2 Antworten

Hallo physikermensch!

Gehen wir das durch:

Erster Absatz des verlinkten Artikels "5. Zeuge des Urknalls ..."

Die Art und Weise wie sich Galaxien großräumig anordnen und zu Galaxienhaufen zusammenfinden kann ebenfalls astronomisch sehr genau kartiert werden. Es zeigt sich, dass sich die Modelle für Galaxienhaufen dazu eignen, um aus Vergleich von Beobachtung und Theorie die kosmologischen Parameter zu bestimmen.

Der sagt tatsächlich eigentlich schon alles, nur sehr komprimiert formuliert.

Wichtig für ein Verständnis ist, was ist mit "kosmologischen Parametern" gemeint. Leider wir das im Text nicht gleich erläutert.

Mit nur sechs "kosmologischen Parametern" beschreibt heute ein kosmologisches Modell, das sogenannte ΛCDM-Modell bzw. Lambda-CDM-Modell die Entwicklung des Universums seit dem Urknall.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lambda-CDM-Modell

Vergleicht man dieses Modell mit Messungen, erkennt man, das Ding scheint zu stimmen.

Das war es eigentlich schon im Kern. Weiter unten im Text werden nur einige Methoden aufgezählt, die zur Auswertung empirischer Daten herangezogen werden.

Beispielsweise die Verwendung der Leuchtkraftfunktion.

Das ist eine Verteilungsfunktion, die die zahlenmäßige Verteilung von astronomischen Objekten für verschiedene Werte der Leuchtkraft wiedergibt.

Ist die Absolute Helligkeit (im Gegensatz zur der auf der Erde gemessenen!) der Objekte bekannt, bietet die Leuchtkraftfunktion eine Aussage über die Anzahl der Objekte in einem bestimmten Volumen.

So zeigt beispielsweise die Leuchtkraftfunktion der Sterne in der Sonnenumgebung, dass an Masse arme Sterne mit geringer Leuchtkraft lokal die häufigsten Objekte stellen. Helle, leuchtkräftige Sterne sind dagegen sehr selten.

(vereinfacht nach Spektrum Lexikon der Physik)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von physikermensch
13.12.2015, 13:33

Danke dir für die Antwort, jetzt ist es verständlicher :)

Kann ich mit dir irgendwie in Kontakt treten? Ich kann dir irgendwie weder eine Nachricht schreiben noch eine Freundschaftsanfrage senden. Ich sitze seit einiger Zeit an einem Referat über den Urknall und würde mich freuen wenn du einen Blick darauf werfen könntest und mir ggf. Verbesserungsvorschläge geben könntest.

0

Da steht unter anderem einfach gesagt: Die Galaxien sind beinahe regelmäßig angeordnet und da ist ein "System".

Den Rest.. naja ähhh xD Denk ich nochmal drüber nach

LG Paul

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?