östrogenfreie Pille wie z.B. die Cerazette.

Oder informiere dich doch mal über die "kleine" Hormonspirale Jaydess. Die
enthält nur ein Gestagen in ganz niedriger Dosierung. Das wirkt stark lokal in der Gebärmutter (gut gegen starke Regelblutungen!), aber es gelangt nur sehr wenig von dem Hormon ins Blut.

Antwort
von Hannybunny95, 26

Ich persönlich finde diese Ärzte, die die Pille als allerheilmittel verschreiben schon ziemlich fragwürdig. Bei dir war es ja die starke Periode, wenn ich das richtig gesehen habe.
Gut jetzt hast du einen Freund und da sollte man sich um ein Verhütungsmittel kümmern.
Das Hormonpflaster wirkt, wie der Name schon sagt, durch Hormone und wenn du schon die Pille nicht verträgst, dann bezweifle ich, dass es mit dem Pflaster besser wird. Außerdem ist das Ding auch total unpraktisch.
Ich habe die gynefix und bin sehr zufrieden mit ihr. Hab seitdem auch keine Unterleibsschmerzen mehr bei der Periode. Ich weiß zwar nicht, wie das sein kann, aber dieses Phänomen haben schon einige gynefixträgerinnen beobachten können. Vielleicht wäre das mal eine Überlegung wert. Hormonfrei, langzeitschutz (bis zu 5 Jahre) und sicher.
Sollte es "nur" eine starke Blutung (wobei es auch bei schmerzen helfen soll) sein, dann erkundige dich doch mal über die Menstruationstasse als Ersatz für binden und Tampons. Diese Tasse fasst mehr als ein Tampon und reizt die scheide nicht wie ein Tampon. Da empfehle ich dir die Facebookgruppe "Menstruationstasse". Super liebe Leute, die dir jede Frage beantworten und da die Gruppe geschlossen ist, können deine Freunde nicht sehen, was du dort reinschreibst.
Die Gruppe berät dich auch welche Tasse du benötigst und vermeidet so einen fehlkauf.
In der Gruppe sind auch viele Frauen, die sehr starke und schmerzhafte Perioden haben und die tauschen sich da auch aus

Antwort
von ClinLe, 40

Ich denke wenn dir das jemand ärztliches zustellt, dann kann das wohl nicht falsch sein.
Und da es ja mehrerer Menschen gibt denen es so geht wie du, müsste man schon ein anderweitiges Produkt entwickeln.

Kommentar von Hannybunny95 ,

Gibt einige Produkte für Menschen, die die Hormone nicht vertragen

Kommentar von ClinLe ,

Wie soll sie denn dann verhüten

Kommentar von Hannybunny95 ,

Es gibt diaphragmas, kupferketten und Spiralen, nfp usw

Antwort
von Kathy1601, 28

Du musst das ausprobieren ob du sie verträgst ich kann dir die gynfix Kupferkette empfehlen du hast dann 5 Jahre deine Ruhe und dein natürlicher zyrklus bleibt vestehennund wenn du dann schwanger werden möchtest kannst du sie entfernen lassen und theoretisch sofort Schwester werden

Kommentar von Pangaea ,

Woher nimmst du die Sicherheit, zu behaupten, man könne nach nach der Entfernung der Gynefix schwanger werden?

Immerhin wird der Knoten der Gynefix in der Muskelschicht der Gebärmutterwand fixiert und heilt dort ein. Beim Entfernen wird der Knoten herausgerissen, und es entsteht eine Verletzung und eine Narbe - und zwar genau an der Stelle, wo bei einer Schwangerschaft die Placenta sitzen soll.

Ich habe vergeblich versucht, in der medizinischen Literatur Publikationen zu finden, die diese Bedenken ausräumen.

Wenn du welche kennst, wäre ich froh über eine wissenschaftliche Quelle.

Kommentar von Kathy1601 ,

Diengynfix Kupferkette verhütet nur in dem sie in der Gebärmutter hängt natürlich wird beim entfernen die Gebärmutter verletzt aber da du keine Hormone einnimmst kannst du theoretisch direkt nach empfernen der Kette schwanger werden

Antwort
von blackforestlady, 39

Keine Ahnung warum Du Dich um die Verhütung kümmern musst, aber da gehören immer noch zwei dazu. Das musst Du halt ausprobieren um es festzustellen. Wenn Du das Pflaster auch nicht vertragen kannst, dann sollte er sich um Kondome kümmern. Schützen nicht nur vor einer Schwangerschaft, sondern auch vor diversen Krankheiten. Vielleicht sich auch vorab auf Krankheiten testen lassen, wenn das Kondom mal verrutschen sollte. 

Kommentar von BrennanAndbooth ,

Sicher ist sicher denn wir benutzen beides

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community