Frage von Rechtsfrager, 90

Vertrag unterschrieben - Wer hat Recht?

Hallo ich habe folgenden Vertrag unterschrieben, welche Hintergrund Infos dahinter stecken usw will ich nicht sagen. Hier der Vertrag: Person A willigt hiermit eine Summe von 40 Euro bis zum 1ten Juli, und sämtliche Waren, die im Besitz von Person B waren, aufzubringen, damit er weiterhin für immer XXX darf. Wird die geforderte Summe nicht an Person A bezahlt, so wird das Recht das er für XXX darf eingezogen. //Im Vertrag steht ja, das wenn die geforderte Summe nicht bezahlt wird, ich nicht mehr XXX darf, aber nicht die Waren. Er bestreitet das, wer hat Recht?

Antwort
von XxSlashxX, 33

Eigentlich hast du Recht. Dort wird zwar angegeben, damit du weiterhin XXX darfst (Mysterium ^^), aber nicht das dir das Recht sonst entzogen wird. Falls du also die geforderte Summe bis dahin zahlst, ist das kein Problem. Schwammiger Vertrag würd ich sagen (y). Also müsstest du jetzt halt das Geld zahlen und alles ist gut. Die Waren musst du nicht besorgen.

Kommentar von Rechtsfrager ,

Danke. Wie du vielleicht von den Antworten mitbekommen hast ist das ein Vertrag mit meinen Bruder haha ^^

Expertenantwort
von imager761, Community-Experte für Recht, 11

Das kommt darauf an: Sind A und/oder B minderjährig, mithin nicht voll geschäftsfähig oder verstößt XXX gegen die guten Sitten, ist die Vereinbarung nichtig, also von Anfang an unwirksam.

G imager761


Antwort
von SahnePudding16, 35

Man kann dir leider nicht genau weiterhelfen, wenn du nicht erzählst um was es sich handelt.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten