Frage von DreiGegengifts, 24

Verteilung Kosten verbundene Anlagen - Heizkostenverordnung?

Es geht um eine Heizungsanlage, die Wärme und Warmwasser liefert. Die Anlage hat einen Heizkessel und wird mit Öl betrieben.

Habe ich den Rechenvorgang richtig verstanden?

Zunächst wird Q für das Warmwasser ermittelt. Dann wird dafür der Brennwert ermittelt und man weiß dann, wie viel Öl für das Warmwasser verbraucht wurde. Der Rest geht dann auf den Verbrauch zur Erzeugung von Wärme.

Richtig?

Falls ja: Kann statt der Brennwertermittlung auch der Anteil der Heizung durch Ablesen bestimmt werden (es gibt einen Wärmezähler für die Heizung)?

Antwort
von herakles3000, 21

Zum   2ten teil jeder Heizkörper hat zb ein Röhrchen oder ein digitales ablese gerät was den verbrauch anzeigt.Den sonst wären zb auch die Wärmeverluste mit in der Rechnung mit drin den die Rohre geben ja auch wärme  unterwegs ab.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Nein an den Heizkörpern wird nichts gemessen. Wo wird das gesetzlich festgeschrieben?

Kommentar von anitari ,

Heizkostenverordnung

Sofern es kein Haus mit nur 2 Wohnungen ist in der auch der Vermieter selbst wohnt.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Heizkostenverordnung

Nein ich meine an welcher Stelle

Kommentar von DreiGegengifts ,

Habs gefunden. Nein das gilt wohl nur für Heizkörper.

Antwort
von anitari, 15

Das ist jetzt deine xte Frage zum Thema Heizkosten und Heizkostenabrechnung.

Lies die entsprechende Verordnung dazu.

Seit 2014 sind übrigens separate Wärmemengenzähler für die Ermittlung der Warmwasseraufbereitungskosten bei verbundenen Anlagen vorgeschrieben.

Kommentar von DreiGegengifts ,

Die Verordnung habe ich schon mehrfach gelesen. Nützen tut das wenig. Ich kenne ja den Inhalt der Vorschrift aber der ist eben weder selbsterklärend, noch auf bestimmte Situationen zugeschnitten. Aber offenbar weißt du ja auch nicht mehr.

Seit 2014 sind übrigens separate Wärmemengenzähler für die Ermittlung der Warmwasseraufbereitungskosten bei verbundenen Anlagen vorgeschrieben.

Nur, wenn die Installation und der Betrieb keinen unzumutbaren Aufwand bedeuten. Hatte ich das nicht schon erwähnt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community