Verträgt ein Hund mit 30kg 100g Zartbitterschokolade?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Deinem Hund wird nichts passieren, wenn er sonst gesund ist.

Aber was zum Teufel bringt einen Hundehalter dazu, potenzielles Gift einfach für den Hund erreichbar liegen zu lassen????

Tut mir leid, aber dafür habe ich NULL Verständnis!!!!!

Hier die Berechung:

LD 50 = 300 mg/kg KGW beim Hund.

Zartbitterschokolade enthält 16mg/g Schokolade. Mal 100 gleich 1.600 mg, oder 1,6 g. Entspricht der Aufnahmemenge.

300 mg/kg KGW beim Hund = 9 mg Theobromin gesamt, oder aber 5,63 Tafeln Zartbitterschokolade.

Achte besser auf dein Tier!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsHakunaMatata
20.03.2016, 23:31

Es ist nicht mein Hund und es waren Kinder die die Schokolade liegen gelassen haben. Er war jetzt in der Tierklinik und alles ist wieder gut. Ich konnte mir auch nie vorstellen dass ein Hund an Schokolade drankommt aber das war eine ziemlich verrückte Situation.

1

Das ist schon eine gefährlich hohe Dosis. Sie muss nicht zwangsläufig tödlich sein, kann aber bleibende Schäden hinterlassen.

Mir wäre das zu heiß.

Ich würde Kohletabletten geben und dann schnellstmöglich (=heute noch!) zum Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derbas
20.03.2016, 20:49

Vor der Gabe der Kohletabletten Erbrechen verursachen wenn's geht.

1
Kommentar von brandon
21.03.2016, 02:42
Ich würde Kohletabletten geben 

Und was genau sollen Kohletabletten in diesem Fall bewirken?

0

Gut das Ihr gleich gehandelt habt und zum Tierarzt gefahren seid. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

an dem theobromin aus einer ganzen tafel zartbitterschokolade kann der hund sterben.

also nicht sterben - elendig verrecken trifft es besser.

SOFORT zum tierarzt.

medizinischen tiernotdienst kannst du googlen.

nicht bis morgen früh warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf in der nächsten Tierklinik an und frag nach.

Wenn ein Hund etwas Giftiges gefressen hat, ist es unglaublich leichtsinnig, auf den Rat von Laien zu hören. Du weißt nicht, wer hinter den Antworten steckt und spielst mit der Gesundheit Deines Tieres!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrsHakunaMatata
20.03.2016, 20:42

Ja also es ist nicht mein Hund aber er ist jetzt auf dem Weg in die Tierklinik. Ich wollte mir nur mal anhören was andere dazu sagen.

2
Kommentar von MrsHakunaMatata
20.03.2016, 23:35

Nein, wenn du es genau wissen willst wir waren bei Freunden zum Essen. Deren Hund hatte Schokolade. Als wir darüber beraten haben, was wir jetzt machen hab ich gesagt ich hol mir hier mal Meinungen ein, vielleicht kennt sich ja jemand aus. Als deine Antwort kam, war schon längst der Tierarzt verständigt. Ich hatte echt Angst um den Hund und schreib keine Fragen aus Spaß.

3

Er wird wahrscheinlich viel Durst bekommen und vielleicht verstopft sein, aber bitte bitte sorgt dafür dass er niemals wieder Schokolade ist. Das ist nun wirklich nicht gut für ihn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
20.03.2016, 21:16

das ist nicht nur nicht gut, das ist giftig für den Hund! Menno. Einfach mal geschlossen halten, wenn man keine Ahnung hat.

5

Schokolade ist Gift für deinen Hund!

Ab zum Tierarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. SOFORT in die nächste Tierklinik!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

diese menge kann shcon sehr kritisch sein. bitte fahre zur naechsten tierklinik!!!.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das packt er. Sollte halt nicht öfter vorkommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lohengrimm
20.03.2016, 20:40

Oder anders: Die letale Dosis für deinen Hund beträgt etwa 3,0 Gramm Theobromin. In 100 Gramm Zartbitterschokolade sind exakt 570mg, also 0,570 Gramm Theobromin. Also: Chill out. 

1

Was möchtest Du wissen?