Frage von UNGEWISSEKOFFER, 125

Verträgt sich Schule mit einem Klinikaufenthalt?

Hallo,

Ich weiß nicht so genau, wie ich meine Frage verständlich stellen kann.ich hoffe ihr versteht meine Frage.

Wenn man in eine psychiatrische Klinik geht, verpasst man ja Schule, man kann zwar sicherlich auch in der Klinik selbstständig lernen oder vielleicht so Art Klinikschule besuchen.

Jetzt meine Frage, verliert man den Anschluß an die Schule? Hat einer Erfahrungen damit gemacht? Wie sieht es mit Klausuren aus, schreibt man die in der Klinik oder schreibt man die Nach? Ist es überhaupt ratsam, in der Qualifikationsphase für das Abi in eine Klinik zu gehen?

Vielen Dank im voraus für eure Antworten

Liebe Grüße UNGEWISSEKOFFER

Antwort
von sunflower2902, 125

Mein Freund war 7 Wochen in einer Psychiatrie. Er hat von mir jede Woche alle Mitschriften bekommen, da wir in einer Klasse sind. Er kam wieder und man bemerkte nichts. Er hatte zwar weniger Noten, aber man merkte keinen schulischen Nachteil. Im Gegenteil: er hatte sogar sehr gute Noten.

In meiner Klasse ist noch ein Mädchen für 3 Monate in dieselbe Psychiatrie gegangen und muss das Schuljahr wiederholen. Man muss dazu aber sagen, dass sie die Möglichkeit hatte, alles nach den 3 Monaten zu packen, mit etwas Fleiß. Den hatte sie nicht und daraus folgte es.

Kommentar von sunflower2902 ,

Dort gibt es pro Tag ca. 3Stunden Mathe, Deutsch, Englisch.

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

ah super danke dir : ) ich habe leider keinen der mir mitschriften geben könnte, einer der Gründe warum ich in die Klinik möchte ist mobbing

Kommentar von sunflower2902 ,

Mein Freund war wegen Rauchen/Alkohol und die Klassenkameradin wurde von der Mutter gezwungen wegen nichts (klingt doof, ist so.)

Antwort
von Pummelweib, 114

Es kommt immer drauf an, wie lange du bleibst, viele Kliniken bieten schon Unterricht an, das müsstest du mal abklären.

LG Pummelweib :-)

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

reicht der Unterricht den aus um am Ball zu bleiben?

Kommentar von Pummelweib ,

Das kann ich dir so pauschal nicht sagen, es kommt auf den Unterricht, dein wissen, deine Aufnahmefähigkeit, u.s.w. drauf an.

Aber darüber solltest du dir erst einmal keine Gedanken machen, erst einmal muss dir geholfen werden, das steht an erster Stelle.

LG Pummelweib :-)

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke leider bin ich mir selbst nicht mehr wichtig

Kommentar von Pummelweib ,

Bitte...das solltest du dir aber sein...LG Pummelweib :-)

Antwort
von Schizophreniker, 82

Ich ware mehrmals in einer Psychiatrie, viele Wochen am Stück, und trotzdem schreibe ich nur gute Noten. Du musst zwar einiges nachholen, aber wenn du mit den Lehrern redest, geht das schon.

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

super danke

Kommentar von Schizophreniker ,

Gerne:) ich wünsche dir alles Gute

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke ich dir auch : )

Antwort
von Mimiklops13, 72

Ich selber war insgesamt für 12 Wochen in einer Klinik hatte aber (ab der 5. Woche) die Möglichkeit meine Schule täglich zu besuchen, jedoch blieb ich meist nur so 4-5 Stunden, da es mir körperlich auch nicht besonders gut ging. Meiner Meinung nach kommt es sehr stark darauf an wie es dir,geht ich z.B. hab dann sehr starke Konzentrationsprobleme gehabt und bin eigentlich im Unterricht nur doof herumgesessen. 

Aber ja wie gesagt wenn du wirklich die Klasse schaffen willst geht das meiner Meinung auch, mit offenen und hilfsbereiten Lehrern noch besser...aber das würde ich mit der Schule klären ;)

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke die Situation in meiner Schule ist ausschlaggebend für meinen Wunsch in die Klinik zu gehen bzw von Wunsch kann da keine Rede sein, es ist eher die einzige Möglichkeit

Kommentar von Mimiklops13 ,

Okay das hört sich für mich jetzt so an wie wenn du dich nicht besonders wohlfühlen würdest... :(

Wieso ist es die einzige Möglichkeit?

Wäre es dann nicht eine Überlegung wert die Schule zu wechseln?


Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

eine Überlegung wäre es wert ,allerdings garantiert Mir niemand, dass es mir nach über 11 Jahre mobbing besser geht. die einzige Möglichkeit um mich nicht umzubringen

Kommentar von Mimiklops13 ,

Ich würde an deiner Stelle erstmal in eine Klinik gehen und dort werden sie dir vermutlich auch Tipps geben wie es mit der Schule weitergeht und was das beste für dich ist!

Aber mach dir nicht zu viele Sorgen um die Schule sondern kümmer dich erstmal um deine Gesundheit! Ist viel wichtiger. ;)

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke für mich zähle ich nicht, darum ist mir meine Gesundheit auch nicht mehr wichtig, ein Punkt an dem ich arbeiten muss. Danke

Kommentar von Mimiklops13 ,

Glaub mir ich versteh dich wirklich gut, war bei mir auch nicht anders aber mit der Zeit wirst du merken, dass es wichtigere Dinge als z.B. Schule gibt ;) ...und du wirst sehen wenns dir erstmal besser geht, dann gehts auch gleich wieder mit der Schule bergauf :D

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

Danke dass hoffe ich : )

Antwort
von Konata104, 84

Ich hab Erfahrung.

Es gibt eine Schule die dir das nötigste nach dem Lehrplan versucht beizubringen aber du musst ne Menge nachholen 'danach'.

Ich empfehle Schule zu wechseln unter dem Vorwand: ' Hab Angst dass ich deswegen gemobbt werde'

lg

Kommentar von UNGEWISSEKOFFER ,

statt in die Klinik zu gehen oder nach der Klinik die schule zu wechseln?

Kommentar von Konata104 ,

Danach - Ich muss zugeben die Klinik war nicht schön aber iwi überlebt man das... :3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community