Vertrag runtergestuft, jetzt hohe Kosten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein alter Handytarif war nur deshalb so hoch, weil du mit einem Teil des Tarifes sozusagen ein Endgerät auf Ratenkauf finanziert hast. (Sprich: bei einem Tarif für 50€ zahlst du fürs Telefonieren und für die InternetFlat vllt 25€, der Rest ist eben fürs Handy im Wert von 700€, was du mit der Kaufsumme von angenommen 20€ ja nicht mal ansatzweise bezahlt hast.) Durchs Herunterstufen des Tarifs erfüllst du nicht mehr die Verpflichtung, dieses Endgerät zu bezahlen. Von daher musst du diese Kosten mit der Sondersumme begleichen. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aprilseventh
05.05.2016, 17:40

Nö, kein Handy dabei. Nur auf 5 Euro runtergestuft. Die Zahlung kommt angeblich deswegen zustande weil ich die Karte nicht genutzt habe.

0

Hast Du Dein Handy über den Vertrag bekommen, dann musst Du es auch über den Vertrag finanzieren.Was in den AGB steht, ist öffentlich zugänglich und nicht überraschend  - man muss es nur lesen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aprilseventh
05.05.2016, 17:38

Es ist kein handy dabei gewesen. Und das Geld soll wegen dem nicht nutzen bezahlt werden.

0

? wie setzten sich den die "Gebühr" zusammen ? welcher Vertrag , welcher Anbieter ?

Meinst du mit Gebühr die restlichen Monatskosten x 12=300 Euro  und sind diese dann auf einmal fällig oder wie ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aprilseventh
05.05.2016, 10:19

Nein laut Anbieter fällt diese Gebührenordnung alle paar Monate an, wenn der Vertrag überhaupt nicht genutzt wird. Aber das kann doch nicht sein, oder? Angeblich läuft der Vertrag dann auch weiter. Der kostet nur 5 € im Monat

0

Was möchtest Du wissen?