Frage von NameVergebenFFS, 80

Wie ist bei versuchtem Raub die Gesetzeslage?

Wenn jemand eine andere Person mit einem Messer bedroht und sagt "gib mir Geld / dein Handy / ...", im Endeffekt aber geht ohne etwas zu entwenden / dem Opfer körperlichen Schaden zuzufügen, was kann eine Anzeige dann erwirken?

Ich habe im Internet nur die Paragraphen zu Raub usw gefunden, konnte aber nicht rausfinden was passiert, wenn der Täter 'nur' versucht hat jemanden 'abzuziehen'.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nemesis900, 50

StGB §23 Absatz 1
Der Versuch eines Verbrechens ist stets strafbar, der Versuch eines Vergehens nur dann, wenn das Gesetz es ausdrücklich bestimmt.

Antwort
von NobopyCares, 50

der Erfolg der strafbaren Handlung ist nicht unbedingt relevant für den Tatbestand (aber wo kein Kläger da kein Richter!)

außerdem schlag mal 'gefährliche Drohung' nach 

Antwort
von JuraErstie, 55

Das nennt man Rücktritt vom Versuch. Gibt Online genug Litera dazu.

Kommentar von BalTab ,

Blödsinn

Kommentar von JuraErstie ,

https://strafrecht-online.org/lehre/ws-2014/strafrecht-at/§%2024%20-%20Rücktritt%20vom%20Versuch%20und%20tätige%20Reue%20KK%20443-462.pdf

Nur für dich mein Schatz.

Antwort
von OnkelSchorsch, 50

Dann greift räuberische Erpressung, der Versuch ist strafbar.

Antwort
von qugart, 33

§ 240 StGB Nötigung, § 241 StGB Bedrohung


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community